Beratung     Modelljahr     Radio     Mängel     Rückruf     Tips&Tricks     Reifen     Tuning     Chiptuning
Navi-Shop     FAQ     Forum     Literatur     Links     Suche     Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen

Stottern beim Beschleunigen, Golf VII, 1.2 TSI, 86 PS, BJ13

Hierhin gehören alle Beiträge die sich mit Bedienung, Fehlern oder Verbesserungsvorschlägen zu Forum und Website befassen.

Außerdem werden hier Links zu wichtigen Beiträgen des alten Forums gesammelt.

Stottern beim Beschleunigen, Golf VII, 1.2 TSI, 86 PS, BJ13

Beitragvon pagar » 24.01.2018 09:53

Hallo an Alle,
bin hier ganz frisch registriert und wende mich an Euch mit folgendem Problem.
Seit ca. 2 Jahren stottert der Golf beim Beschleunigen. Das ist mir auf Landstraßen und auf der Autobahn (Baustellen) aufgefallen.
Ich fahre ca. 80 kmh, im 5. Gang, bei ca. 1600 rpm. Beim Beschleunigen stottert er. Man kann sich das so vorstellen und es fühlt sich an wie als wenn das ASR eingreift !? ASR greift doch ein wenn beim Anfahren die Räder durchdrehen. Dann "stottert" er. Ich will damit nur das Stottern etwas beschreiben. Ist ähnlich aber nicht so extrem wie wenn das ASR eingreift.
Habe den Golf mindestens 7 mal bei mir in VW Werkstatt abgegeben, wo ich ihn auch gekauft habe. 7 mal konnte ich das auch den Meistern/Servicemitarbeitern vorführen. Sie haben schließlich den Nockenversteller ersetzt. NICHTS PASSIERT!
Dann habe ich mit Rückgabe und Austritt (schriftlich) aus dem Vertrag gedroht. Dann sollte ich ihn noch mal vorführen! Siehe da, er hat nicht gestottert!?
Habe endlich das Autohaus gewechselt. Konnte das Stottern beim ersten Besuch dem neuen Werkstattleiter vorführen, beim zweiten Mal aber nicht mehr! Zumindest war das für ihn nicht deutlich genug und er sagte mir das sei normal.
Ich schalte seit dem bei ca. 70-80 kmh, vor dem Beschleunigen auf den 4. Gang runter um das Stottern zu umgehen. Es ist auch dann weniger geworden auch wenn ich mal ab und zu im 5. Gang bei 80 kmh beschleunige. In den letzten Tagen ist es aber wieder extrem. Sogar beim Beschleunigen im 4. Gang stottert er, aber nur selten.
Die Garantie (5Jahre) läuft nun mitte Februar ab. Ich denke an eine Gebrauchtwagengarantie nach. Angebot der VW-Versicherung ca. 550 Euro, SB 100 Euro, ab 100.000 km Fahrleistung. Momentan habe ich 98.000 auf der Uhr.

Hat jemand von Euch diese Stotter-Erfahrung gemacht und hat er sogar eine Lösung?
Würde mich über Eure Antworten freuen.
pagar
pagar
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2018 16:02

Re: Stottern beim Beschleunigen, Golf VII, 1.2 TSI, 86 PS, B

Beitragvon einsjott6 » 26.01.2018 17:46

Hallo pagar,

also sowas aus der Ferne zu ermitteln ist natürlich gewissermaßen "Kaffeesatzleserei"

Dennoch mal ein paar Tipps, wo der Fehler liegen könnte.

Also nach einem mechanischen Problem hört sich das nicht an, also den Nockenwellenversteller zu tauschen halte ich für ausgemachten Quatsch.

Das hört sich eher nach einem Problem im Bereich Elektrik / Elektronik, wie Zündung, Benzineinspritzung, E-Gas, Lambdaregelung, Motorsteuerung etc. allgemein an.

Wurden denn nie die Fehlerspeicher der Steuergeräte, hier insbesondere des Motorsteuergerätes ausgelesen?

Da es nicht immer auftritt, müsste es dennoch von der Eigendiagnose erfasst werden und zumindest, als sporadischer Fehler abgelegt sein.

Am besten mal den Fehlerspeicher auslesen (lassen), bzw. nachfragen, ob dies bei den letzten Werkstattaufenthalten denn nicht gemacht wurde. Als Kunde habe ich Anspruch auf das Protokoll!

Was deine Beschreibung betrifft, sieht es eher so aus, als wäre irgendwo ein Kontaktproblem am Kabelbaum, wie oxidierte Stecker, oder banal einfach nicht richtig eingerastet zum Beispiel. Auch ein Kabelbruch kann sowas auslösen, als auch eine fehlerhafte Verbindung (kalte Lötstelle) in einem der vielen Sensoren, Steuergerät(e) etc...

Wenn da nix zu finden ist, kann man sich nochmal die Spritleitungen, Filter, Druckregler und die Benzinpumpe anschauen.

Auch die Ansaugung auf Falschluft untersuchen (lassen). Abgasseitig ebenfalls vom Krümmer bis zum Kat auf Undichtigkeiten hin überprüfen.

Mehr fällt mir gerade aktuell nicht ein! :wink:

Aber das sind ja schon mal paar Hinweise in die hoffentlich richtige Richtung.

Sollte aber eigentlich jede halbwegs begabte Werkstatt finden, wundert mich echt was für "Experten" da sich bisher versucht haben.

Gruß
Achim

P. S.:
Zieh den Thread direkt in den Golf VII Teil, wird dann besser wahrgenommen! :idea:
2x Golf IV R32 - BFH - GQV - 07/2003

1x Golf IV Highline 2,0l - AQY - ERF - 03/2000
Benutzeravatar
einsjott6
 
Beiträge: 2043
Registriert: 21.05.2006 06:20
Wohnort: Bad Homburg

Re: Stottern beim Beschleunigen, Golf VII, 1.2 TSI, 86 PS, B

Beitragvon pagar » 28.01.2018 13:53

Hallo Armin, hallo Forum
Achim, danke Dir für Deine Antwort und vor allem für Deine Mühe eine derart ausführliche Ferndiagnose aufzustellen. Ich werde all Deine Punkte/Vorschläge auf einer Liste der neuen, zweiten VW-Werkstatt präsentieren und hoffen, daß der Werkstattleiter diese ernsthaft aufnimmt und abarbeitet.
Deine Punkte möchte ich jedoch wie folgt kommentieren. Vielleicht kann man den einen oder anderen Punkt ausschließen und andere als mögliche Fehlerquelle favorisieren.
Ich sage erstmal hier noch mal Danke und freue mich auf weitere Hinweise, Kommentare und Vorschläge.
Pascal aus Ratingen
(alias pagar)

P.S
Weiß leider nicht wie ich diesen Thread direkt in den Golf VII Teil ziehen soll!?

Also nach einem mechanischen Problem hört sich das nicht an, also den Nockenwellenversteller zu tauschen halte ich für ausgemachten Quatsch.
Der Nockenwellenversteller ist bereits ausgetauscht, natürlich ohne Ergebnis.

Das hört sich eher nach einem Problem im Bereich Elektrik / Elektronik, wie Zündung, Benzineinspritzung, E-Gas, Lambdaregelung, Motorsteuerung etc. allgemein an.
Wurden denn nie die Fehlerspeicher der Steuergeräte, hier insbesondere des Motorsteuergerätes ausgelesen?
Da es nicht immer auftritt, müsste es dennoch von der Eigendiagnose erfasst werden und zumindest, als sporadischer Fehler abgelegt sein.
Am besten mal den Fehlerspeicher auslesen (lassen), bzw. nachfragen, ob dies bei den letzten Werkstattaufenthalten denn nicht gemacht wurde. Als Kunde habe ich Anspruch auf das Protokoll!
Der Fehlerspeicher hat nie einen Fehler oder ein Problem angezeigt.
Interessant zu erwähnen ist, daß letztes Jahr im Juli das Motorsteuergerät (MSG) ausgetauscht wurde.
Es fing damit an, daß eines Morgens der Wagen nicht ansprang. Erst hieß es eine Einspritzdüse wäre defekt, dann alle, dann der Kabelbaum oder das MSG. Zum Schluß und laut Rechnung, hat man das MSG ersetzt!


Was deine Beschreibung betrifft, sieht es eher so aus, als wäre irgendwo ein Kontaktproblem am Kabelbaum, wie oxidierte Stecker, oder banal einfach nicht richtig eingerastet zum Beispiel. Auch ein Kabelbruch kann sowas auslösen, als auch eine fehlerhafte Verbindung (kalte Lötstelle) in einem der vielen Sensoren, Steuergerät(e) etc...
Wenn dem so wäre, müßte das Stottern nicht bei allen Gängen, Drehzahlen und Geschwindigkeiten auftreten?
Es tritt hauptsächlich im 5. Gang auf, ab 1600 rpm und zwischen 70 und 90 kmh!
Selten im 4. Gang.
Ich habe das Stottern anfangs so beschrieben und in Verbindung mit dem ASR gebracht, daß es sich so anfühlt, nur nich so extrem! Ergänzend möchte ich das Stottern noch wie folgt beschreiben, daß es auch am Lenkrad (stark) zu spüren ist. Wie schlecht ausgewuchtete Reifen!


Wenn da nix zu finden ist, kann man sich nochmal die Spritleitungen, Filter, Druckregler und die Benzinpumpe anschauen.
Benzinpumpe wurde bereits ausgetauscht. Rest sollte von der „Fachwerkstatt“ bald gecheckt werden.

Auch die Ansaugung auf Falschluft untersuchen (lassen). Abgasseitig ebenfalls vom Krümmer bis zum Kat auf Undichtigkeiten hin überprüfen.
Interessant wäre hier Folgendes zu erwähnen - ich kann nicht genau sagen ob Folgendes zeitgleich mit dem Stottern aufgetreten ist – aber die ersten zwei Jahre nach dem Kauf des Wagens waren beides nicht vorhanden. Also, beim Beschleunigen (ab dem 2. Und 3. Gang) höre ich ein Geräusch aus dem Motorraum welches sich anhört als wäre es ein Diesel. Die „VW-Fachleute“ von der „1. Fachwerkstatt“ sagten es sei die Drosselklappe! Ich weiß es nicht.
...
pagar
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2018 16:02

Re: Stottern beim Beschleunigen, Golf VII, 1.2 TSI, 86 PS, B

Beitragvon einsjott6 » 29.01.2018 00:07

Hallo Pascal,

Der Fehlerspeicher hat nie einen Fehler oder ein Problem angezeigt.
Interessant zu erwähnen ist, daß letztes Jahr im Juli das Motorsteuergerät (MSG) ausgetauscht wurde.
Es fing damit an, daß eines Morgens der Wagen nicht ansprang. Erst hieß es eine Einspritzdüse wäre defekt, dann alle, dann der Kabelbaum oder das MSG. Zum Schluß und laut Rechnung, hat man das MSG ersetzt!


Seltsame Erklärungen und Schlüsse die daraus gezogen wurden! :?

Wenn der Wagen nicht anspringt, sind sicherlich nicht zuerst die Einspritzdüsen schuld, besonders keine einzelne. Denn dann würde der Wagen noch starten und zwar unrund laufen, aber laufen würde er. Selbst, wenn alle 4 Einspritzdüsen defekt wären (sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich), würde der Anlasser drehen. :idea:

Da allerdings kein Eintrag im Fehlerspeicher war, kommt das MSG zwar in Betracht, wenngleich selbst dann sogut, wie immer eine Fehlermeldung, wie "Steuergerät defekt" oder "Steuergerät gesperrt" protokolliert wird. Seltsame Erscheinung!

Wenn dem so wäre, müßte das Stottern nicht bei allen Gängen, Drehzahlen und Geschwindigkeiten auftreten?
Es tritt hauptsächlich im 5. Gang auf, ab 1600 rpm und zwischen 70 und 90 kmh!
Selten im 4. Gang.


Besonders zu beachten sind hier natürlich auch sämtliche Sensoren und Aktoren, der Ladedruckregelung und Kühlung. Das wären der Ladedrucksteller, der Ladedrucksensor und die Pumpe für die Ladeluftkühlung. Da bereits der Nockenwellenversteller getauscht wurde, sollte eher auch noch mal ein Blick dem Ventil für die Nockenwellenverstellung gewidmet werden, nicht daß jenes der ursprüngliche Auslöser der Problematik war. Überhaupt, hoffentlich wurden sämtliche Einstellungen und Einbaurichtlinien hinsichtlich des Tauschs des Nockenwellenverstellers beachtet! Schon um einen versetzten Zahn des Zahnriemens hat gewaltige Auswirkungen auf den Motorlauf, Leistungsentfaltung, Bechleunigungsvermögen, Abgaswerte etc....!!!

Interessant wäre hier Folgendes zu erwähnen - ich kann nicht genau sagen ob Folgendes zeitgleich mit dem Stottern aufgetreten ist – aber die ersten zwei Jahre nach dem Kauf des Wagens waren beides nicht vorhanden. Also, beim Beschleunigen (ab dem 2. Und 3. Gang) höre ich ein Geräusch aus dem Motorraum welches sich anhört als wäre es ein Diesel. Die „VW-Fachleute“ von der „1. Fachwerkstatt“ sagten es sei die Drosselklappe! Ich weiß es nicht.
...


Wurde schon mal die Drosselklappeneinheit gereinigt und anschließend eine DK-Adaption durchgeführt??

Fürchte am Ende ist es ganz was Banales und man sucht sich bis dahin den "Wolf" :cry:

Gruß
Achim
2x Golf IV R32 - BFH - GQV - 07/2003

1x Golf IV Highline 2,0l - AQY - ERF - 03/2000
Benutzeravatar
einsjott6
 
Beiträge: 2043
Registriert: 21.05.2006 06:20
Wohnort: Bad Homburg

Re: Stottern beim Beschleunigen, Golf VII, 1.2 TSI, 86 PS, B

Beitragvon pagar » 30.01.2018 09:00

Hallo Achim,
danke für die Rückmeldung.
Werde versuchen diese Woche, spätestens nächste Woche, eine weitere Diagnosefahrt mit einem VW-Mitarbeiter der neuen VW-Werkstatt zu vereinbaren.
Ich hoffe die Vorführung des Fehlers wird klappen, somit wird ein Auftrag daraus (noch in der Garantiezeit) und dann werden wir sehen.
Danke für die Tips und ich werde berichten.
pagar
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2018 16:02


Zurück zu Forum / Website

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

vom Forum empfohlen:
So wird's gemacht. VW Golf ab 09/97
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf IV SDI, TDI
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen