Forum Kaufberatung
Modelljahr
Tips
Probleme
Radio
 
Reifentips
 
Literatur
Links
Suche
Impressum

Neukauf: Qual der Wahl bei Motor und Reifen

Alles zum Golf 7, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.

Neukauf: Qual der Wahl bei Motor und Reifen

Beitragvon Peter Lechner » 12.06.2017 14:15

Hallo, und Guten Tag!

Bei uns steht der Kauf eines Golf VII an. Mein Sohn redet mit, meine Frau redet drein, und ich hab abgenutzte Nerven. Ich brauche Argumentationshilfe, aber auch zur Selbstberuhigung, Selbstbestätigung und Selbsttäuschung:

1. Reifen: Ich will 16-Zöller, 205/55, vor allem wegen des Abrollkomforts, aber auch wegen Gewicht, Preis und, naja, theoretisch, Luftwiderstand. Was ich will zählt aber nicht. Daher stehen auch 17-Zöller, 225/45 zur Debatte. Frage: hat jemand Erfahrung mit den 17-Zöllern? Oder kennt jemand sogar die 16er und 17er am Golf aus eigener vergleichender Erfahrung?

2. Motor: Es soll werden der neue 1,5 Liter ACT mit Zylinderabschaltung (mit Handschaltung). Ich fürchte mich vor allem Neuen wie der Teufel vorm Weihwasser (wir hatten einmal einen Citroen XM aus dem ersten Baujahr, bitte keine Fragen, die Wunden sind schon 20 Jahre alt, aber immer noch nicht verheilt). Wie ist die Einschätzung zu diesem Motor? Gab es mit dem (vergleichbaren?) Vorgänger (1,4 Liter) gröbere Probleme (sorry, ich war lang lang aus der Golfwelt weg und bin nicht up to date).

Danke im Voraus für Tipps, Hinweise, Empfehlungen usw.

LG
PL
Peter Lechner
 
Beiträge: 364
Registriert: 07.06.2005 20:30
Wohnort: Wien

Re: Neukauf: Qual der Wahl bei Motor und Reifen

Beitragvon Michael N. » 12.06.2017 19:08

1) 16" bin ich auf dem Golf 7 noch nie gefahren. Mit den 17" Winterreifen stelle ich das Fahrwerk auf Sport um, weil es mir sonst zu weich ist. Also ein bisschen Rest Komfort bleibt bei 17"

2) über ACT hat man nichts negatives gehört
Michael Neuhaus
Webmaster

VW Golf VII GTD
Bild
Benutzeravatar
Michael N.
Webmaster
 
Beiträge: 1625
Registriert: 21.05.2005 11:14

Re: Neukauf: Qual der Wahl bei Motor und Reifen

Beitragvon Peter Lechner » 14.06.2017 15:26

Es geht mir mehr um kleine Unebenheiten, Kanadeckel usw. Stören die sehr?

Eine Federung kann ja insgesamt weich sein, wie unser Mercedes 211. Aber der Abrollkomfort - schlecht ist er nicht, aber so richtig sanft auch nicht.
Peter Lechner
 
Beiträge: 364
Registriert: 07.06.2005 20:30
Wohnort: Wien

Re: Neukauf: Qual der Wahl bei Motor und Reifen

Beitragvon pedder » 07.07.2017 12:28

Tja, je grösser und breiter die Schlappen desto mehr leidet der Abrollkomfort.

+ 17 Zoll sieht gut aus, liegt satter auf de Strasse
- Komfort/Abrollkomfort.

Einen Mehr-oder Minderverbrauch wirst du in der Regel nicht feststellen

Ist halt alles eine Frage des Geschmacks und des Geldbeutels...evtl. mal DCC ins Auge fassen...

Ich persönlich würde im Sommer aus optischen Gründen 17 Zoll fahren und im Winter 16 Zoll

Der 1,5er Motor ist eine Neuentwicklung, da kann man nicht viel dazu sagen.

Übrigens, bei uns in der Familie lief mal ein W211 Avantgarde auf 245ern, das war definitiv eine Tortur in Verbindung mit den "tollen" Mercedes Sitzen bei Kanaldeckeln und sonstigen Unebenheiten...
pedder
 
Beiträge: 27
Registriert: 05.02.2011 16:08

Re: Neukauf: Qual der Wahl bei Motor und Reifen

Beitragvon Roger » 12.07.2017 10:34

Hallo Peter,

die 16er sind schon eine ziemlich Sparbereifung am Golf. Ich habe zwar nur längere Erfahrung auf dem VIer GTD damit, aber wenn ich für den Winter von 17“ Sommer auf 16" mit 205ern wechsle, bekomme ich in der ersten Autobahnausfahrt nasse Hände. Bei besseren Ausstattungen sind eh meist 17er Serie, Du schränkst Dich da also etwas in der Auswahl ein. Wenn Du sensibel bzgl. Querfugen bist, plane das DCC ein. Erwarte davon aber keine Wunder, ich habe mich nach der Probefahrt im VIIer GTI mit 19“ dagegen entschieden. Weil nur die Dämpferrate änderbar ist, aber natürlich nicht die Federn, ist das nur ein Kompromiss. Bringt aber etwas Linderung.

Für den Winter habe ich für den VIIer schon 17“ V-Reifen liegen, man muss halt wirklich Kompromisse machen ;).

Der neue 1.5er ist eine gute Wahl. Aktuellste Abgasnorm EU6c und ordentliches Drehmoment. Dass davon noch eine 130PS-Spritsparversion mit Millerzyklus nachgeschoben wird, weißt Du ? ACT gibt es schon länger im Polo ohne Probleme. Auch im GTI ist seit 2013 ein ähnliches System im Einsatz, mit dem der Ventilhub variiert wird. Hat Audi als Valvelift eingeführt und funktioniert.

Freu Dich schon mal auf Longlife IV mit 0W-20 und jährlichen Inspektionen …
Gruß
Roger

Golf GTI Performance DLBA
Benutzeravatar
Roger
 
Beiträge: 2472
Registriert: 22.05.2005 11:54
Wohnort: Rodgau


Zurück zu VII - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

VW Golf Story
 
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
 
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf VI ab 11/2012
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

VW Golf - Meister aller Klassen
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen