Forum Kaufberatung
Modelljahr
Tips
Probleme
Radio
 
Reifentips
 
Literatur
Links
Suche
Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen

CD-Probleme RCD 310

Alles zum Golf 6, was mit Radio, Hifi, Navi oder Telefon zu tun hat.
Bitte vorher in die FAQ schauen.

CD-Probleme RCD 310

Beitragvon CvKKvC » 19.03.2012 18:55

Hallo Leute!
:?: :?: :?:
Ich fahre einen G6 Team mit dem RCD 310. Das erste Gerät überstand die tiefen Temperaturen von ca. -20º C nicht - Pixelfehler. Das Gerät wurde im Rahmen der Garantie ersetzt. Das zweite Gerät hielt jetzt ganze vier Wochen.
Die eingelegte CD wurde nicht mehr ausgeworfen. Es waren hörbare mechanische Geräusche zu vernehmen, die mit dem Text „Error - Service“ endeten. Die CD konnte weiterhin ganz normal abgespielt werden ...
Heute teilte mir die Werkstatt mit, dass es eine Produktinformation vom Hersteller gäbe, dass - nach Analysen (?) - ursächlich für den Defekt die Label der Hörbücher aus Bibliotheken wären (wie in meinem Fall) und somit KEIN Garantiefall vorliegen würde. Schweineteuer!!! Nur habe ich bis heute ca. 50 - 60 Hörbücher in meinen zwei G6 mit RCD 210 und 310 gehört, ohne dass es je ein Problem gegeben hätte. Es handelt sich zudem um ein neues Hörbuch, nicht zerkratzt oder verschmutzt, von dem CD 1-4 ohne Probleme ausgeworfen wurden.
Im Vorfeld kam es schon zu vereinzelten Schwierigkeiten beim Auswurf von eigenen originalen Musik-CDs. Aber das „überhört“ die Werkstatt ... Man kämpft dort gegen Windmühlen ..., auch wenn der einzelne Mitarbeiter wirklich nett ist. Ich kann die Begründung, wir bekommen das nicht bezahlt nachvollziehen, aber das ist doch kein Weg, technische Fehlleistungen auf den Kunden abzuschieben, oder??? Ich könnte KOTZEN und die Scheißkarre vor eine Wand fahren!!!

Kennt jemand von euch eine derartige TPI. Gesehen habe ich diese nicht, sondern nur die INFO erhalten, dass das Gerät auf meine Kosten erneuert werden müsste ... Es gibt wirklich nichts, was man nicht mit einem VW erleben kann ...


Hoffe auf (baldige) Infos von euch Profis ...


P.S.: Nach Führerschein auf Golf 2 und vielen, vielen VW-Modellen (ca. 600 TKM) hat es die Firmenpolitik und Mängelhäufigkeit aus WOB ENDLICH geschafft. Weg mit dem Schrott und es wurde zum Herbst ein Hyundai I 30 bestellt!!! 5 Jahre Garantie und kostenloser Service (Inspektionen). Das überzeugt! Traurig aber wahr. Deutschland schafft sich ab - einmal in einem anderen Kontext gesehen ... :x
CvKKvC
 
Beiträge: 164
Registriert: 01.07.2009 16:05

Re: CD-Probleme RCD 310

Beitragvon Shabooboo » 19.03.2012 19:15

Schon mal direkt an VW geschrieben? Manchmal hilft das auch ;).
- Golf VII Highline 2.0 TDI Handschalter in Oryxweiß
- Golf Plus Highline 2.0 TDI DSG DPF 103kW in bluegraphit
Benutzeravatar
Shabooboo
 
Beiträge: 694
Registriert: 18.06.2005 20:23
Wohnort: Niedersachsen

Re: CD-Probleme RCD 310

Beitragvon Michael N. » 19.03.2012 22:04

Warnt VW in der Bedienungsanleitung vor dem Verwenden entsprechender CDs?
Nicht? Aha!
Michael Neuhaus
Webmaster

VW Golf VII GTD
Bild
Benutzeravatar
Michael N.
Webmaster
 
Beiträge: 1626
Registriert: 21.05.2005 11:14

Re: CD-Probleme RCD 310

Beitragvon CvKKvC » 20.03.2012 06:26

Tun die Ar.......er das??? Ich habe das Buch noch nicht ganz gelesen ... Muss leider noch arbeiten für mein Geld. Viel lieber sollte VW für sehr viel Geld Technik liefern, die im Alltag funktioniert. Ich fahre u.a. Leihwagen vieler Hersteller, habe in den letzten 20 Jahren gut 1,1 Mio. km abgespult. Aber dass CDs aus Büchereien nicht zu verwenden sind, das habe ich seit Erfindung der CD noch nie gehört.

Sorry, da kommt sich der Endverbraucher einfach nur verarscht vor!!! Und dann die vorsätzlich übertiebenen Austauschkosten. Einmal Wattestäbchen für die Ohren. Macht 29,99,- plus 5,00,- für die Tüte bitte und 6,50,- für Strom und Klima in unserem Geschäft. Dafür sind wir aber auch sehr freundlich und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch. >>> ASOZIAL diese Mache!!! :kotz


:arrow: Kommen wir einmal wieder zu meinem Slogen: VW = Völlig Wertlos
CvKKvC
 
Beiträge: 164
Registriert: 01.07.2009 16:05

Re: CD-Probleme RCD 310

Beitragvon Felix Leiter » 12.07.2012 13:24

Hiermit möchte ich mich bei allen Quellen bedanken, die zur Lösung meines Problems beigetragen haben, und hoffe, dass meine Erklärungen nun Anderen zur schnelleren Problemlösung verhelfen:
 
Das Problem
Eine CD ist mir im Autoradio RCD310 hängen geblieben (Golf 6, 5 Monate alt). Bei allen Versuchen, sie auszuwerfen, machte es drei Mal Klacker-Geräusche, bevor die Meldung 'Error - Service' (sinngemäß) kam.
Die CD konnte aber weiterhin normal abgespielt werden. Es handelte sich um eine ausgeliehene CD aus der Bücherei. Mehrere Leute hatten in Foren berichtet, dass VW dann eine Übernahme der Kosten ablehne (z.B. 350,- EUR oder mehr). Ausserdem erwähnten andere, dass das Radio bei ihnen eingeschickt wurde, und sie die CD erst nach mehreren Monaten zurückgeschickt bekamen.
Beides Dinge, auf die ich nicht umbedingt Lust hatte ...
 
Lösungsversuche
Habe Foren, YouTube, etc. nach Lösungen abgesucht, wie man CDs aus SlotIn-Laufwerken heraus bekommt: mit zwei Kreditkarten wie mit einer Zange greifen, Kärtchen mit Klebestreifen, gebogener Draht, etc. Kurzum - keine der Methoden hat funktioniert. Mein Tipp: Spart Euch die Zeit.
Das hat m.E. folgenden Grund: Das Laufwerk ist so aufgehängt, dass es Erschütterungen gut ausgleichen kann. Dafür wird die CD relativ weit eingezogen und ist mit o.g. Mittelen nicht erreichbar. Ausserdem wird sie auch noch ein paar Millimeter abgesenkt. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wo sie sich genau befindet, hatte ich sie laufen lassen, und dann mit einer Kreditkarte vorsichtig den Rand erfühlt, also so, dass der Rand der Karte an der drehenden CD entlang schleift.
 
 
Lösung
Ich habe das Radio letztendlich ausgebaut - Anleitungen, wie man die Blende ohne Beschädigung und ohne Clipse-Abbrechen entfernt, finden sich im Internet. Die obere Blech-Abdeckung lässt sich anschließend leicht entfernen. Die Bücherei-CDs haben einen Aufkleber um das Mittelloch aus einem Material wie die Abziehbilder, die man in Wasser legt, und anschließend von der Trägerpappe abschieben kann (z.B. Tattoos, oder für Ostereier). Im Handbuch steht wahrscheinlich, dass die CDs keine Kratzer, Aufkleber oder Verschmutzungen aufweisen dürfen, und schon ist es kein Garantiefall mehr... Ich vermute, dass dieses Material irgendwie an dem Teil klebt, das die CD von oben andrückt und bewegt.
Weil die CD etwas abgesenkt wird, kommt man so erstmal schlecht dran. Ich habe also das Radio eingeschaltet und dann die Auswurf-Taste betätigt. Dadurch kommt die CD ein paar Millimeter nach oben. Jetzt konnte ich eine dünne Plastikkarte (nicht so dick wie eine Kreditkarte, eher Visitenkartenstärke) beherzt zwischen CD und darüber liegende schwarze Andruckscheibe drücken, und damit die 'Verklebung' lösen - die CD wurde endlich ausgeworfen.
Vor dem Wiederzusammenbau hatte ich zur Sicherheit mehrere Kauf-CDs und einen gebrannten MP3-Rohling getestet. Alle wurden anstandslos ausgeworfen.
 
 
hih
 
Felix
Felix Leiter
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.07.2012 10:06


Zurück zu VI - Radio, Hifi, Navi, Telefon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Ausrufezeichen
FAQ
 

PS - kW
 

Golf-IV-Logo
Golf-IV
Homepage

 

Golf-V-Logo
Golf-V
Homepage

 

Golf-VI-Logo
Golf-VI
Homepage

 

Golf-VII-Logo
Golf-VII
Homepage

 

Scirocco III
Scirocco
Homepage

 

Banner

Der neue Golf
 
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
 
bei Amazon bestellen

So wird's gemacht. Golf VI ab 10/08
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen

VW Golf - Meister aller Klassen
Dieses Buch bei Amazon.de bestellen
bei Amazon bestellen