Beratung     Modelljahr     Radio     Mängel     Rückruf     Tips&Tricks     Reifen     Tuning     Chiptuning
Navi-Shop     FAQ     Forum     Literatur     Links     Suche     Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen
Banner 728x90

Reifen für 4er Golf

Alles zum Golf 4, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.

Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stig » 18.10.2013 17:19

Hallo
Erstmal vorweg, ich fahre einen 4er Golf SDI (68PS usw.). Von dem wurden mir kürzlich die Alufelgen samt Sommerreifen (195/65/R15) gestohlen. Nun habe ich von einem Kollegen (der hatte mal einen 4er TDI) billig Alufelgen bekommen, und zwar diese VW Montreal Felgen in 16 Zoll - siehe Bildanhang. Darauf sind abgefahrene 205/55/R16 Reifen drauf, die ich nächstes Jahr wechseln muss.

Jedenfalls hatte ich den Plan, auf diese "neuen" 16 Zoll Felgen wieder 195er Reifen aufzuziehen. Jetzt hab ich hier auf dieser Seite (http://www.michaelneuhaus.de/golf/golf4-reifen.shtml#zul) gesehen, dass das offenbar nicht erlaubt ist.

Ist es rein technisch trotzdem möglich, auf diese Montreal-Felgen 195/55/R16 aufzuziehen und die am 4er Golf zu verwenden oder gibts da Probleme mit dem Radkasten, der Fahrzeughöhe o.ä.? Für mich sind solche Details böhmische Dörfer, hab keine AHnung was geht und was nicht.

Hab mir auch überlegt, einfach die erlaubten 205/55/R16 zu verwenden, jedoch bin ich mir nicht sicher ob das der SDI dann auch noch gut hinbekommt? Der hat ja so schon wenig Leistung :)

Vielleicht könnt ihr mich ja etwas aufklären. Hab ja auch noch Zeit bis zum Frühjahr.
Danke schonmal!
Dateianhänge
alu.jpg
Stig
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2009 14:15

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon einsjott6 » 24.10.2013 05:58

Hallo Stig,

195/55 R16 geht beim Golf nur mit Einzelabnahme bei TÜ & Co. Kostet ziemlich unnütze Kohle. :wink:
Würde ich nicht machen, wegen 4cm mehr Reifenaufstandsfläche, Der SDI ist weder mit 195ern, noch mit 205ern ne Rakete, der Unterschied vernachlässigbar, da macht der individuelle Rollwiderstandswert schon deutlich mehr aus.

Mein Tip: Ein guter 205/55 R16 Markenreifen, reicht völlig, muß nicht mal Premium sein, beim SDI, ok & preiswert sind FULDA, DUNLOP, HANKOOK, UNIROYAL, FIRESTONE, KLEBER, NOKIAN, mit Abstrichen auch der Billig-Koreaner NEXEN, aber bitte kein CHINA-ZEUG, zum Teil lebensgefährlich, falsches Sparen beim Reifen, kann u. U. tödlich sein, da nützt das beste Auto mit ABS,ASR,EDS,ESP & Co nix wenn die Reifen nichts taugen. :idea: :wink:

Gruß
Achim
2x Golf IV R32 - BFH - GQV - 07/2003

1x Golf IV Highline 2,0l - AQY - ERF - 03/2000
Benutzeravatar
einsjott6
 
Beiträge: 2032
Registriert: 21.05.2006 06:20
Wohnort: Bad Homburg

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stefan W. » 26.10.2013 20:38

...und wennDu nicht in den Bergen wohnst, dann nimm Ganzjahresreifen. Damit hast Du dann 80.000Km Ruhe.
IV-Variant TDI ASZ 96KW+Chip seit 230000Km+Sachskuppl.+Standh.;205er auf OZ Ultraleggera;ab Jan. 07 Rußfilter
Golf V 1.4 Treueangebot 3-türig 195er verkauft für
VW UP 5-türig ab Okt.13 + Seat Leon St FR TDI alle auf Ganzjahresreifen
Wohnwagen T@b400L
Stefan W.
 
Beiträge: 179
Registriert: 08.06.2005 14:28
Wohnort: Dänischenhagen

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stig » 29.10.2013 12:03

einsjott6 hat geschrieben:Der SDI ist weder mit 195ern, noch mit 205ern ne Rakete, der Unterschied vernachlässigbar, da macht der individuelle Rollwiderstandswert schon deutlich mehr aus.

danke, genau darum geht es mir. ich brauch das auto nur, damit es mich von a nach b bringt, mir reicht die schwache motorisierung völlig. also wenn es egal ist, dann kauf ich einfach 205er auf die 16er felgen und fertig.

danke
Stig
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2009 14:15

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon einsjott6 » 30.10.2013 08:49

Stig hat geschrieben:
einsjott6 hat geschrieben:Der SDI ist weder mit 195ern, noch mit 205ern ne Rakete, der Unterschied vernachlässigbar, da macht der individuelle Rollwiderstandswert schon deutlich mehr aus.

danke, genau darum geht es mir. ich brauch das auto nur, damit es mich von a nach b bringt, mir reicht die schwache motorisierung völlig. also wenn es egal ist, dann kauf ich einfach 205er auf die 16er felgen und fertig.

danke


Hallo Stig,

genau so ist es, also frei nach Udo Lindenberg: "MACH DEIN DING, EGAL WAS DIE ANDEREN LABERN..........." :wink: 8-) :D

Gruß
ACHIM
2x Golf IV R32 - BFH - GQV - 07/2003

1x Golf IV Highline 2,0l - AQY - ERF - 03/2000
Benutzeravatar
einsjott6
 
Beiträge: 2032
Registriert: 21.05.2006 06:20
Wohnort: Bad Homburg

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon CvKKvC » 30.10.2013 10:29

Hallo,

ich möchte mich da Stefan W. anschließen. Auf meinem G6 hatte ich zwangsläufig als Jahreswagen die Ganzjahresreifen drauf. Welcher Mitarbeiter in WOB benötigt für ein paar Monate schon Winterräder ...
Die verbauten "goodyear vector 4seasons 205/55 r16" haben mich voll und ganz überzeugt, nicht nur im Sommer auf der Bahn und in schnell gefahrenen Landstraßenkurven, sondern vor allem im Winter - und selbst bei viel Schnee und Eis im Schwarzwald etc.
Nach 30TKM waren noch gut 5 mm Profil messbar. Ich kenne das Gerede, Ganzjahresreifen wären "nur" ein Kompromiss, denke aber, dass das nur die halbe Wahrheit ist. In Wahrheit will man mit dem "dummen" Autofahrer schön Kasse machen. Berichte uns...

VG

CvK
CvKKvC
 
Beiträge: 164
Registriert: 01.07.2009 16:05

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stig » 03.11.2013 17:45

Danke für alle Antworten, da meine Sommerreifen auch nicht mehr allzu gut aussehen, sind Ganzjahresreifen vielleicht wirklich eine Idee.

Muss aber zum eigentlichen Thema zurückkommen. Hab kürzlich einem Kollegen von meinem Plan erzählt, aus Bequemlichkeitsgründen und weil die Felgen nunmal schon vorhanden sind, 205er auf den SDI zu montieren. Er hat mir dringend abgeraten. Er meinte, ein SDI mit 205er würde sich anfühlen, als wenn der Golf nur 50PS hätte. Ich habe dagegengehalten, dass da bisher immer 195er Sommerreifen drauf waren und das für mich ausreichend war. Er meinte noch, dass in diesen Motorklassen (also 68PS SDI und ähnlich) 1cm Reifenbreite sehr viel ausmacht! Ich kanns mir ja nicht vorstellen...
Stig
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2009 14:15

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stefan W. » 03.11.2013 18:06

So gesehen, fährt Dein Kollege sicher nur auf 4 Notreifen.
Gewicht und Fahrwiederstand sind einfach optimal.
Für die etwas stärker motorisierten Modelle war die 205er Bereifung nicht ohne Grund Serie.
Ein netter Kompromis.
Höchstgeschwindigkeit und Spritverbrauch können im einstelligen Bereich schlechter sein, aber zweimal
im Straßenverkehr vorausschauend gefahren, ergibt ein besseres Potential.
205 ist ja auch keine "Krawallgröße" für Proleten mit einer "Bastelbude".
Nimm daher was Du hast und lege das Ersparte z.B. für einen Kurzurlaub an.
IV-Variant TDI ASZ 96KW+Chip seit 230000Km+Sachskuppl.+Standh.;205er auf OZ Ultraleggera;ab Jan. 07 Rußfilter
Golf V 1.4 Treueangebot 3-türig 195er verkauft für
VW UP 5-türig ab Okt.13 + Seat Leon St FR TDI alle auf Ganzjahresreifen
Wohnwagen T@b400L
Stefan W.
 
Beiträge: 179
Registriert: 08.06.2005 14:28
Wohnort: Dänischenhagen

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stig » 26.03.2014 12:42

Hallo zusammen,
wollte nur mal eben mitteilen, dass ich jetzt Sommerreifen aufgezogen habe. Ich habe mich auf keine Experimente eingelassen und einfach auf die vorhandenen Felgen (siehe Foto erster Beitrag) die dafür passenden und auch für meinen 4er SDI typisierten 205/55 R16 Reifen aufgezogen. Alles ohne Probleme. Kein Leistungsverlust (bei 68PS ;) feststellbar. Bin zufrieden wie es jetzt ist.

Jetzt noch zwei Fragen zum Thema. Um zu vermeiden, dass mir nochmal die Reifen abmontiert werden, überlege ich die Anschaffung dieser Felgenschlösser. Sinnvoll?

Und die zweite Frage. Brauche ich Zentrierringe wenn VW-Felgen auf einem VW montiert sind? Ich hatte vorher nämlich andere Alu (Drittanbieter) mit Zentrierringen drauf. Ich hab bisher mit den VW-Felgen nix gemerkt (Zittern am Lenkrad o.ä.).

Lg
Stig
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2009 14:15

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stefan W. » 26.03.2014 22:22

Felgenschlösser sind sinnvoll, aber keine Garantie.
Ohne notwendige Zentrierringe hättest Du die Felgen schwer ans Auto bekommen. Scheint also alles ok.
Zu der Aussage: "Bei VW-Felgen braucht man nie Zentrierringe" würde ich mich aber nicht hinreißen lassen.
Die ab Werk gelieferten Felgen werden schon aus Kostengründen auf zusätzliche Teile verzichten.
Schön zu hören, dass Dein Auto jetzt gut bereift fährt.

Nach 230000Km überlege ich gerade eine Neuanschaffung und habe große Probleme ein Fahrzeug mit dieser Leistung und dem kleinen Verbrauch zu finden. Ein Golf 1.6 ist im Verbrauch besser, aber kann keinen Wohnwagen ziehen. Ein GTD verbraucht 0,5 bis einen Liter mehr...
IV-Variant TDI ASZ 96KW+Chip seit 230000Km+Sachskuppl.+Standh.;205er auf OZ Ultraleggera;ab Jan. 07 Rußfilter
Golf V 1.4 Treueangebot 3-türig 195er verkauft für
VW UP 5-türig ab Okt.13 + Seat Leon St FR TDI alle auf Ganzjahresreifen
Wohnwagen T@b400L
Stefan W.
 
Beiträge: 179
Registriert: 08.06.2005 14:28
Wohnort: Dänischenhagen

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stig » 28.03.2014 16:23

Vielleicht schau ich die nächsten Tage mal zu irgendeinem VW Händler und frag mal wegen den Ringen. Ich wüsst ja nichtmal welche Größe usw.

Kann mir jemand sagen, welche "Größe" ich bei einem Felgenschloß für einen 4er Golf brauche? Ich finde da keine Info und hab keine Ahnung. Hab heute schnell bei einem Autpteilehändler reingeschaut und wurde vom Angebot fast erschlagen.
Stig
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2009 14:15

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stefan W. » 28.03.2014 17:48

Eine Radschraube herausdrehen und mit in den Laden nehmen.
Gewinde; Bundform(Kegel oder Kugel) und die Länge sind dann vorgegeben.
IV-Variant TDI ASZ 96KW+Chip seit 230000Km+Sachskuppl.+Standh.;205er auf OZ Ultraleggera;ab Jan. 07 Rußfilter
Golf V 1.4 Treueangebot 3-türig 195er verkauft für
VW UP 5-türig ab Okt.13 + Seat Leon St FR TDI alle auf Ganzjahresreifen
Wohnwagen T@b400L
Stefan W.
 
Beiträge: 179
Registriert: 08.06.2005 14:28
Wohnort: Dänischenhagen

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Roger » 03.04.2014 16:00

Stefan W. hat geschrieben:Felgenschlösser sind sinnvoll, aber keine Garantie.

Sehe ich auch so, gerade wenn die Räder schon geklaut wurden, würde ich auf Schlösser setzen. Bei Alus ab Werk sind die eigentlich eh dabei.

Nach 230000Km überlege ich gerade eine Neuanschaffung und habe große Probleme ein Fahrzeug mit dieser Leistung und dem kleinen Verbrauch zu finden. Ein Golf 1.6 ist im Verbrauch besser, aber kann keinen Wohnwagen ziehen. Ein GTD verbraucht 0,5 bis einen Liter mehr...


Mit was vergleichst Du ? Mit dem ASZ ?
Ich bin vom ASZ auf den GTD umgestiegen. Verbrauch ist bei meinen Fahrbedingungen exakt gleich geblieben. Wenn Du nicht ständig voll auf dem Pinsel stehst, wird der GTD womöglich sogar weniger brauchen.
Gruß
Roger

Golf GTI Performance DLBA
Benutzeravatar
Roger
 
Beiträge: 2473
Registriert: 22.05.2005 11:54
Wohnort: Rodgau

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Stefan W. » 04.04.2014 10:31

Roger hat geschrieben:Mit was vergleichst Du ? Mit dem ASZ ?


@Roger
Verglichen habe ich Skoda Octavia RS und Golf GTD mit meinem ASZ-gechipped.
Drehmoment bei den neuen Motoren war schon bei niedrigen Drehzahlen besser.
Bei höheren Drehzahlen läuft mein ASZ besser. Auf der Autobahn war insbesondere der gefahrene GTD mit DSG eine Enttäuschung.
Oberhalb von 200Kmh wollte sich die Nadel gar nicht mehr bewegen. Bei meinem alten ASZ wird bei exakt 200 in den sechsten Gang geschaltet und erst ab 215 nur noch langsam beschleunigt.

Der Verbrauch auf einer täglich von mir gefahrenen Referenzstrecke ist dann das Todesurteil für den Golf gewesen. Trotz Ecomode und abgeschalteter Lüftung lag der Verbrauch bei 4,8l.
Zum Vergleich:
Skoda 4,5l
ASZ 4,2l
Golf VI TDI mit 105PS und 1,6l Hubraum 3,6l
VW UP 75PS 3,8l Super

Technischer Fortschritt sieht für mich beim Golf anders aus.
Der neue Supersparer im Audi A3 mit 110PS kann auch nicht gewählt werden, da das Ding keine brauchbare Anhängelast hat. Selbiges gilt für den Beetle. In der Werbung und im Spielzeugbereich andauernd mit einem
Wohnwagen (T@b) gezeigt, ist doch das neue Modell in Deutschland nicht für Anhängerbetrieb zugelassen.
An die alten Graugussmotoren mit 140PS will ich auch nicht ran, da diese weder Drehmoment noch leistungsstark sind und kaum Heizleistung im Winter abgeben. Damit scheiden dann auch Tiguan und Yeti aus.
Bleibt bei herabgesetzten Ansprüchen in der Qualität einzig der Seat Leon ST.(Sogar mit Handbremse)
Gruß
IV-Variant TDI ASZ 96KW+Chip seit 230000Km+Sachskuppl.+Standh.;205er auf OZ Ultraleggera;ab Jan. 07 Rußfilter
Golf V 1.4 Treueangebot 3-türig 195er verkauft für
VW UP 5-türig ab Okt.13 + Seat Leon St FR TDI alle auf Ganzjahresreifen
Wohnwagen T@b400L
Stefan W.
 
Beiträge: 179
Registriert: 08.06.2005 14:28
Wohnort: Dänischenhagen

Re: Reifen für 4er Golf

Beitragvon Roger » 04.04.2014 14:23

Stefan W. hat geschrieben:@Roger
Verglichen habe ich Skoda Octavia RS und Golf GTD mit meinem ASZ-gechipped.
Drehmoment bei den neuen Motoren war schon bei niedrigen Drehzahlen besser.
Bei höheren Drehzahlen läuft mein ASZ besser. Auf der Autobahn war insbesondere der gefahrene GTD mit DSG eine Enttäuschung.
Oberhalb von 200Kmh wollte sich die Nadel gar nicht mehr bewegen. Bei meinem alten ASZ wird bei exakt 200 in den sechsten Gang geschaltet und erst ab 215 nur noch langsam beschleunigt.

Der Verbrauch auf einer täglich von mir gefahrenen Referenzstrecke ist dann das Todesurteil für den Golf gewesen. Trotz Ecomode und abgeschalteter Lüftung lag der Verbrauch bei 4,8l.
Zum Vergleich:
Skoda 4,5l
ASZ 4,2l
Golf VI TDI mit 105PS und 1,6l Hubraum 3,6l
VW UP 75PS 3,8l Super


Dein Fahrprofil scheint doch ein etwas anderes als meines zu sein. Mein Gesamtverbrauch nach aktuell 98tkm mit dem GTD liegt genau da, wo er auf 170tkm mit dem ASZ auch lag: bei 5.8l .

Davon abgesehen kann man EU5 mit DSG und DPF mit einem gechippten EU3-Handschalter (?) und offenem DPF ohne aktive Regeneration schlecht vergleichen. Das würde den ASZ gleichermaßen bremsen. Merkwürdig ist allerdings die subjektive Drehmomentempfindung. Gerade die PDs waren traditionell unten herum stark, während sie ab spätestens 3.500 rpm dicht machten. Den CR kann man freudig bis 4.500 rpm jubeln lassen, bevor er nachlässt. Kann aber am Chip liegen. Die DSG-Versionen sind oben heraus etwas langsamer, sie haben auch eine etwas niedrigere Vmax. Auch ein Grund, warum ich den Handschalter nahm. Klar geht es ab 200 langsamer voran, aber mein ASZ hat da bei 180 schon nachgelassen. Die eingetragene Vmax wird praktisch immer erreicht und die liegt erheblich über dem ASZ.

An die alten Graugussmotoren mit 140PS will ich auch nicht ran, da diese weder Drehmoment noch leistungsstark sind und kaum Heizleistung im Winter abgeben. Damit scheiden dann auch Tiguan und Yeti aus.
Bleibt bei herabgesetzten Ansprüchen in der Qualität einzig der Seat Leon ST.(Sogar mit Handbremse)
Gruß

Was meinst Du mit Graugussmotoren ? Den 2.0 CR ? Das ist doch die gleiche Maschine, nur mit weniger Ladedruck und anderem Kennfeld.
Gruß
Roger

Golf GTI Performance DLBA
Benutzeravatar
Roger
 
Beiträge: 2473
Registriert: 22.05.2005 11:54
Wohnort: Rodgau

Nächste

Zurück zu IV - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

cron

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

vom Forum empfohlen:
So wird's gemacht. VW Golf ab 09/97
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf IV SDI, TDI
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen