Beratung     Modelljahr     Radio     Mängel     Rückruf     Tips&Tricks     Reifen     Tuning     Chiptuning
Navi-Shop     FAQ     Forum     Literatur     Links     Suche     Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen
Motoroel-direkt.de

Golf IV /während der Fahrt leuchtet die gelbe Warnlampe auf

Alles zum Golf 4, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.

Golf IV /während der Fahrt leuchtet die gelbe Warnlampe auf

Beitragvon Juergen65 » 31.10.2006 17:43

Hallo,
meinen ersten und wahrscheinlich auch meinen letzten neuen PKW fahre ich nun schon seit Juni 1999. Der Golf IV TDI PD hat 115 PS und einen AJM Motor.
Kein Auto zuvor hat mir so viel Freude gemacht und mich stets zuverlässig ans Ziel gebracht.

Der Golf hat 118.000km auf dem Tacho.
Bis auf die jährliche Fehlerauslesung beim VW Händler hat der Golf die Werkstatt nur ein einziges Mal, beim Zahnrippenriemenwechsel, von innen gesehen. Gleichzeitig wurde auch die Klimaanlage gewartet.
Sämtliche Öl- und Filterwechsel sowie Arbeiten an den Bremsen mache ich seit 22 Jahren in Eigenregie.

Seit einigen Tagen ist es nun anscheinend vorbei mit der Zuverlässigkeit.

Vor 2 Wochen trat der Fehler erstmals auf. Keine 5 Minuten nach Fahrtbeginn (nicht kalt, nicht warm) leuchtete die gelbe Warnleuchte mit dem Glühfaden auf und für ca. 1 ½ Sekunden schien es das dem Motor der Diesel ausging. Ohne stehen zu bleiben ging die Fahrt aber weiter.

5 Tage später, ca. 10 Minuten nach einem Kaltstart leuchtete wieder die „Zündspulenwarnlampe“ und auch die Öldruckwarnlampe auf. Zeitgleich ging der Motor aus und der Bordcomputer meldete ein unübersehbares „STOP“.
Nach 3 minütiger Standzeit und endlosem Gurgeln sprang der Golf wieder an und die Fahrt ging weiter. Die Warnleuchten waren natürlich aus.

Heute hat uns das Auto gleich 2x überrascht.
Keine 5 Minuten nach dem Kaltstart ging auf der Autobahn bei 110km/h wieder die gelbe Warnlampe an und wieder, so schien es, hatte der Golf für max. 1 ½ Sekunden keinen Diesel. Die Fahrt ging auch dieses Mal ohne Unterbechnung oder Standzeit weiter.
Nach einer 3-stündigen Fahrpause ging die Fahrt zurück zum Wohnort. Wieder nach ca. 5 Minuten, mitten in der Innenstadt und mitten im Stau, leuchtete wieder die gelbe Lampe an und der Golf verweigerte den Dienst. Die Hölle.
Nach 3-minütigem Warten und wieder langem Gurgeln sprang der Golf wieder an und brachte uns heim.

Bereits nach dem ersten Ausfall bin ich zum VW Händler und habe für 14,82€ den Fehlerspeicher auslesen lassen. Leider war im Fehlerspeicher nichts zu finden.

Und nun bin ich ratlos und hier bei euch. :cry:

Ich bin derzeit leider ohne Job und auch ohne Geld.
Teure Experimente kann ich mir nicht leisten. Was könnte der Fehler sein?
Ich dachte schon an einem Defekt in der Motorsteuerung selbst, aber meine bessere Hälfte brachte mich eben darauf das der Fehler meistens nach einem Kaltstart auftritt und danach nicht mehr.
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Beitragvon einsjott6 » 01.11.2006 05:54

Hallo Jürgen,

dann wollen wir mal sehen, wie wir Dir helfen können.

Evtl. liegt es an den O-Ringen der Pumpe-Düse Elemente.

Ursache:

Über Laufzeit können vereinzelt Undichtigkeiten an der mittleren O-Ring-Abdichtung der Pumpe-Düse-Elemente auftreten.
Der mittlere O-Ring dichtet den Vorlauf im Zylinderkopf gegen den Rücklauf ab. Wenn ein Defekt an diesem O-Ring vorliegt, kommt es zu einer starken Leckage zwischen Vor- und Rücklauf und einem Druckverlust im Vorlaufsystem = Motoraussetzer.

Serien-Lösung:

Neue O-Ringe aus verbessertem Material.
Ab 05.2001

KD-Lösung:

Lokalisieren, ob die Beanstandung auf eine defekte Tandempumpe* oder einen defekten O-Ring zurückzuführen ist.
Prüfung des Vorlaufdruckes an der Tandempumpe* gemäß Reparaturleitfaden, allerdings bei 4.000/min. Dabei muss sich am Manometer ein min .Druck von 7,5 bar einstellen.

Druckanzeige min. 7,5 bar -> System i.O.
Druckanzeige [lt ] 7,5 bar -> Rücklauf abklemmen
Druckanzeige [lt ] 7,5 bar -> Tandempumpe* ersetzen
Druckanzeige min. 7,5 bar -> Tandempumpe* i.O.
-> O-Ringe ersetzen

*gilt nur für Fzg. mit elektrischer Vorförderpumpe ab Baujahr 09/2000


Im Beanstandungsfall O-Ringe aus verbessertem Material - ET-Nr. 038 198 051 C - einbauen.


Ansonsten kämen noch das Relais (Aufdruck 109) für die Spannungsversorgung Klemme 30 (+12V) auf der Zentralelektrik in Frage, sowie der Geber für die Motordrehzahl G28, der Hallgeber für die Nockenwellenposition G40 sowie der Geber für die Kraftstofftemperatur G81.
Wobei die Geber eigentlich alle diagnosefähig sind und somit eigentlich einen Eintrag im Fehlerspeicher hervorrufen müßten. Am einfachsten ist es erst einmal die O-Ringe der PD-Elemente zu überprüfen und dann (versuchsweise) das Stromversorgungsrelais zu tauschen.

Hoffe es sind die richtigen Tips dabei, evtl. könnten sich ja die TDI-Spezialisten hier im Forum noch mal zu Deinem Fall äußern. :wink:

Gruß
Achim
Golf IV GENERATION 1,6l 8V - APF - DUU - 03/2000

Golf IV R32 - BFH - GQV - 07/2003
Benutzeravatar
einsjott6
 
Beiträge: 1907
Registriert: 21.05.2006 06:20
Wohnort: Bad Homburg

Beitragvon Juergen65 » 01.11.2006 09:19

Hallo,

zuerst einmal VIELEN DANK :) für die Hilfestellung.

Stutzig macht mich bei den O-Ringen aber die Tatsache das der Golf diese Aussetzer immer nur 1x jeweils wenige Minuten nach dem Start hat. :!:

Wenn ich diesen Aussetzer hinter mir habe läuft der Golf ohne Probleme nach Hause, noch!

Währe diese Leckage nicht im Motorraum an den PD-Elementen zu sehen?

Erklärt Deine Fehlerbeschreibung auch das Aufleuchten der Vorglühwarnlampe?

Das Fehlerauslesen brachte wie schon beschrieben keine Abhilfe.

Gruß
Jürgen
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Beitragvon Roger » 01.11.2006 11:36

Hallo Jürgen,

Achim hat schon die wahrscheinlichsten Ursachen aufgezählt.
Dazu kämen evtl. noch ein verstopfter oder Nebenluft ziehender Dieselfilter und ein defekter Kühlmitteltemperaturgeber (ist vom Kombiinstrument getrennt).

Daher kann ich kaum glauben, dass kein Fehler abgelegt war. Warnlampe = Fehler. Möglicherweise konnte die Werkstatt den Fehler auch nicht deuten ?

Da Dich die Abfrage jedes mal was kostet, wirst Du so schwerlich weiterkommen. Falls der Fehler nur bis zum Abstellen gespeichert bleibt, muss der Motor zur Abfrage ggf. an bleiben. Oder Du legst Dir ein eigenes Interface zu ... siehe Fußzeile ;)
Gruß
Roger

Golf GTD CBBB KXZ
Benutzeravatar
Roger
 
Beiträge: 2462
Registriert: 22.05.2005 11:54
Wohnort: Rodgau

Beitragvon Juergen65 » 01.11.2006 11:55

Hallo Roger,

ich war auch sehr erstaunt das a) im Fehlerspeicher angeblich nichts gefunden wurde und b) ich dafür bezahlen musste.

Der Freundliche aus der Nachbarstadt hat dafür noch nie etwas berechnet.

An den Dieselfilter hatte ich auch schon gedacht. Den habe ich mehrfach bei der Inspektion "ausgelassen", also vernachlässigt.

Stutzig macht mich immer noch die Warnlampe für den Vorglühvorgang und das die Panne nicht bei jeder Fahrt vorkommt, wenn aber dann in den ersten 5 Minuten nach Fahrtbeginn, danach nicht mehr.

Ich werde mich morgen nachmittag mal ans Werk machen. Wenn der Fehler von mir oder ggf. einer Werkstatt gefunden wird melde ich mich wieder.

Eure Vorschläge nehme ich jedenfalls zum Freundlichen im Nachbarort mit.

Gruß
Jürgen
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Beitragvon Roger » 01.11.2006 13:02

Juergen65 hat geschrieben:An den Dieselfilter hatte ich auch schon gedacht. Den habe ich mehrfach bei der Inspektion "ausgelassen", also vernachlässigt.


Wieviele km ist denn der Filter schon drin ?
Womöglich kürzlich mal Biodiesel gefahren ?

Das normale Intervall bei Dieselbetrieb ist 60 tkm. Sollte das erreicht oder sogar überschritten sein, wirst Du spätestens beim ersten richtigen Frost massive Probleme bekommen, wenn er jetzt schon herumzickt. Raus damit.

Aber ich denke nicht, dass das die eigentliche Ursache sein wird.
Gruß
Roger

Golf GTD CBBB KXZ
Benutzeravatar
Roger
 
Beiträge: 2462
Registriert: 22.05.2005 11:54
Wohnort: Rodgau

Beitragvon Juergen65 » 01.11.2006 13:11

Nein, ich tanke meinen Diesel schon immer ausschließlich in Holland und NIEMALS Biozeugs. Alles wo BIO draufsteht kommt mir nicht ins Haus. :lol:

Der Dieselfilter wurde zuletzt beim km-Stand 95.000 gewechsel, das war am 21.08.2003. Heute hat mein Tacho 118.745km. Dies entspricht 23.745km.
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Beitragvon McViesch » 01.11.2006 13:17

Beim Relais 109 leuchtet keine Warn oder Fehlerlampe..der geht einfach aus..bzw. springt nicht an..ohne Warnungen oder Fehlerberichte im Steuergerät.
mein Ex GolfIV
TeilesuchDienst.de
LL Öl
VAG OBD EDC15/16 Chip-Tuning ab 150€
aktuelle VCDS-Software vorhanden !
Tachojustierung bei Tausch oder defektem Kombiinstrument.
LOGIN auslesen.
McViesch
 
Beiträge: 1248
Registriert: 07.06.2005 18:39
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Juergen65 » 01.11.2006 13:21

Selbst der Beifahrer spürte gestern als dem Motor auf der Autobahn sehr kurz der Diesel fehlte und die gelbe Warnlampe ebenso kurz aufleuchtete.
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Beitragvon Roger » 01.11.2006 14:28

Dann sollte der Filter selbst eigentlich kein Thema sein. Ergänzend kannst Du noch die Anschlüsse des Filters oben auf festen Sitz kontrollieren. Verdächtig ist v.a. der mit dem Draht-"Kleeblatt" gesicherte Stutzen, auch dem zwei kleine Dichtringe sitzen, ein schwarzer und ein blauer. Die müssen bei jedem Lösen ersetzt werden. Der Anschloss sollte fest im Filter stecken und mit dem bis zum Anschlag eingeschobenen Kleeblatt gesichert sein.

Wende Dich mal den restlichen Punkten zu, mir sieht das nach etwas Überlegung eher nach einem elektrischen Problem aus. Die Fehlerlampe kommt normalerweise bei Kraftstoffproblemen nicht sofort, sondern erst, wenn z.B. sekundär Fehler in den PDs auftreten, weil der Druck zu gering für vernünftiges Einspritzverhalten geworden ist.

Relais 109 ist bei Deiner Baureihe auch eher untypisch. McViesch hat da Recht, dann leuchtet i.d.R. nichts auf. Und es sind danach etliche völlig unspezifische Fehler abgelegt, die in alle möglichen Richtungen weisen. Sollte im Speicher nichts stehen, dann muss Dein Freundlicher systematisch alles abprüfen. Das wird ab einem gewissen Punkt sicher kostenpflichtig.
Gruß
Roger

Golf GTD CBBB KXZ
Benutzeravatar
Roger
 
Beiträge: 2462
Registriert: 22.05.2005 11:54
Wohnort: Rodgau

Beitragvon Juergen65 » 02.11.2006 14:21

Hallo,

heute ging der Motor wieder aus, mitten im Kreisverkehr. Dieses mal leuchtete die Batterie, Öllampe und die ASR Lampe im "Cockpit" aber nicht die Vorglühlampe.
Aber auch hier wieder 1x Aussetzen je Fahrt.
Beim zweiten außerplanmäßigen Stop leuchtete nur die ASR Lampe auf.

Selbst mit meinem schlauen Buch finde ich keinen der gesuchten Geber.
Ich weiß nicht ob es Sinn macht (aus Kostengründen) überhaupt einen Geber zu tauschen bzw. das 109er Relais zu tauschen.

Ich bin da jetzt mit meinem Latein am Ende und fahre gezwungenermaßen morgen nach VW.

Gruß
Jürgen
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Beitragvon Roger » 02.11.2006 14:40

Die unterschiedlichen Fehler-Anzeigen können auf ein zentrales Elektrikproblem hindeuten. Möglicherweise ein loses Massekabel, das gerade bei Kurvenfahrt vagabundiert. Waren die anderen Male dem Ausfall starke Kurven, Schlaglöcher oder Bodenwellen vorausgegangen ? Wird es auf einer Holperstrecke schlimmer ?

Ich kenne aus der Familie ein ähnliches Problem an einem älteren 3er-BMW. Dort war ein Massekabel am Generator nicht richtig angeschlossen. Das Ding sprang perfekt an, ging aber regelmäßig mitten auf der Autobahn aus. Nach kurzer Suche das lose Massekabel befestigt und gut war's. Kurz vorher wurde der Generator gewechselt und beim Einbau gepfuscht.

Wurden an Deinem Golf kürzlich Verbraucher nachgerüstet oder sonstige elektrischen Arbeiten ausgeführt ? Dann würde ich mal gezielt im Umfeld suchen.
Es kann sich auch lohnen, unterhalb des Lenkrads in der Zentralelektrik alle Relais auf festen Sitz zu prüfen. Da habe ich schon öfter mal fast rausfallende Relais gesehen.

Das ist aber wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Ohne systematisches Vorgehen kann man so allenfalls einen Zufallstreffer landen. Wenn z.B. ein Marder sein Unwesen in einem Motorkabelstrang getrieben hat, wird die Suche nur über Umwege zum Ziel führen. Totale blöde Fehler gibt es auch, wenn die Ablauflöcher des Wasserfangkastens verstopft sind und das Motorsteuergerät nach einer Autowäsche komplett unter Wasser steht.

Gebertausch ins Blaue macht sicher keinen Sinn. Die sind zu verbaut, um die nach "System Hoffnung" zu wechseln. Per Diagnose kann man die alle schön einzeln auf Plausibilität prüfen und behält saubere Hände und die Euros in den Taschen. Das Relais 109 kostet hingegen nur ein paar Euro, da könnte man sich das überlegen. Angesichts der differierenden Fehlerlampen könnte man daran denken. Bei den bekannten Fällen leuchtete zwar gar nichts, aber das muss nicht zwingend immer so sein.

Schon wegen der Unfallgefahr würde ich das Beseitigen langsam mal in Angriff nehmen (lassen).
Gruß
Roger

Golf GTD CBBB KXZ
Benutzeravatar
Roger
 
Beiträge: 2462
Registriert: 22.05.2005 11:54
Wohnort: Rodgau

Beitragvon Juergen65 » 02.11.2006 14:48

Gut Roger, hast mich überzeugt.
Fahre gleich nach VW und hole mal das 109er. Die Kabel und Relais auf festen Sitz überprüfen war so mit das einzige was ich eben selbst machen konnte. :oops:
Auf holpriger Straße passiert nichts besonderes. Die Fehler sind auch immer nur auf "sauber" geteerten Straßen aufgetreten.
Das einzige was an der Elektrik gemacht wurde, war im Winter 2005. Da habe ich den Tempomat eingebaut. btw. ich achte immer penibel auf festsitzende Kabel.

Bei den Fehlern heute und den merkwürdigen Armaturenbeleuchtungen war auch ich mir sicher das es was an der Elektrik sein "müsste".

"Klickt" es nicht (wenn auch leise) wenn sich der Motor wieder mal kurz verabschiedet?
Ich fahr dann jetzt mal zum VW Händler.

Gruß
Jürgen
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Beitragvon McViesch » 02.11.2006 22:51

schreib dann mal ob es das 109´er war ...oder was es denn überhaubt war.


Sven
mein Ex GolfIV
TeilesuchDienst.de
LL Öl
VAG OBD EDC15/16 Chip-Tuning ab 150€
aktuelle VCDS-Software vorhanden !
Tachojustierung bei Tausch oder defektem Kombiinstrument.
LOGIN auslesen.
McViesch
 
Beiträge: 1248
Registriert: 07.06.2005 18:39
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Juergen65 » 02.11.2006 22:56

Das 109er ist für 11,83€ nun gewechselt.
Werden morgen und die nächsten Tage mal Testfahrten unternehmen und euch informieren.

Gruß
Jürgen
Juergen65
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.02.2006 12:31
Wohnort: Karlstad / Schweden

Nächste

Zurück zu IV - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

vom Forum empfohlen:
So wird's gemacht. VW Golf ab 09/97
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf IV SDI, TDI
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen