Beratung     Modelljahr     Radio     Mängel     Rückruf     Tips&Tricks     Reifen     Tuning     Chiptuning
Navi-Shop     FAQ     Forum     Literatur     Links     Suche     Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen

ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperaturen

Alles zum Golf 4, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.

Re: ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperat

Beitragvon Foerster » 23.03.2012 14:31

Werte Kollegen,

vielen Dank für die zahlreichen Hinweise und Anregungen. Im Vergleich zu einem warmen Motor ist für den Startvorgang eines kalten Motors ein höherer Strombedarf (Batterie 85% Startkapazität), aber eine geringere Anlasserdrehzahl erforderlich. Wie TDI-Editon beschrieben hat, startet auch mein Motor im warmen Zustand fantastisch, bei den jetzigen Frühlingstemperaturen auch im kalten Zustand. Ich könnte den Doppeltemperaturgeber tauschen lassen, obwohl er erst 1 Jahr alt ist, dagegen spricht aber, daß ein Defekt im Fehlerspeicher vorhanden sein müßte. Zurückblickend ist das Problem erst nach dem Tauschen der Zylinderkopfdichtung (Anschlußgarantie) aufgetreten. Vielleicht ist auch die Tandempumpe (2004 gab es eine Rückrufaktion) nicht ganz dicht und zieht Luft. Ich werde den Meister bitten, ein durchsichtiges Kunststoffröhrchen einzubauen.
Wer von Euch heute die AutoBildzeitung gelesen hat, wird mit Erschrecken den Bericht über die TSI Motoren zur Kenntnis genommen haben. Einige Leser berichten von rasselden Geräuschen beim Starten. Leider treten diese Geräusche in ähnlicher Ausprägung morgens beim Kaltstart auf. Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?

Beste Grüße

Förster
Foerster
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.03.2012 19:40

Re: ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperat

Beitragvon gwg » 23.03.2012 15:47

TDI Edition hat geschrieben:Um die Anlasserdrehzahl zu prüfen, braucht man ein Diagnosegerät oder mal einen wirklich netten Freundlichen, der nicht wieder den Wagen am Vorabend haben will, um dann das übliche Programm (Kunde weiss ja sowieso nicht, wie lange Fehlersuche dauert) abspult. Der Hinweis von gwg ist grundsätzlich richtig. Aber welchen Einfluss haben die Außentemperaturen auf die Anlasserdrehzahl? Dies war ja meine Ausgangsfrage. :?: ...................
...................

:?



Hallo,
bei kaltem Motor (-Öl) benötigt der Anlasser mehr Drehmoment um die gleiche Drehzahl zu erreichen!
Ist die Batterie schwach und der Anlasser schon "älter", dann wird die notwendige Startdrehzahl des Motors eventuell nicht erreicht.
Gruss Günther
ab 30. 6. 2005 A4 Avant 3.0 TDI mit DPF


Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, ARL, 110 kW, 6-Gang, EZ 04/02, mit weiterem Pipapo


Ex: Bora Variant Highline, 1,9 PD-TDI, AJM, 85 kW
gwg
 
Beiträge: 3925
Registriert: 21.05.2005 22:28
Wohnort: Darmstadt

Re: ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperat

Beitragvon Desaster » 23.03.2012 16:41

Foerster hat geschrieben:Ich könnte den Doppeltemperaturgeber tauschen lassen, obwohl er erst 1 Jahr alt ist, dagegen spricht aber, daß ein Defekt im Fehlerspeicher vorhanden sein müßte.


Nicht unbedingt, in den meisten Fällen erfolgt eben keine Fehlermeldung, deshalb ist die Suche nach dem Verursacher ja auch so schwierig. Auf den Doppeltemperaturgeben kommt man da nicht unbedingt sofort. Und wenn er dann auch "erst" ein Jahr alt ist, kann man schnell geneigt sein, diesen auszuschliessen.
Und wie gwg es ja schon richtig beschrieben hat, ist die Last bei tiefen Temperaturen und kaltem Motor eben einfach höher. Wenn die Batterie nicht mehr die Beste ist, kann es schnell zu solchen Startproblemen kommen, da die Kapazität für den Startvorgang dann eben einfach nicht mehr ausreichend ist.
Gut möglich ist natürlich auch, das in Deinem Fall eine Verkettung mehrerer Probleme vorliegt. Ausschliessen kann man nichts.
Gruss
Desaster
Bis 07.05.2011 Golf IV TDi 96Kw Variant SportEdition mit DPF von HJS
Ab 14.05.2011 Mitsubishi ASX ClearTec 1.8 D-ID 4WD Instyle, schwarz
Desaster
 
Beiträge: 1435
Registriert: 07.06.2005 20:10
Wohnort: Niederzier

Re: ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperat

Beitragvon TDI Edition » 01.04.2012 20:33

Hallo zusammen,

konnte ein paar Tage lang nicht hier reinschauen, freue mich aber, dass es einige Threads gab.

Heute morgen bei +2 Grad gab es wieder die bekannten Probs. Drei Startversuche mit nur 2 sek Vorglühen blieben erfolglos. Der Motor sprang nicht an, orgelte aber einige Sekunden lang völlig nomal. Dann habe ich mir die Dieselleitungen angeschaut - ohne Luftblasen. Beim vierten Zündvorgang wurde endlich ca. 4 sek vorgeglüht und der Motor sprang ohne Probs an. Sehr merkwürdig. Bei allen Versuchen waren zusätzliche Verbraucher (z.B. Radio, Heckscheibenheizung) ausgeschaltet.

Also an einer schwachen Batterie liegt das mit Sicherheit nicht. Die wäre nach drei ordentlichen Orgelversuchen platt. Außerdem habe ich die Spannung ja gemessen - ohne Befund.

@Förster: Was gibt es bei Dir Neues zu berichten?

BTW, habe heute die 250 tkm vollgemacht.
Gruß,
TDI Edition

Golf IV, TDI, Edition, 08/00, 66 kW, ALH, reflexsilber, CT, BC, FFB, 4 e.b.FH, MAL, 311 tkm, bis 07/15
Mercedes E 280 T CDI, Avantgarde, 06/06, Mopf, 140 kW, obsidianschwarz, Sportpaket, 7-G Tronic, Comand, Xenon, Shzg, PDC, rd. 245 tkm
TDI Edition
 
Beiträge: 62
Registriert: 09.06.2005 20:46

Re: ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperat

Beitragvon TDI Edition » 11.12.2012 23:44

Hallo zusammen,

nachdem bis Mitte November die Temperaturen morgen noch deutlich im Plus-Bereich lagen, habe ich mit den etwa 5 bis 10 mal Zündung einschalten abgefunden, bis ich endlich nach dem Vorglühen starten konnte. In den letzten Wochen war es bekanntlich deutlich kälter und die Startprobleme verschlimmterten sich. Etwa zwanzig mal Zündung ein - zwischendurch mal auf- und abschließen mit FFB - dabei rd. 4 bis 5 mal kurzes Vorglühen mit Startversuch - danach war der Motor endlich an. Das nervte jeden Morgen und die Stimmung war down.

Zwischenzeitlich hatte ich mal die Verkleidung unter dem Lenkrad abgebaut und die Relaisplatte etwas freigelegt. Alle Relais wurden noch mal festgedrückt. Meine Vermutung: Relais 103, das in Abhängigkeit vom Temperaturwert des Temperaturfühlers die Vorglühzeit schaltet. Bei den Startversuchen habe ich das Relais auf festen Sitz gecheckt, aber keine wesentliche Verbesserung feststellen können. Da kommt man mit der Hand schon von oben schlecht ran; wie soll man da noch den Stromfluss messen. :?

Als dann auch noch letzte Woche nach dem Starten der Motor nach etwa 2-3 Sek. ausging und das gleich dreimal hintereinander, dachte ich mir: Jetzt ist auch noch die Wegfahrsperre i.A. Oder die Förderpumpe für den Diesel.

Es musste etwas passieren: Auf zum Fehlerspeicher auslesen!

1. Vermutung: Temperaturfühler
Es war aber kein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt. Auch nicht sporadisch. :(

2. Weitere Fehlereinträge:
Fehlanzeige!!! :? :? :?

Wie kann das sein???

Zunächst an den Zündanlaßschalter gedacht, aber dann müssten die Startprobs auch zumindest gelegentlich auch bei warmen Motor auftreten. Außerdem funktionierte der Blinker stets.

Zusammen mit meinem Schrauber nochmal nachgedacht. Er vermutete jetzt: Defektes Relais 109, das für die zentrale Stromversorgung zuständig ist. Aus meinen Erfahrungen und auch gem. Michaels Liste typischer Fehler ist das Relais 109 der Täter, wenn der Motor beim Fahren einfach ausgeht. Bei mir war es nach dem Starten der Fall und das riecht eher nach Wegfahrsperre. Mit dem Auslesen des Fehlerspeicher wurden ja schon mal teure Defekte ausgeschlossen, so dass der Tausch von Relais 109 (TN 1 J0-906-381-A) ein Versuch zu relativ niedrigen Kosten wert war.

Also neues Relais 109 gekauft und auf die Relaisplatte gesteckt. Und ... das Vorglühsymbol im KI leuchtete und der Motor startete nach dem Vorglühen. Doch nicht zu früh freuen, dachte ich mir. Nach etwa 5 Stunden Wartezeit und absolut kaltem Motor wurde bei -1 Grad C ein weiterer Startversuch unternommen. Und ... das Vorglühsymbol leuchtete und der Motor startete nach dem Vorglühen. :D :D :D

Seit vier Tagen geht das jetzt gut und ich denke, dass es das jetzt war.

BTW, bei mir war schon das graue (= neue) Relais 109 mit Produktionswoche 28/00 und Made in Portugal (nicht Tunesia) verbaut. Vermutlich ist da eine Kontaktverbindung nicht mehr bei den kalten Temperaturen geschlossen. Auch das graue Relais 109 kann Probleme nicht nur beim Fahren bereiten - q.e.d. (quod errat demonstrandum)

So, Kollegen, ich hoffe, Ihr habt bis hier durchgelesen - war ja eine Menge Text. :danke: :respekt: Aber je genauer die Beschreibungen sind, um so besser. Außerdem war es mir ein Anliegen, die Problemlösung nachzuposten, so dass dies möglicherweise anderen auch mal weiterhilft - wird leider zu oft vergessen.

Gruß,
TDI Edition
Gruß,
TDI Edition

Golf IV, TDI, Edition, 08/00, 66 kW, ALH, reflexsilber, CT, BC, FFB, 4 e.b.FH, MAL, 311 tkm, bis 07/15
Mercedes E 280 T CDI, Avantgarde, 06/06, Mopf, 140 kW, obsidianschwarz, Sportpaket, 7-G Tronic, Comand, Xenon, Shzg, PDC, rd. 245 tkm
TDI Edition
 
Beiträge: 62
Registriert: 09.06.2005 20:46

Re: ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperat

Beitragvon Foerster » 08.12.2014 22:51

Werte Kollegen,

nach langer Zeit melde ich mich zurück. Das Startproblem wurde am vergangenen Freitag durch Zufall gelöst. Ich habe wegen eines ölverschmierten Unterdruckschlauchs und eines recht gammeligen Kabels zum Plus-Pol die Werkstatt aufgesucht. Es stellte sich heraus, dass die Unterdruckpumpe (Tandempumpe) undicht war. Das Original-Ersatzteil sollte 400€ kosten. Ich habe dann eine Pierburg Pumpe einbauen lassen - und 180€ gespart. Das Plus-Pol-Kabel wurde ebenfalls erneuert, die Kontakte gereinigt. Alles zusammen für 279€ + 219,85€ (Pumpe)
in einer VW Werkstatt.

DER GOLF STARTET SEITDEM WIE EIN NEUWAGEN

Nach zwei Jahren ist das Problem behoben. Es wurden zwischenzeitlich die PD-Elemente abgedichtet, Temperatursensoren getauscht, ein neuer Teilmotor für 4500€ sollte eingebaut werden, weil das Startproblem an der eingelaufen Nockenwelle liegen sollte usw.

mit besten Grüssen

Förster
Foerster
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.03.2012 19:40

Re: ALH Startproblem bei kaltem Motor und frostigen Temperat

Beitragvon Desaster » 09.12.2014 12:46

Hallo,
danke für die positive Rückmeldung!
Schön, das Du nun wieder zufrieden bist.....! Geht doch!
Gruss
Desaster
Bis 07.05.2011 Golf IV TDi 96Kw Variant SportEdition mit DPF von HJS
Ab 14.05.2011 Mitsubishi ASX ClearTec 1.8 D-ID 4WD Instyle, schwarz
Desaster
 
Beiträge: 1435
Registriert: 07.06.2005 20:10
Wohnort: Niederzier

Vorherige

Zurück zu IV - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 5 Gäste

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

vom Forum empfohlen:
So wird's gemacht. VW Golf ab 09/97
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf IV SDI, TDI
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen