Forum Kaufberatung
Modelljahr
Tips
Probleme
Radio
 
Reifentips
 
Literatur
Links
Suche
Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen

Rasselnder Motor 1,4 TSI

Alles zum Golf 6, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.

Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon Henning13 » 13.11.2013 11:58

Hallo zusammen,

seit vergangener Woche rasselt mein 1,4 TSI 122 PS Motor merklich und wird immer lauter.

Zuerst war das Ressaln aus dem Bereich Riementriebe/Steuerkette nur bei ausgeschaltetere Lüftung und Radio wahrnehmbar. Daraufhin bin ich sofort zum Händler und habe den Wagen vorgeführt. Er gab mir einen Termin in 3 Woche und bot mir einen Leihwagen für die Zeit der Reperatur an. Vermutung war, dass ein Lager von der Wasserpumpe oder der LiMa defekt ist. Ich könne ohne Sorgen weiter fahren.

Diese Woche ist ist das Rasseln im Stand und auch beim Gasgeben merklich lauter geworden. Man könnte meinen ich fahre eine alten Diesel. Daraufhin bin ich zu einem zweiten Händler gefahren, der mir dringend empfohlen hat, den Wagen nicht mehr zu bewegen. Termin für die Werkstatt ist kommenden Dienstag. Leihwagen wird nicht gestellt.

Ich bin auf das Fahrzeug angewiesen und kann es daher nicht eine knappe Woche an die Straße stellen. Einen Leihwagen will mir aber für diese Zeit weder

VW Wolfsburg
noch der Händler
noch die Volkswagen versicherungsgesellschaft

stellen. Der Wagen ist noch bis Januar in der Anschlußgarantie. Kosten für die Reperatur fallen füch mich als eh nicht an.

Nun frage ich mich:

Soll ich einfach weiter fahren wie bisher und warten, bis der Motor ggf. hoch geht (falls es die Kette ist) und dann via Mobilitätsgarantie einen Leihwagen in Anspruch nehmen oder welche Optionen seht ihr noch?

Schon erstaunlich, dass es einem so schwer gemacht wird einen kapitalen Motoschaden abzuwenden und der Volkswagen Vers. Gesellschaft sowie dem VW Konzern einen Haufen Geld zu sparen...

Danke und Gruß,

Henning
Henning13
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.04.2013 16:28

Re: Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon cedeka » 13.11.2013 12:18

Dein Ärger ist nachvollziehbar, und auf Anhieb hätte ich jetzt auch gesagt lass es krachen und nutze die Mobilitätsgarantie - aber andererseits hilft die Dir dann auch erstmal nur für 3 Tage mit einem Ersatzfahrzeug aus. Vl wird das dann noch verlängert, vl aber auch nicht...
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon CvKKvC » 13.11.2013 19:33

Hallo,

ich möchte mal (wieder) polemisch sein, und behaupten, dass sich VW-Bude Nr. 1 darauf freut und lieber (ab) wartet, einen kapitalen Motorschaden - anstatt (nur) der Steuerkette - reparieren zu dürfen. Oder die sind einfach nur inkompetent und dämlich. Welche Variante zutrifft, liegt im Auge des Betrachters ...

Ich würde dringend davon abraten, mit dem Wagen weiter zu fahren. Durch VW-Bude Nr. 2 wurde "fachkundig" festgestellt, dass der Wagen nicht mehr betriebsbereit ist. Es könnte ein sofortiger erheblicher Motorschaden auftreten. Darüber wurde der Kunde informiert und ich gehe davon aus, dass das auch im System hinterlegt wurde. Juristisch gesehen ist im Rahmen der Schadenminderungspflicht gegenüber dem Versicherungsgeber (VW-Anschlussgarantie) der Schaden so gering wie möglich zu halten. Das Weiterfahren - und somit einen ggf. entstehenden kapitalen Motorschaden billigend in Kauf zu nehmen - könnte dem Versicherungsnehmer als Obligenheitsverletzung ausgelegt werden. Die Konsequenz wäre, dass der Versicherer sich weigert, zu zahlen.

Am besten das nächste Mal vom ADAC nach VW abschleppen lassen. VW ist stets versucht, den Kunden zu ermutigen, noch auf einem Pott auf eigener Achse in die Werkstatt zu fahren, um gemäß Mobilitätsgarantie-Bedingungen den Leihwagen vorenthalten zu können. Lukrativer scheint es zu sein, nach eigenem Haustarif ein Ersatzfahrzeug zu vermieten.

Noch besser wäre eine ADAC-PLUS-Mitgliedschaft; bei einem "Liegenbleiber" ab 50 km vom Wohnort gibt es ein vernünftiges und kostenloses Leihfahrzeug ohne Kilometerbegrenzung für eine Woche. Bei Unfall sogar ohne 50 km-Regel.

Du kannst das jetzt nur "durchlaufen" lassen; auf den kostenlosen Leihwagen hast du keinen Rechtsanspruch. Das ist reine Kulanz im Rahmen der Kundenbindung durch den Händler. Manchmal subventioniert WOB so etwas auf konsequente Nachfrage des Kunden.
Eine weitere Möglichkeit ist der "Kummerkasten" von AUTO-BILD. Die treten dann mit WOB in Kontakt. Das kann manchmal etwas bewegen, muss aber nicht. Hier und da gibt es auch schon mal eine Gutschrift für den nächsten Service oder VW-Zubehör.

Last - but not least (aus eigener leidvoller Erfahrung):

1. Einen verbindlichen Fertigstellungstermin geben lassen. Sonst kann es passieren, dass alles ein wenig länger dauert; der Kunde bezahlt uns ja den Leihwagen ;-)

2. Den PKW gemeinsam mit dem KD-Meister auf Schäden (innen und außen) besichtigen und das im Auftrag bestätigen lassen. Ich musste nach unzähligen Reparaturen mit meinem Pleiten-, Pech- und Pannen-Golf VI im Rahmen der Gewährleistung bzw. Garantie hinterher Beschädigungen feststellen: einen verschmutzen Innenraum, eine Delle in der Tür sowie im vorderen Kotflügel und sogar eine Beule im vorderen Bereich der Motorhaube mit einer Beschädigung des Schlossträgers darunter. Vermutlich lag beim Zuschlagen der Motorhaube noch ein Werkzeug auf diesem. Das herausgesprengte Kunststoffstück des Schlossträgers war schlecht eingeklebt worden und die Beule ein wenig nach innen getrieben. Man bestritt natürlich, der Verursacher zu sein.
Beim Ausbau des Heckdeckels für Lackierarbeiten wurde die dritte Bremsleuchte, vermutlich beim Raushebeln, beschädigt und genau so wieder eingebaut. Die Werkstatt argumentierte, das wäre bestimmt schon so gewesen und nannte Steinschlag als Ursache. Das war aber nicht so tragisch, betrachtet man die Tatsache, dass der begnadete VW-Lacker nicht den richtigen Candy-White-Ton zu treffen vermochte, dafür aber umso mehr Staubeinschlüsse produzierte, einen Läufer professionell gestaltete und zudem die Heckscheibe vor dem Lackieren nicht herausschnitt, sondern nur schief und unzureichend abklebte.
Ein Bekannter von mir fiel neulich aus allen Wolken, als er nach einem Werkstatttermin durch Zufall feststellen musste, dass die Schweller auf beiden Seiten seines Sciroccos hinten leicht eingedrückt waren. Vermutlich wurden die Hebearme der Bühne nicht richtig angesetzt. Reklamation im Nachhinein natürlich ergebnislos.

3. Unbedingt den nächsten Servicetermin (Restkilometer und verbleibende Tage) protokollieren lassen. Nach einer mehrtägigen Garantiereparatur war dieser bei mir von über 390 Tagen und noch knapp 17000 km auf knapp einen Monat und weniger als 2000 km „eingelaufen“. Eine Diskussion mit dem KD-Meister schien ins Leere zu laufen. Erst als ich diesem ein Handybild des Kombiinstruments mit Datum und Uhrzeit des Morgens der Fahrzeugüberlassung zeigte, kam dieser langsam und murrend in die Gänge ... Kommentar vom Chef: Das kommt schon mal vor, wenn wir die Batterie abklemmen.
Fazit: Schade, dass die Nase von Lügnern nur im Märchen länger wird.

Halte uns auf dem Laufenden ... + viel Glück!

P.S.: VW hat aber auch ausgeprägte Schlüsselkompetenzen: Das kreative Gestalten von Rechnungen und Ausflüchten. Auch ist :kotz VW ein begnadeter Märchenerzähler.
CvKKvC
 
Beiträge: 164
Registriert: 01.07.2009 16:05

Re: Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon Henning13 » 14.11.2013 10:20

Hallo, danke für die schnellen und ausführlichen Antworten.

Ein kurzes Update:

als ich gestern Abend nach der Arbeit einen dritten VW Händler ansteuerte, um mir eine weitere Meinung einzuholen, wurde ich 300m vor dem Ziel von meine blinkenden Kühlwasseranzeige samt schrillem Signalton überrascht. Ich bin sofort rechts ran gefahren und habe den Motor ausgemacht. Überhitzt war er aber noch nicht.

Nach kurzer Abkühlungsphase habe ich dann die restlichen 300m angetreten. Nach Begutachtung des Meisters wurde ein defektes Lager der Wasserpumpe und ein daraus resultierender Kühlwasserverlust fest gestellt. Die Pumpe wird nun auf Garantie (vermutlich ohne SB) getauscht. Freitag soll das Fahrzeug fertig sein. Hier hatte man demnach ohne lange Wartezeit einen Termin für mich. Andere Händler haben mich ja wochenlang vertöstet.

Auf einen Leihwagen hatte ich, wie mein Vorredner richtig festgestellt hat, keinen Anspruch, weil ich ja aus "eigener Kraft" auf den Hof gerollt bin. Ich hatte aber einfach keine Lust eine Stunde 300m entfernt von der Werkstatt Abends an der Straße zu stehen und auf einen Abschlepper zu warten. Das Autohaus bewies allerdings Kulanz und wertete meinen Schaden als "eingeschleppt". Somit bekam ich einen Erzatzwagen für die Zeit der Reperatur.

Also alles in allem Glück im Unglück gehabt. Wäre dies auf der Autobahn mit Kind und Kegel im Auto passiert wäre es sicherlich unangenehmer geworden.

Generell finde ich es schon erschreckend, dass ich nach knapp 4 Jahren nun schon ein defektes Radlager und eine defekte Wasserpumpe zu vermelden habe...nach 45000 KM...

Ich denke ich werde die Gebrauchtwagen Garantie, sollte der Preis akzeptabel sein (200-300 €) nachmal ein Jahr verlängern...wer weiß, was das nächste Jahr noch so in Petto hat. Bis dato habe ich für 2 Jahre Garantieverlängerung 420 Euro gezahlt und Schäden für 900 begleichen lassen.

Gruß,

Henning
Henning13
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.04.2013 16:28

Re: Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon cedeka » 14.11.2013 12:44

Meinst Du die WaPu war dann auch der Grund für die Rasselgeräusche oder ist das jetzt eine zweite, unabhängige Baustelle?

Und ok - es ist immer ärgerlich wenn was kaputt geht, aber das sieht bei anderen Marken wohl auch nicht anders aus.

Ich will mich mit modernen Fahrzeugen, besonders wenn sie über gute Ausstattung verfügen (= viel Kandidaten zum Kaputtgehen), möglichst garnicht mehr ohne Garantieversicherung auf die Straße trauen...

Bedenke aber im Fall VW-GV daß man in dieser Situation bei Verlängerung nur die "2.Phase" erhält - also keine vollumfassende Neuwagen-Anschlussgarantie sondern nur eine etwas abgespeckte Baugruppen-Funktionsgarantie.
Gruß, cedeka
---
Golf 7 GTI Performance, Handschaltung, Pure-White, EZ 10/13
Benutzeravatar
cedeka
 
Beiträge: 413
Registriert: 29.11.2009 16:50
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon Henning13 » 15.11.2013 11:03

Hallo,

die Geräusche kamen mit Sicherheit von dem Lager der Wasserpumpe. Habe den Wagen heute wieder abgeholt. VW hat die Wasserpumpe getauscht. Das Geräusch ist weg.

100% Material wurden via Kulanz von VW übernommen, ebenso 30% Arbeitslohn. Den Rest trägt nun die VVG, genau wie den Mietwagen für 2 tage.

Ich muss wirklich sagen, dass der dritte Händler mich sehr überzeugt hat. Hier lebt man noch den Servicegedanken! Es wurde sogar ohne Aufforderung kostelos der Kennzeichenhalter getauscht (alter war defekt) und Wischwasser/Frostschutz aufgefüllt.

Hier werde ich im Fall der Fälle wieder vorstellig. Die ersten beiden Händler allerdings sehen mich nicht wieder. man muss also wirklich etwas Glück haben.

Dass die GGV nur eine Abgespeckte Variante ist ist mir bewußt. Aber solange bspw, mechanische Teile wie Radlager, Wasserpumpe, Motor oder Getriebe und Steuerkette enthalten sind reicht mir das schon. Aber generell schon schade, dass man sich aufgrund seiner gemachten Erfahrung mit wesentlich besserem Gefühl mit GGV auf die Straße traut. Ich rechne im kommenden jahr wieder mit einem Schaden...was auch immer es sein wird.

Gruß,

Henning
Henning13
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.04.2013 16:28

Re: Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon dernicoo » 12.07.2016 18:30

Hallo,

ich habe einen Seat Leon 1.2 TSI aus dem Jahr 2011 mit 105 PS.

Leider fängt der Motor jetzt auch ab ca. 2500 U/min hörbar an zu rasseln. Dies nur bei Last. Bei Gaswegnahme ist es ganz weg. Hat jemand eine Idee, was es sein könnte?

Viele Grüße
Nico
dernicoo
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.07.2016 12:17

Re: Rasselnder Motor 1,4 TSI

Beitragvon einsjott6 » 15.07.2016 00:41

Leider fängt der Motor jetzt auch ab ca. 2500 U/min hörbar an zu rasseln. Dies nur bei Last. Bei Gaswegnahme ist es ganz weg. Hat jemand eine Idee, was es sein könnte?


Ferndiagnose ist bei Geräuschen immer so eine Sache! :wink:

Dennoch würde ich die Steuerkette / Kettenspanner, als geräuschverursachender "Übeltäter" Nummer 1 verorten.

Auch dieser Motor gilt als anfällig für dieses "Leiden".

Ansonsten gibt´s weitere Verursacher die solch (ähliche) Geräusche produzieren, Wasserpumpe, Klimakompressor, Turbolader, Ölpumpe, Getriebe (auch DSG) usw., usw...... :cry:

Würde das in einer (fähigen) Werkstatt abklären lassen! :idea:

Gruß
Achim
2x Golf IV R32 - BFH - GQV - 07/2003

1x Golf IV Highline 2,0l - AQY - ERF - 03/2000
Benutzeravatar
einsjott6
 
Beiträge: 2025
Registriert: 21.05.2006 06:20
Wohnort: Bad Homburg


Zurück zu VI - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

Der neue Golf
 
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
 
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf VI ab 10/08
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

VW Golf - Meister aller Klassen
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen