CAYC ölfeucht an Ölleitungen

Alles zum Golf 6, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Antworten
Permafr0st
Beiträge: 1
Registriert: 30. Apr 2020, 13:43
Wohnort: Südhessen

CAYC ölfeucht an Ölleitungen

Beitrag von Permafr0st » 30. Apr 2020, 15:59

Ich habe neulich bemerkt daß der Motor an den Turbo-Ölleitungen ölfeucht ist. Siehe Bild. Eine Stelle die der TÜV wohl nicht bemerkt, aber da ich weiss wie empfindlich der Turbo ist, ist der TÜV ein nachrangiges Problem. Einen größeren Ölverlust den ich am Ölmesstab merken würde habe ich (noch) nicht.

Ich habe zwar so einiges gemacht, aber so nahe am Motor habe ich noch nicht geschraubt, daher bitte ich um Ratschläge. Ich habe gelesen daß man die Ölleitungen gleich ganz tauschen soll wegen Verkokung, doch dazu habe ich jetzt nicht die Mttel. Dennoch, gibt es dazu eine Anleitung?

Ich habe zunächst vor, die Ölvorlauf- und Rücklaufleitung unten mit neuen Dichtungen für die Hohlschrauben zu versehen. Das müsste ich in der Hobbywerkstatt in ca. 1h hinbekommen. Zunächst mit Kaltreiniger alles penibel reinigen, auch die Leitungen und Hohlschrauben, neue Dichtungen drauf, die große Hohlschraube mit 60 NM, die kleine mit 30 NM anziehen. Soweit habe ich mich belesen. Die Dichtungen müsste ich bei :-) bekommen für wenig Geld? Kupfer- oder Gummiringe? In einigen Monaten kann ich dann nachschauen ob die Motorseite wieder trocken ist/bleibt. Und mich dann um die Leitungen ansich kümmern.

Sonst gibt es keine Auffälligkeiten, kein Leistungsverlust, kein Turbopfeiffen nichts. Auch nicht im Fehlerspeicher. Ich würde gerne JETZT die Schritte unternehmen die mir weitgehend böse Überraschungen in Zukunft ersparen.

Danke, Gruß
Dateianhänge
Oelfeucht-Turboleitungen.jpg
Motor CAYC
Golf VI ~ 1.6 TDI ~ EZ 05/2010 ~ 207 TKm ~ Bluemotion ~ Trendline ~ MKB CAYC ~ 5 Türen ~ Lack LC9X

Benutzeravatar
Roger
Beiträge: 2479
Registriert: 22. Mai 2005, 12:54
Wohnort: Rodgau

Re: CAYC ölfeucht an Ölleitungen

Beitrag von Roger » 7. Jul 2020, 09:20

Moin,

bevor ich da wild tauschen würde... erstmal alles abdampfen und beobachten, wo das Öl wirklich herkommt. An der großen Verschlussschraube hängt z.B. ein dicker Öltropfen, der m.E. nicht von der Ölleitung des Laders stammen kann.

Wenn der Motor sauber ist, kann man z.B. Talkumpuder aufbringen, um einen besseren Kontrast der Ölspuren zu erreichen. Es gibt wohl auch schon Ölindikatoren, damit habe ich aber keine Erfahrungen.
Gruß
Roger

Golf GTI Performance DLBA

Antworten