freiwilliges Update 2.0 TDI bluemotion Bj. 2016

Alles zum Golf 7, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Antworten
DocSnyder
Beiträge: 1
Registriert: 13. Nov 2020, 13:03

freiwilliges Update 2.0 TDI bluemotion Bj. 2016

Beitrag von DocSnyder » 13. Nov 2020, 14:00

Im August wurde ich von VW angeschrieben und gebeten ein freiwilliges Update für meinen Golf VII 2.0 TDI, 150 PS, Bj. 2016 (kein Adblue), zu machen. Die NOx Werte sollten durch dieses Update verbessert werden. Es wären keine Änderungen im Fahrverhalten oder bei Verbrauch zu befürchten. Gesagt getan, das Update wurde bei einem VW-Händler meines Vertrauens installiert mit dem Erfolg, dass das DSG auch in Fahrstufe -S- permanent in den größtmöglichen Gang geschaltet hat. Durch einen äußerst engagierten Annahmemeisters eben dieses VW-Händlers wurde erst nach hartnäckiger Nachfrage durch die VW-Technik eine Lösung angeboten. Eine ältere Software soll wieder aufgespielt und so das Fahrzeug in den vorherigen Softwarezustand zurückgesetzt werden. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Offensichtlich will VW in Zusammenarbeit mit dem KBA eine weitere Rückrufaktion vermeiden.

Benutzeravatar
Michael N.
Webmaster
Beiträge: 1646
Registriert: 21. Mai 2005, 12:14
Kontaktdaten:

Re: freiwilliges Update 2.0 TDI bluemotion Bj. 2016

Beitrag von Michael N. » 13. Nov 2020, 14:31

Gehört habe ich auch davon, das ein Update angeboten wird. Ich persönlich würde es nicht machen lassen, solange es keine Pflicht ist. Meine persönliche Meinung ist sowieso, daß durch den individuellen Fahrstil das Emissionsverhalten viel stärker beeinflusst wird, also durch diese Softwameaßnahmen.

Wer was für die Umwelt tun will, der meide Volllast; früh hochschalten, etc.
Michael Neuhaus
Webmaster

VW Golf VII GTD
Bild

Antworten