Beratung     Modelljahr     Radio     Mängel     Rückruf     Tips&Tricks     Reifen     Tuning     Chiptuning
Navi-Shop     FAQ     Forum     Literatur     Links     Suche     Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen

Geplatzer Kragen

Zum Plaudern, um sich und sein Auto vorzustellen, für Off-Topic-Themen

Geplatzer Kragen

Beitragvon Bee » 06.07.2009 19:59

Hi zusammen,

wer auch immer es mitgekommen und verstanden hat, möge mir folgendes erklären:
Nach einem neuen Gesetz in Deutschland (ich kann es immer noch nicht glauben), dürfen sogenannte Bad-Banks eingerichtet werden. Diese haben die folgende Aufgabe: Die Schulden der Banken werden in die Bad-Bank verschoben und fristen dort ihr Dasein. Während die Banken also im Vordergrund gute Gewinne erwirtschaften, Boni auszahlen, Dividenden auszahlen und neue Paläste errichten, werden die entstehenden Schulden und faulen Kredite auf die Bad-Bank verschoben und beeinträchtigen somit nicht die wunderbare Fassade.
Der Knackpunkt ist nun: Können die Banken die bei der Bad-Bank angehäuften Schulden nicht innerhalb von 20 Jahren tilgen, so werden sie vom Staat übernommen! Also auf deutsch: Die Banken zocken schlimmer weiter, als bisher und das komplette Risiko wird PER GESETZT auf den Steuerzahler verschoben!!!!!!!!
Welchen Ansporn hat da eine Bank, die Schulden überhaupt zurück zu bezahlen? Schön doof wären die, wenn sie nur einen einzigen Cent tilgen würden!
Ich hätte jede einzelne Bank den Bach runtergehen lassen, die sich verzockt hat! Darüber hinaus empfehle ich das Buch "Die Schock-Strategie: Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus" von Naomi Klein. Hier wird haarkein beschrieben, wie private Wirtschaftsunternehmen den Staat bzw. den Steuerzahler aussaugen. Und obwohl es die jetzige "Wirtschaftskrise" zum Zeitpunkt des Erscheinens des Buches nicht gab, erklärt sie einige Aspekte, Folgen und Konsequenzen verblüffend genau.

Gruß
Micha
Bee
 
Beiträge: 848
Registriert: 08.06.2005 11:50

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon sven18 » 06.07.2009 20:15

Ja ja, das leidige Thema, was hilft da aufregen?? Machen kann man sowieso nix, ... obwohl, ... ich würde gerne mal, ... da in Berlin, ....., aber egal!!!
Auf gut bayrisch gesagt: Alle Politiker in an Sack eine und draufhaun, ... dawischn duast sicher koan verkehrten!!!

... und laßt euch gesagt sein, es wird noch schlimmer. Hauptsache unsere Herren in Berlin haben den Kragen voll. Wartet ab, was nach der Wahl passiert, da macht es puff, und der kleine Ottonormalverbraucher wird ganz schön dumm schauen. Ich sage nur Mehrwertsteuer.
aktuell: Audi A4 8E 1,8T quattro S-Line mit Vollausstattung, 10/2003

Ex: Golf 4 TDI 96 KW ASZ, Sport Edition, 05/2003;
mit Chip 170PS
sven18
 
Beiträge: 477
Registriert: 13.12.2007 21:27

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon Michael N. » 06.07.2009 20:46

Naja, darüber das sich Millionen Deutsche einen guten Teil ihres Neuwagens vom Staat schenken lassen (und ich nichts bekommen habe) kann ich auch nicht lachen. Okay, letztendlich ist das eine indirekte Subvention der Firmen, haben die es doch mal wieder geschafft von Staatsgeldern zu leben.

Letztendlich können wir aber wohl noch froh sein, wenn das 'Systemversagen' auf diese Weise abgefedert wird. Denn der 'kleine Mann' zahlt immer die Zeche. Eine Super-Inflation wie in den 20er wäre für uns alle aber noch viel härter.

P.S.: ich habe den Thread mal ins richtige Forum verschoben.
Michael Neuhaus
Webmaster

VW Golf VII GTD
Bild
Benutzeravatar
Michael N.
Webmaster
 
Beiträge: 1626
Registriert: 21.05.2005 11:14

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon gwg » 06.07.2009 23:04

Hallo,
diese "Bad Bank" schafft für die Bank ein"höheres" Eigenkapital und ermöglicht erst der Bank wieder Kredite zu geben!
Die "faulen" Papiere muss sie später zahlen; der Staat verschenkt dabei nichts!
Gruss Günther
ab 30. 6. 2005 A4 Avant 3.0 TDI mit DPF


Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, ARL, 110 kW, 6-Gang, EZ 04/02, mit weiterem Pipapo


Ex: Bora Variant Highline, 1,9 PD-TDI, AJM, 85 kW
gwg
 
Beiträge: 3925
Registriert: 21.05.2005 22:28
Wohnort: Darmstadt

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon joegolf » 07.07.2009 08:03

Michael N. hat geschrieben:... Eine Super-Inflation wie in den 20er wäre für uns alle aber noch viel härter.

...


"Wäre" hört sich so an, als ob die Gefahr schon vorbei ist. Leider fällt mir außer einer hohen Inflation keine Lösung ein, wie der Staat seine Schulden zurückzahlen will. Die Wirtschaftsleistung Deutschlands wird immer weiter zurückgehen (Überalterung...) und nicht mal in den letzten "fetten" Jahren wurden die Schulden verringert.
Vielleicht wird es keine Hyperinflation geben, aber schon eine schwere Inflation von 5..10% geht ans Gesparte und wäre "für den Staat" zur Schuldenreduzierung natürlich ein Segen... :(
joegolf
 
Beiträge: 74
Registriert: 25.10.2007 11:29

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon sven18 » 07.07.2009 08:14

Meiner Meinung nach, sollte man alle Banken, die nicht haushalten können und schei..e bauen einfach abnibbeln lassen, genau wie große Konzerne die mit ihrem Budget nicht haushalten können. Von wegen 50 Mio für Quelle, bei sowas platzt mir der Kragen. Wer hilft denn einer kleiner Firma, wenn sie aufgrund der Pleite einer großen mitgerissen wird, .... keine alte Sau!!!

Aber gut, es ist auch ein bischen ein Zwiespalt, weil ja dann wieder viele Arbeitslose da sind, aber trotzdem.
aktuell: Audi A4 8E 1,8T quattro S-Line mit Vollausstattung, 10/2003

Ex: Golf 4 TDI 96 KW ASZ, Sport Edition, 05/2003;
mit Chip 170PS
sven18
 
Beiträge: 477
Registriert: 13.12.2007 21:27

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon Rene-1975 » 07.07.2009 09:20

joegolf hat geschrieben:
Michael N. hat geschrieben:... Eine Super-Inflation wie in den 20er wäre für uns alle aber noch viel härter.

...


"Wäre" hört sich so an, als ob die Gefahr schon vorbei ist. Leider fällt mir außer einer hohen Inflation keine Lösung ein, wie der Staat seine Schulden zurückzahlen will. Die Wirtschaftsleistung Deutschlands wird immer weiter zurückgehen (Überalterung...) und nicht mal in den letzten "fetten" Jahren wurden die Schulden verringert.
Vielleicht wird es keine Hyperinflation geben, aber schon eine schwere Inflation von 5..10% geht ans Gesparte und wäre "für den Staat" zur Schuldenreduzierung natürlich ein Segen... :(


Kann ich leider nur zustimmen. Eine Erhöhung der Geldmenge und damit Beschleunigung der Inflation ist die einzige Möglichkeit, die dem Staat jetzt noch bleibt. Kosequenz müsste also auch für den Ottonormalbürger lauten: "Jetzt verschulden" (Denn Schulden werden mit der Inflation ebenfalls abgewertet, fest Raten vorausgesetzt). Und warum soll der Bürger auch anders agieren als der Staat, der ihm vormacht, dass alles gut wird, wenn man sich nur hoch genug verschuldet. Frage mich nur, wie ich meinen Kindern erklären soll, dass sie für den ganzen Mist zahlen sollen.

Das Thema "Abwrackprämie" spreche ich jetzt lieber nicht an, sonst platz mir auch noch der Kragen - der größte Schwachsinn überhaupt und dafür Milliarden verschleudert. Schande.
Golf IV Edition 1,6 16V 77KW EZ 10/2000
Passat 3C Variant Comfortline 2,0 TDI 103 KW EZ 01/2006
Rene-1975
 
Beiträge: 130
Registriert: 27.12.2005 13:56
Wohnort: Berlin

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon Fallo33 » 10.07.2009 20:18

So einfach ist das nun auch wieder nicht.
Man stelle sich vor, man hätte sein Geld bei einer Bank angelegt, die plötzlich "pleite" ist. Siehe Kaupthing.

Die Hardliner meinen, pleite gehen lassen. Leicht gesagt.

Also erstmal nachdenken und dann schreiben. Wenn der Bankensektor zusammenbricht, gehen die Lichter aus. Wir standen kurz davor. Weltweit.

Man muß nur auf die Börsenkurse der letzten 4 Monate schauen, dann weiß man einigermaßen Bescheid.
Es hängt alles zusammen und wenn dieser berühmte Sack Reis in China umfällt, geht das mittlerweile auch uns an.

Manche haben das noch nicht verstanden.
Fallo33
 
Beiträge: 33
Registriert: 27.05.2009 17:54

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon Bee » 17.07.2009 21:51

Hi,

Es hängt alles zusammen und wenn dieser berühmte Sack Reis in China umfällt, geht das mittlerweile auch uns an.

Das wird eben mit aller Gewalt in Zusammenhang gebracht, um den Reisverlust auf viele Umzulegen! So kann der Reisbesitzer weiterhin seine Gewinne privatisieren und seine Verluste verstaatlichen.

Man stelle sich vor, man hätte sein Geld bei einer Bank angelegt, die plötzlich "pleite" ist. Siehe Kaupthing.

Na selber schuld! Bei den KSKs und V-Banken haften die L-Banken, für diese dann die B-Banken und schließlich "der Staat". Wer diese "Versicherung" in anspruch nimmt, bekommt dann eben bei der KSK 3% Habenzinsen und nicht 3+2% Habenzinsen bei einer ausländischen Bank. Auch das ist eine Art von Glücksspiel, die eben schiefgehen kann. Man darf danach nicht anfangen zu meckern!

Also erstmal nachdenken und dann schreiben. Wenn der Bankensektor zusammenbricht, gehen die Lichter aus. Wir standen kurz davor. Weltweit.

Das sagte jeder Banker, um das Problem der Banken auf den Staat abzuwälzen, den Tatsachen entspricht das aber nicht. Und selbst wenn: Ein gewisser Teil des "Systems" geht mit meinem Beifall unter ;-)
Seltsamer weise gab es ja Gesetze, die den Banken bestimmte Arten von Geldgeschäften/Spekulationen verboten haben. Diese Gesetze wurden nur leider abgeschafft, nachdem von "gewissen Seiten" entsprechen Druck ausgeübt worden war.

Mittlerweile melden die Bankenzum Glück wieder Rekordgewinne für das zweite Quartal 2009. Etwas unglaubwürdig, wie ich finde: Heute Pleite und morgen wieder Millionär mit staatlichen Geldern? Pfui Spinne!

Der von der EZB beschlossene Zinssatz von 1% hat zudem überhaupt nichts gebracht, da dieser Zinssatz keinen Einfluß auf die Geldgeschhäfte hatte. Wenn die Banken ihr eigenes Horror-Licht-geht-aus-Szenario geglaubt hätten, dann hätten sie Kredite verteilt wie die wilden, um die Wirtschaft am laufen zu halten. Statt dessen stiegen die Zinsen durch erhöhte "Risikozuschläge".

Ist aber schon einfacher zu schreien: "Das System ist gefährdet! Schnell alles tun, damit es erhalten bleibt!", als den Tatsachen ins Auge zu sehen, was in dem System genau passiert. Das erinnert mich dann wieder an die Phantasien einer vierfach-bereiften Politikers, der seit 3 Jahren predigt - nein Entschuldigung: er warnt: "Ein Anschlag steht unmittelbar bevor. Wir müssen das GG ändern!" Dabei verhindert eben dieses GG, dass die unerwünschten Strukturen im Inneren entstehen können!

Wenn in China ein Sack Reis umfällt, dann interessiert mich das überhaupt nicht! Dafür gibt es den Bauern am Ortsrand. Und wer keinen Bauer hat, der sollte sich überlegen, ob das wirklich so gut ist... Denn dann ist er tatsächlich nur Spielball der "Ganz großen Politik" und wohin dieser Ball gespielt wird, ist hoffentlich bekannt.

Manche haben das noch nicht verstanden.

Macht nichts! 1+1=3 werden diese "manchen" (mich eingeschlossen) auch nie verstehen. Und glaub' mir: Das ist auch besser so!

Eine Erhöhung der Geldmenge und damit Beschleunigung der Inflation ist die einzige Möglichkeit, die dem Staat jetzt noch bleibt.

Ja. Was glaubst Du wohl, warum die USA 200Billionen Dollar ($ 200.000.000.000.000) zusätzlich drucken? Um es zum Heizen zu verbrennen? Vermutlich haben die USA den kompletten Druckfarben-Markt leergekauft, so dass die EZB noch etwas warten muss, bis sie ihre Druckmaschinen ebenfalls anwerfen kann.
Es gäbe da noch eine andere Möglichkeit: Der Staat holt sich das Geld wieder von den Banken, streicht deren Gewinne als Strafe ein und die übrigen Staatsschulden werden auf die 80Mio Bundesbürger verteilt und sofort bezahlt. Dann wären wir wenigstens den Schuldenberg los.

Gruß
Micha
Bee
 
Beiträge: 848
Registriert: 08.06.2005 11:50

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon Dunkelmunkel » 31.07.2009 15:29

Hallo,

bei den US-Amerikanern sind eine Billion das, was in Germany eine Milliarde ist. Aber auf die 3 Nullen kommt's nun auch nicht mehr an ...

Gruß
Golf IV 2.0 Comfortline BJ 11/99 mit mehr oder weniger sinnvollen Extras.
Tuning: Webasto Standheizung
Dunkelmunkel
 
Beiträge: 332
Registriert: 09.06.2005 19:28

Re: Geplatzer Kragen

Beitragvon Bee » 05.08.2009 11:49

Hi,

@Dunkelmunkel:
Ja und nein. Ich weiss zwar, was Du meinst, nämlich dass die Übersetzung des englischen Wortes "billion" das deutsche Wort "Milliarde" bedeutet. Es geht aber tatsächlich um 200 Billionen, nicht um 200 Milliarden, die gedruckt werden sollen.
Wobei mir nicht ganz klar ist, warum so viel gedruckt werden soll. Die Gesamtverschuldung der USA beträgt glaube ich rund 9 Milliarden Dollar.

Wenn Du aber eine zuverlässige Quelle hast, ob das nun 200 Milliarden oder 200 Billionen sind: Immer her damit.

Gruß
Micha
Bee
 
Beiträge: 848
Registriert: 08.06.2005 11:50


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

vom Forum empfohlen:
So wird's gemacht. VW Golf ab 09/97
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf IV SDI, TDI
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen