Forum Kaufberatung
Modelljahr
Tips
Probleme
Radio
 
Reifentips
 
Literatur
Links
Suche
Impressum

Fahrbericht

Alles zum Golf 7, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.

Fahrbericht

Beitragvon cedeka » 28.11.2012 01:18

Mahlzeit!

Konnte gestern mal einen Golf 7 als Ersatzfahrzeug testen, da mein "uralter" 6er im Zuge seiner Generalüberholung wieder in der Werkstatt stand. Habe den Bericht eigentlich für einen engeren "Golf-Bekanntenkreis" geschrieben, aber es kann ja nicht schaden auch hier die Golf 7 Saison einzuläuten.

Vorab aber noch ein paar erläuternde Worte:
Die Vergleiche beziehen sich in erster Linie auf den 6er in der Signatur und teilweise auch auf einen Golf 6 Plus Team, 105PS TDI, Handschaltung, RNS310, Xenon, Standheizung, MJ'11.
Alle Angaben ohne Gewähr. Habe nix nachgemessen oder gestoppt, die Angaben sind rein subjektiv und einzig meinem Popometer an dem einen Abend entsprungen.

Dies ist mein Resumee nach 130km.
Zuletzt geändert von cedeka am 28.11.2012 01:28, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Fahrbericht

Beitragvon cedeka » 28.11.2012 01:27

Ausstattung war recht üppig: Highline, 140PS BMT, DSG kleiner Navi, Xenon, angeblich alle Assistenten. Verkehrsschilderkennung nicht vorhanden - geht lt. meiner Konfigurator-Erfahrung auch nicht mit kleinem Navi.
Die Müdigkeitserkennung konnte ich zu keiner Reaktion bewegen, obwohl ich schon vor Tourbeginn ziemlich gerädert war und hektische, unstete Lenkbewegungen noch absichtlich obendraufgesetzt habe. Muß man vermutlich dauerhafter machen und nicht nur immer wieder mal eine Minute.
Für Fernlichtassistent und Sprachsteuerung war ich wohl zu doof oder es war doch nicht verbaut oder einfach fehlerhaft. Tasten für Sprachsteuerung waren jedoch vorhanden, hmm, mit VCDS ließ er sich aber noch (?) nicht auslesen um das zu überprüfen.

Aber auch ohne Fernlichtassistent war die Fahrbahnausleuchtung klasse, wenn auch in alter VW-Tradition zu tief eingestellt. Nochmal 'n Tick besser als bei meinem Plus, fand ich. Auch die dynamische Scheinwerfernachführung macht auf "Sport" Freude. Der Hammer ist jedoch das Abbiegelicht (über die Nebler) - das bringt jetzt richtigen Sichtgewinn anstatt nur den Hauch eines Lichtstrahls wenn man drauf achtet - wie bei meinem.

Rein optisch hätte er mir wohl ziemlich gut gefallen wenn er denn nicht schwarz gewesen wäre *kopfschüttel*. Auch die Viertürigkeit steht dem 7er besonders schlecht weil die Karosserie etwas flacher und schnittiger wirkt als beim 6er. Finde ich.
Innen auch sehr gelungen. Zumindest die Klavierlackoptik der Mittelkonsole sieht edel aus, die an den Türen ist etwas verändert und wohl gewöhnungsbedürftig. Dafür ist dort eine dezente weiße Lichtleiste integriert. Auch sonst leuchtet innen alles weiß was bei unserem rot leuchtet. Sieht zwar nicht besser, aber immerhin genausogut und schick aus.
Allerdings ist die ebenso schicke LED-Innenraumbeleuchtung ziemlich funzelig. Um deren Funktion zu ergänzen empfiehlt es sich ein paar Teelichter auf Armaturenbrett und Mittelkonsole aufzustellen.

Innenraumanmutung finde ich auch ziemlich identisch. Wir waren zu zweit unterwegs, keinerlei Engegefühl. Die Sportsitze vorne kommen mir vor wie die Komfortsitze beim 6er, der Sitzwangenabstand hat sich also nochmal etwas verbreitert und es besteht noch mehr Hin- und Herrutschpotential. Bei unseren kommt auch das Alcantara besser zur Wirkung.
Mittelarmlehne zu kurz, Aschenbecher wieder hinterm Schaltknauf versteckt, den man zu 50% mit der Zigarette treffen wird wenn man nicht hinschaut.
Mittelfach mit zwei Getränkehalterformen zwangsbestückt - als universelle Ablage also wenig geeignet. Bierflaschenöffner war auch keiner mehr da... :D

Beim Fahrprofil hatte ich mich recht schnell auf "Individuell" eingeschossen. Lenkung und Licht auf Sport - Getriebe, Klima und ACC auf Normal.

Der Motor hat für den Alltagsbetrieb richtig Spaß gemacht. Durchgetreten habe ich ihn natürlich nicht, das Auto hat ja gerade mal 1000km gehabt. Dennoch viel lebendiger, viel spontaner - fantastisch. Man gibt Gas und sofort beschleunigt das Auto - als ob das normal wäre :D.
Das DSG ist auf Normal (=D) auch nicht mehr so neurotisch sondern richtig brauchbar. Unser D entspricht beim 7er eher dem Eco-Modus. S ist so ungefähr gleich geblieben. Im Gesamten für'n Alltag also eine ganz andere Liga und nicht so'ne lahme Ente wie unserer.
Dafür nervt Start/Stopp in Verbindung mit DSG ziemlich - im Gegensatz zum Handschalter. Ich parke irgendwo ein und bevor ich überlegt hab ob ich nochmal korrigieren will ist der Motor schon aus und springt eine Zehntelsekunde später wieder an wenn ich den Rückwärtsgang einlege. Naja.

Verbrauch scheint deutlich geringer, wenn auch schwer vergleichbar weil der 7er noch 225er Sommereifen drauf hatte. Grob geschätzt ein knapper 1l weniger als meiner auf 100km. Auch die Kaltlaufsauferei hat sich entschärft - oder aber der Anzeigealgorithmus wurde geändert...
Lautlos dahingleiten geht mit unsrem jedoch schöner, der wird halt erst durch Drehzahl laut. Der 7er dagegen "durch Gaspedal", auch bei untertourig. Von der Zylinderabschaltung habe ich nichts bemerkt, außer anscheinend beim Verbrauch.

Was die Fahrerei betrifft hatte ich also wirklich meine Freude an dem Auto.
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Fahrbericht

Beitragvon cedeka » 28.11.2012 01:42

Von der Bedienung kann ich das aber nicht behaupten und das ist mein größter Kritikpunkt an dem Auto. Anscheinend haben sie alle Tugenden über den Haufen geworfen, die mich bei unserem fasziniert haben. Passé ist z.B. die genial intuitive Bedienbarkeit. Habe nach 3h immer noch in MFA und Navi rumstochern müssen um einzelne Funktionen oder ihre Einstellung wiederzufinden. Manchmal auch vergeblich... :D
Irgendwie ist auch die durchgängige Logik bei der Bedienung verlorengegangen. Das eine Menü bedient sich anders als das andere. Eine Escape/Zurück-Taste in Hardware gibt's weder am Lenkrad noch am Navi. Manchmal wird ein entsprechender Softkey auf dem Touchscreen eingeblendet, an manchen Stellen nicht. Der angezeigte rechte Slider auf dem Navi (bei längeren Auflistungen) ist u.U. etwas irreführend.
Der Touchscreen ist viel sensibler geworden. Meistens muß man nur leicht antippen, gelegentlich aber doch wieder 'drauf 'rumdrücken (?).

Das Lenkrad hat zusätzliche Tasten bekommen, z.B. Tempomat, und obendrein sind sie anders angeordnet - was viel schlimmer ist. Nix mehr mit "Cursorkreuz" - nichtmal mehr die Cursortasten trifft man blind. Aber wenn man ständig hinkucken muß welche Taste man drückt frage ich mich wozu man Lenkradbedienung überhaupt braucht. Als "Form follows coolness" könnte man das wohl beschreiben, "function" dagegen ist in Bedeutungslosigkeit versunken, wie mir scheint.

Die schlechte Benutzerführung setzt sich auch beim Navi fort. Der ist jetzt zwar schneller und womöglich auch etwas umfangreicher von der Funktionalität her, geworden, aber halt auch viel umständlicher. Und nervt ohne Ende wenn ich von der vorgeschlagenen Route abweiche. Bei jedem Feldweg soll ich dann umwenden. Der alte Dame forderte mich dagegen nur einmal dazu auf und hat sich dann in ihr Schicksal ergeben wenn ich stur weitergefahren bin - und hat eine neue Routenführung ausgerechnet.
Die Grafik ist hochauflösender und sieht cooler aus aber auch hier ist Funktionalität verlorengegangen. Ohne gleichzeitig in der MFA aufgeschaltete Pfeilnavigation kaum zu gebrauchen.

Mein Nokia hat sich übrigens lt. Anzeige nur per HFP verbunden statt per rSAP. Wurde letzteres ganz abgeschafft? K.A., fände ich schade.

Die elektrische Handbremse halte ich auch für eine fragwürdige Verbesserung. Was das bringen soll außer Mega-Streß im Fehlerfall (kann dann angeblich nur noch per Werkstatt entriegelt werden) weiß ich nicht. Irgendwie vermisse ich auch einen Handbremshebel, den ich blind ziehen und lösen kann. Bei dem Knopf muß ich nun wieder hinschauen um daran rumfummeln zu können...

Auch dem Park Assist ist Klarheit verlorengegangen. Der läßt einen bis zum Parkpiepserdauerton zurückstossen ohne Hinweis daß man jetzt wieder nach vorne fahren soll bzw. kann. Tut man das irgendwann freiwillig schnellt das Lenkrad herum und es geht weiter im gleichen Stil. Und so fort, bis man eben mehrzügig 'drin ist. Dafür kommt man jetzt in Parklücken rein, aus denen man ohne Ausparkassistent nie wieder rauskommt. Wenn's dumm läuft bleibt man also stehen bis der Golf 8 erscheint. Konnte das Einparken gerade noch rechtzeitig abbrechen als mir das klar wurde... :D

Der Regensensor braucht ewig zum booten oder fühlt sich anfangs irgendwie nicht zuständig. Wenn man den Wischer nicht manuell anschubst läßt er einen über eine Minute mit vollgeregneter Scheibe losgondeln.

Ganz miserabel ist der Klang, besonders bei den hinteren Lautsprechern. Die sind sehr leise und haben ein scheppriges Klangbild wie zu Golf 2 Zeiten. Womöglich waren die bei meinem aber auch defekt oder falsch angeschlossen. Könnt' ich sonst kaum glauben daß das wahr ist.

Absolut lustig ist dagegen der Lane Assist. Funktioniert recht gut wenn Fahrbahnmarkierungen da sind, egal ob gestrichelt oder durchgezogen, egal ob Landstraße oder zweispurig. Wenn man da beim Spurwechsel nicht blinkt muß man gegen das eigene Auto kämpfen. Besonders in der verschärften Einstellung lenkt er nicht erst wenn man der Linie nahe kommt sondern schon wenn man von der Idealspur in Fahrbahnmitte abweicht und fährt einem das Auto sogar selbstständig durch manche Kurve auf der Landstraße LOL. Zwar laut motzend (=pfeifend) und mit der Aufforderung man solle doch endlich die Kontrolle über die Lenkung übernehmen - aber er tut's.

Der Radartempomat ist auch ganz nett. Erkennt er ein vorausfahrendes Fahrzeug nimmt er das als Referenz, ansonsten gilt die gesetzte Geschwindigkeit. Er ist sich auch nicht zu schade auf die Bremse zu steigen wenn sich wie aus dem Nichts ein Vordermann nähert.

Nun ja, habe halt meine Gewohnheitsprägung und so manches fände ich wohl besser, wenn ich mich erst daran gewöhnt habe. Aber im Großen und Ganzen fühle ich mich mit meinem 6er ganz gut bedient, mal abgesehen von dem Vertrauensdefizit bezüglich seiner Haltbarkeit...
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Fahrbericht

Beitragvon Jo » 02.12.2012 09:19

Moin !

Ich hab ja schon lange gewartet bis der erste Fahrbericht hier auftaucht.....einfach mal um zu sehen wie Otto Normalkunde alles empfindet.

Ich "fahre" den Golf VII ja schon quasi seit Mitte Sommer, und erstaunlicherweise scheinen sich unsere Meinungen irgendwie anzunähern :D
Die fummelige Bedienung des neuen Multifunktionslenkrades ging mir auch sofort auf den Keks, ich war auf Anhieb nicht mal in der Lage intuitiv die Lautstärke des Radios zu verringern....musste echt zum Radioknopf greifen. Weniger wäre da echt mehr gewesen.
Vom dynamischen Licht war ich bisher auch nicht begeistert, ist mir zu viel Lichtgewusel drin wenn es nachts umschaltet.....aber da mag es sein das man sich erst dran gewöhnen muss da es ja eine komplette Neuerung ist. Allerdings bin ich dennoch absolut der Meinung dass das System im Touareg besser arbeitet.
El. Parkbremse.......ja, weiss auch nicht so recht.......aber was will man machen, gibts ja immer mehr und überall - kann man sich scheinbar nicht mehr gegen wehren.

Sehe es ansonsten aber so wie du : habe es nicht bereut das ich mir Anfang September noch einen Golf 6 Style gekauft habe......oder besser : ich bin nicht sauer das alte Modell gekauft zu haben anstatt auf das Neue zu warten.

Noch ein paar kleine technische Anmerkungen obenauf : das Ding in der Mittelkonsole ist jetzt stets ein Ablagefach und zu keiner Zeit Aschenbecher, bestellst du die Raucherversion bekommst du eine Oskartonne a'la Polo,Beetle oder Up in den Becherhalter gestellt. Man beteiligt sich aktiv an dem weltweiten Nichtrauchaufruf..... :roll:

Der Fernlichtassi funktioniert nach wie vor ausschliesslich auf der "Auto" Stellung des Lichtschalters, auch die Symbolik im Kombi ist dann analog Golf 6 dasselbe.

Dein VCDS kannste beim Golf 7 in die Tonne kloppen - das funktioniert da nicht mehr weil Systemumstellung in der OBD.
Gruß,der Jo

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
-Klaus Kinski-


Golf VI "Style" 1.6 TDI
BMW 316 1.6 E21
Lupo 1.0 "Princeton"
Benutzeravatar
Jo
 
Beiträge: 287
Registriert: 14.03.2007 21:18
Wohnort: Uelzen,Niedersachsen

Re: Fahrbericht

Beitragvon cedeka » 02.12.2012 12:47

Noch ein paar kleine technische Anmerkungen obenauf : das Ding in der Mittelkonsole ist jetzt stets ein Ablagefach und zu keiner Zeit Aschenbecher, bestellst du die Raucherversion bekommst du eine Oskartonne a'la Polo,Beetle oder Up in den Becherhalter gestellt. Man beteiligt sich aktiv an dem weltweiten Nichtrauchaufruf..... :roll:
Achso - da ist ja auch der Zigarrenanzünder hingewandert. Sicherlich zum Ärger von Besitzern mobiler Navis. Muß ich mir mal anschauen. Könnte dann schon eine Verbesserung sein - den Aschenbecher hinterm Schaltknauf fand ich jedenfalls ein ziemliches Ärgernis.

Dein VCDS kannste beim Golf 7 in die Tonne kloppen - das funktioniert da nicht mehr weil Systemumstellung in der OBD.
Hmm, im VCDS-Forum meinten sie daß man mit der Beta 12.10 (war's glaub ich) wieder drauf kommen sollte. Die gab's zu dem Zeitpunkt aber noch nicht.

Und sag mal bitte noch eines: Ist der Klang, besonders hinten, wirklich soo mies oder waren bei meinem die Lautsprecher kaputt?
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Fahrbericht

Beitragvon Jo » 02.12.2012 18:33

Hi,

ich muss zugeben das ich noch nicht wirklich hinten gesessen oder explizit auf den Radioklang geachtet habe - muss ich morgen auf Arbeit gleich mal nachholen, habe gerade einen Comfortline ohne Dynaudio in der Mache.

Wäre ja gut wenn die VCDS Fuzzi's das hinbekommen würden.....die alten VAS Geräte waren schon umständlich weil überholtes Betriebssystem, aber das neue Diagnosesystem treibt mich regelmässig in den Wahnsinn mit seiner Unübersichtlichkeit und schlechten Bedienbarkeit.....zumal ich mit Bj. 72 auch nicht gerade ein Generation-PC-Kind bin das mit dem Scheiss aufgewachsen ist :motz:
Gruß,der Jo

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
-Klaus Kinski-


Golf VI "Style" 1.6 TDI
BMW 316 1.6 E21
Lupo 1.0 "Princeton"
Benutzeravatar
Jo
 
Beiträge: 287
Registriert: 14.03.2007 21:18
Wohnort: Uelzen,Niedersachsen

Re: Fahrbericht

Beitragvon cedeka » 02.12.2012 22:47

http://www.vagcomforum.de/index.php?showtopic=17431&view=findpost&p=97314
Wir arbeiten bereits seit geraumer Zeit an der Abdeckung der MQB Modelle (neuer A3, neuer Golf etc.), in Kürze wird es dazu eine Beta 12.10 geben welche erstmals diese Modelle mit abdeckt. :)


... zumal ich mit Bj. 72...
Jungspund! :D

ich muss zugeben das ich noch nicht wirklich hinten gesessen
Muß man nicht hinten sitzen. Mir kam der Klang irgendwie "komisch" vor, dann ist mir aufgefallen daß die Beschallung fast nur von vorne kam. Fader angeschaut: Mitte. Nach hinten gedreht - es wird immer leiser und scheppriger. Ganz auf hinten kommt nur noch Blechdosensound und zudem recht leise. Eine ganze Liga Unterschied zu den vorderen - obwohl die auch nicht soo toll sind, aber immerhin noch akzeptabel.
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Fahrbericht

Beitragvon Jo » 03.12.2012 07:58

Moin !

Juhu!!!- dann besteht ja Hoffnung. Der Preis für's VCDS hat sich echt gelohnt würde ich mal sagen.

Bin grad auf Arbeit und hab mal in die Golf-Lautsprecher reingehört......Mann jetzt wo du es sagst fällt es mir auch auf, ein Klang wie bei Adolf's Volksempfänger :)

Au Backe.....
Gruß,der Jo

"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."
-Klaus Kinski-


Golf VI "Style" 1.6 TDI
BMW 316 1.6 E21
Lupo 1.0 "Princeton"
Benutzeravatar
Jo
 
Beiträge: 287
Registriert: 14.03.2007 21:18
Wohnort: Uelzen,Niedersachsen

Re: Fahrbericht

Beitragvon cedeka » 03.12.2012 18:07

Mann jetzt wo du es sagst fällt es mir auch auf, ein Klang wie bei Adolf's Volksempfänger
Tja von dem werden sie wohl die Restbestände aufgekauft haben um den heiligen Basispreis halten zu können. Oh Mann, ich hatte eigentlich "gehofft" daß die bei mir nur falsch angeschlossen waren.
So langsam sollte sich VW wohl freilich wieder von der Anwärterliste auf Premiumhersteller runterstreichen. Das war ein ~33.000E Auto was ich da gefahren bin und man muß sich schämen wenn hinten Leute sitzen.

Aber vl läßt ja der Händler bei der Bestellung mit sich reden: "Tausche elektrische Parkbremse gegen anständige Lautsprecher" - und Start/Stopp würde ich zumindest beim DSG-Modell noch als Bonus obendrauf legen... :D
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Fahrbericht GTD

Beitragvon Stefan W. » 24.08.2013 23:40

Nach 60Km Autobahn und 40Km Landstraße mit dem neuen GTD mit DSG und allem Spielkram fällt meine Wahl auf das Schaltgetiebe. Das Drehmoment des neuen Motors gefällt und der Wagen lag wie das sprichwörtliche Brett auf der Straße, aber auf einer Referenzstrecke mit äußerst leichtem Gasfuß bei abgeschalteter Klimaanlage, Eco-Modus, Licht aus und nur einen Spalt geöffnetem Schiebedach lag der Verbrauch deutlich zu hoch.
1. Golf VII GTD DSG 4,8l
2. Golf IV Variant TDI 150PS Schaltgetriebe 4,2l ( abends schon mal 3,8l geschafft, aber das ist dann kein Autofahren mehr)
3. Golf VI TDI 105PS Schaltgetriebe 3,6l

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen.
IV-Variant TDI ASZ 96KW+Chip seit 230000Km+Sachskuppl.+Standh.;205er auf OZ Ultraleggera;ab Jan. 07 Rußfilter
Golf V 1.4 Treueangebot 3-türig 195er verkauft für
VW UP 5-türig ab Okt.13 + Seat Leon St FR TDI alle auf Ganzjahresreifen
Wohnwagen T@b400L
Stefan W.
 
Beiträge: 179
Registriert: 08.06.2005 14:28
Wohnort: Dänischenhagen

Re: Fahrbericht

Beitragvon Shabooboo » 28.08.2013 19:55

Ich fahre den 2.0 TDI Handschalter mit ~6l/100km. Unter 5l komme ich kaum, nur wenn ich auf der Landstraße wirklich schleiche. Ansonsten bin ich top zufrieden mit dem 150PS-Diesel, der Motor schiebt kräftig an. Den GTD bin ich leider noch nicht gefahren, aber mein Bruder bekommt einen im November :).
- Golf VII Highline 2.0 TDI Handschalter in Oryxweiß
- Golf Plus Highline 2.0 TDI DSG DPF 103kW in bluegraphit
Benutzeravatar
Shabooboo
 
Beiträge: 694
Registriert: 18.06.2005 20:23
Wohnort: Niedersachsen


Zurück zu VII - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

VW Golf Story
 
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
 
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf VI ab 11/2012
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

VW Golf - Meister aller Klassen
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen