Seite 1 von 1

1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 01.12.2016 14:54
von sicro
Ich hoffe jemand kann mich hier auf die richtige Fährte bringen.
Folgendes Problem:
Motor springt ohne Probleme an und läuft rund. Unter geringer Last keine Probleme.
Bei ca. 2200-2600 Umdrehungen unter Teillast fängt der Motor plötzlich an so stark zu schütteln und ruckeln, dass die ESP Warnleuchte anspringt. Hat er sich einmal 'eingeruckelt', dann geht das Ruckeln auch nicht mehr weg, egal welche Drehzahl oder Gaspedalstellung. Wenn der Motor dann ausgeschaltet und neu gestartet wird ist das Ruckeln aber wieder weg.
In der Praxis heisst das, ich kann den Wagen unter 2200 U/min normal fahren. Wenn ich nur wenig Gas gebe (ebene oder leicht abfällige Straße) dann geht's auch über 2200 U/min. Kommt dann aber ein kleiner Hügel oder ich will leicht beschleunigen und ich muss nur etwas mehr Gas geben (Teillast) fängt das Ruckeln an. Seltsamerweise kann ich die Problemzone aber mit Vollgas 'überspringen' - das geht auch. Es ist nur der Teillastbereich um die 2200-2600 Umdrehungen, wo das Ruckeln auftritt.
Was könnte wohl dahinter stecken? Typisches Problem?

Golf 4 1.9TDI 130PS ASZ EZ 08/2001 ca.260.000km (mit nachträglich eingebautem DPF)

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 01.12.2016 16:47
von sicro
... habe mich jetzt mal (hätte ich wohl vorher machen sollen) durch die Foren-Archive gelesen.

Die typischen Ruckel-Verursacher (Dieselfilter, AGR, LMM) schließe ich mal aus, da würde das Problem nicht so spezifisch wie in meinem Fall auftreten.

Ich werde mal den PD-Kabelbaum unter dem Ventildeckel überprüfen lassen.
Ein Fehler in der Elektronik passt auch gut zu dem Verhalten, dass das Problem nach einem Neustart erstmal wieder weg ist. Mal schauen. Ich meld mich hier dann nochmal mit dem Ergebnis.

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 02.12.2016 04:10
von Tommes 32
Vielleicht sollte man ganz einfach mal den Fehlerspeicher auslesen.
Und wenn nach Neustart das Geruckel weg ist, kann man den PD Kabelbaum wohl ausschließen.

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 22.12.2016 10:30
von sicro
Tommes 32 hat geschrieben:Vielleicht sollte man ganz einfach mal den Fehlerspeicher auslesen.
Und wenn nach Neustart das Geruckel weg ist, kann man den PD Kabelbaum wohl ausschließen.


Ja, natürlich. Fehlerspeicher werde ich über die Feiertage jetzt mal auslesen.

Das nach einen Neustart/Reset das Ruckeln erstmal wieder weg ist, deutet aber zumindest darauf hin, dass die Motorsteuerung irgendwoher falsche Werte bekommt und dann aus dem Tritt kommt. Etwas mechanisches wie Dieselfilter, LMM, AGR oder Turbo sollten es also nicht sein. Bei hoher Feuchtigkeit und Nässe tritt das Ruckeln auch öfter oder schneller auf. Vielleicht irgendwo eine Steckerverbindung?

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 23.12.2016 18:27
von Desaster
Hallo,
der Fehlerspeicher führt evtl. auf die richtige Spur, da darin meist eine Kompnente als möglicher Verursacher der Störung genannt wird.
Könnte auch ein schlechter Steckkontakt und/oder ein Marderbiss sein.
Gruss
Desaster

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 02.01.2017 13:14
von sicro
Desaster hat geschrieben:[...] der Fehlerspeicher führt evtl. auf die richtige Spur, da darin meist eine Kompnente als möglicher Verursacher der Störung genannt wird. Könnte auch ein schlechter Steckkontakt und/oder ein Marderbiss sein.


Nach dem dritten OBDII-Stecker habe ich aufgegeben, ich bekomme einfach keine Verbindung zum ECU.
Mir ist dabei aufgefallen, dass die beiden Dreh-Stifte im Cockpit, mit denen man Uhrzeit etc einstellen kann, scheinbar defekt sind - entweder die Schalter oder die Steuerung - jedenfalls kann man da nichts mehr einstellen, keine Reaktion. Also scheint es da doch ein tieferliegendes Elektro-Problem zu geben.

P.S. Während einer der Testfahrten kamen übrigens kleine Flammen aus der Motorhaube - beheizte Scheibenwaschdüse war durchgeschmort. Also im Moment habe ich mit dem Auto kein Glück.

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 02.01.2017 17:34
von einsjott6
Hallo sicro,

erstmal (trotz des Ärgers) ein gutes neues Jahr 2017! :wink:

Nach dem dritten OBDII-Stecker habe ich aufgegeben, ich bekomme einfach keine Verbindung zum ECU.
Mir ist dabei aufgefallen, dass die beiden Dreh-Stifte im Cockpit, mit denen man Uhrzeit etc einstellen kann, scheinbar defekt sind - entweder die Schalter oder die Steuerung - jedenfalls kann man da nichts mehr einstellen, keine Reaktion. Also scheint es da doch ein tieferliegendes Elektro-Problem zu geben.


Was für ein Diagnosesystem & Software verwendest Du? :?

Das Eine mit dem Kombiinstrument, wie das Ruckeln mit dem Motor, als auch der fehlende Zugriff auf die Steuergeräte hat sicherlich nichts direkt miteinander zu tun!

P.S. Während einer der Testfahrten kamen übrigens kleine Flammen aus der Motorhaube - beheizte Scheibenwaschdüse war durchgeschmort. Also im Moment habe ich mit dem Auto kein Glück.


Das sind in der Summe alles Symptome, die evtl. allerdings eine Ursache haben! :idea:

Sieht nach Probs mit der Spannungsversorgung aus!

Evtl. Überspannung im Bordnetz?

Generatorspannung mal messen!

Wie hoch ist die Ladespannung? Kann man ganz konventionell mit einem Multimeter prüfen.

Gruß
Achim

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 03.01.2017 15:17
von sicro
Was für ein Diagnosesystem & Software verwendest Du?

Diagnose-System ist etwas hoch gegriffen. Ich habe drei verschiedene OBDII/ELM327 Dongle, die Billigen für 15-30 Euro. Einer geht immer. ;-) Als Software auf dem Handy ScanMaster Lite und Torque Pro.

Das Eine mit dem Kombiinstrument, wie das Ruckeln mit dem Motor, als auch der fehlende Zugriff auf die Steuergeräte hat sicherlich nichts direkt miteinander zu tun!

Das mag sein, aber dann habe ich jetzt drei Probleme anstatt einem und mit der Fehlersuche wegen der Ruckler-Probleme komme ich auch nicht weiter, wenn ich den Fehlerspeicher der ECU nicht auslesen kann. Ärgerlich.

Evtl. Überspannung im Bordnetz? Generatorspannung mal messen! Wie hoch ist die Ladespannung?

Sieht alles soweit ok aus. Batterie im Ruhezustand 12,22V, Ladestrom 14,27V.

Das Abrauchen der beheizten Spritzwasserdüse scheint übrigens 'normal' zu sein!?! Der Bi-Metall Schalter macht irgendwann altersbedingt nicht mehr auf und der Heizdraht glüht dann durch; und mit Ihm die Plastik-Düse. Das ist Enscheniering, das gehört so!

So ich versuche jetzt ein letztes Mal mit dem Motorsteuergerät zu reden, manchmal hilft ja Hartnäckigkeit.

Grüße!

Re: 1.9TDI ASZ Schütteln/Ruckeln bei Teillast

BeitragVerfasst: 19.03.2017 13:14
von sicro
Für alle die es interessiert, hier die Auflösung:

Der Freundliche hat den Wagen an sein professionelles Diagnosegerät gehängt, das konnte den Fehlerspeicher ohne Probleme auslesen.
Im Speicher war ein Fehler am PD-Kabelbaum und ein paar Folgefehler.
PD-Kabelbaum getauscht, das Problem mit dem Ruckeln ist verschwunden.