Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Alles zum Golf 6, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Antworten
031277
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2008, 21:42

Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von 031277 » 6. Okt 2015, 10:13

Wenn jemand was genaueres hört, was für den VI-er Golf 1,6 DTI bluemotion bzgl der Abgas-Software von VW geplant ist, und ob man dies wirklich machen lassen sollte, bitte gerne Infos geben.
Ich kenne mich mit der Technik nicht aus, aber wenn das Ganze über ein Software-Update geregelt werden soll und letztlich die Leistung gedrosselt, der adblue-Verbrauch erhöht (hat der Golf das Zeug eigentlich?) oder sonst was getrickst wird, dann lasse ich es vielleicht lieber.
Und wenn die Einspritzpumpe getauscht werden sollte, wie auf der Startseite angedeutet, und dadurch der Verbrauch steigt und der Rußfilter schneller voll ist, dann bin ich auch nicht sonderlich motiviert, dafür extra zum Freundlichen zu fahren.
Danke!

Benutzeravatar
Michael N.
Webmaster
Beiträge: 1645
Registriert: 21. Mai 2005, 12:14
Kontaktdaten:

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von Michael N. » 6. Okt 2015, 19:26

Wenn dein Wagen ohne die Nachrüstlösung die EU5 nicht einhält, dann wird das KBA deinen Wagen stilllegen lassen. Bis dahin kannst Du die Sache natürlich aussitzen. Aber ich denke, das Du ohne Nachrüstung den Wagen später nicht mehr verkaufen kannst - außer vielleicht ins östliche Ausland.

AdBlue kommt beim Golf 6 nicht zum Einsatz (meines Wissens nach auch beim Golf 7 nicht).

Den aktuellsten Stand werde ich hier: http://www.michaelneuhaus.de/golf6/golf ... .htm#r1015 veröffentlichen. Aktuelles Update: die Umrüstaktion soll im Januar starten, wenn alles nach Plan läuft.
Michael Neuhaus
Webmaster

VW Golf VII GTD
Bild

031277
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2008, 21:42

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von 031277 » 7. Okt 2015, 13:14

echt, das könnte passieren?!?
Aber da fahren doch so viele alte Dreckschleudern rum, denen wird doch nicht einfach die Zulassung entzogen? :?
Dann warte ich mal ab, was so kommen wird und worüber sich die ersten, die zum Boxenstopp fahren, Beschweren werden...

Slider
Beiträge: 40
Registriert: 17. Mär 2014, 18:41

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von Slider » 7. Okt 2015, 13:45

Dass sich das "deutlich verkürzend" auf die Standzeiten der Rußpartikelfilter auswirken wird - besonders bei Fahrzeugen mit höherer Laufleistung - will VW (noch) nicht klar sein, anderen aber schon. Der Mehrverbrauch dürfte, je nach Fahrprofil, auch höher liegen - als bereits im Vorfeld von VW angegeben.
Bedeutsam dürfte ggf. die neue "geringere" Leistungsentfaltung, bedigt durch ein geändertes Softwareprofil, sein. Ich würde ggf. im Vorfeld ein Messung zur späteren Beweismittelvorlage durchführen lassen (Drehmomentkurve und Leistung).
Anders, als z. B. in den USA, wird es für den Kunden hier sehr schwer gemacht, nach erfolgter Umrüstung mit späterer Unzufriedenheit, Weiteres von VW zu erwarten bzw. zu verlangen. Der durch die Umrüstung entstandene Mangel (s.o.) müsste in einem aufwendigen Beweissicherungsverfahren vor Gericht festgestellt werden. Eins ist sicher, VW wird in D alles unternehmen, um uns, die Endverbraucher abzuwimmeln und im Regen stehen zu lassen – Hauptsache möglichst günstig oder noch besser aussitzen... Wie bereits in der Vergangenheit, siehe z. B. Frostmotoren, Steuerketten, Ölverbrauch, Ergasfahrzeuge usw.

031277
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2008, 21:42

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von 031277 » 8. Okt 2015, 09:00

Jetzt hat so ein Umweltverein angekündigt, im Zweifelsfall das KBA zu verklagen und auf diese Weise einen amtlichen Rückruf durchzusetzen, damit die Autofahrer sich eben nicht auswählen können, ob sie das Update machen lassen oder nicht.

Ich warte mal ab und im Zweifelsfall lieber nicht. Ich fahre zu 95% Autobahn und mein IV-er Gölfchen ist am Ende mit 350tkm (und weiterhin schnurrendem Motor) ins Ausland gegangen und so wird es hoffentlich der VI-er auch tun. Und da sage ich eigentlich "never touch a running system"! :)

Hoffentlich gibt's noch Diesel, wenn ich irgendwann auf den VIII-er wechseln will... :)

friedel
Beiträge: 244
Registriert: 16. Jan 2008, 18:33
Wohnort: Wartenberg/Oberbayern

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von friedel » 16. Okt 2015, 12:46

hallo,
der rückruf und die nachbearbeitung wird jetzt vom kba zwingend vorgeschrieben.du kommst also nicht drum herum.österreich wird dasselbe tun.ausserdem wird es eine europäische lösung geben - dann ist auch nix mehr mit verkaufen in osteuropäische länder.

grüsse
tom
Mercedes A 170 mit Buchhalterausstattung *einem geschenkten Barsch schaut man nicht hinter die Kiemen*

031277
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2008, 21:42

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von 031277 » 1. Dez 2015, 09:03

Da VW sich bei mir noch nicht gemeldet hat (was ich übrigens ziemlich arm finde! da werden ganzseitige Anzeigen geschaltet mit lächerlichem Marketing-Entschuldigungs-Blabla, aber die betroffenen Halter dürfen sich selbst im Internet zusammensuchen, wie der Stand ist), habe ich bei VW nachgeschaut.

Eine Frage: weiß jemand, was diese-Gewährleistungsverlängerung bedeutet? Die scheint sich nur auf Schäden durch die Software zu beziehen (woraus ja keine Schäden entstehen dürften außer des drohenden Verlusts der Zulassung), aber die allgemeine Gewährleistung ist davon nicht betroffen?
Die Volkswagen AG verzichtet darüber hinaus ausdrücklich bis zum 31. Dezember 2016 auf die Erhebung der Verjährungseinrede im Hinblick auf etwaige Gewährleistungsansprüche/ Garantieansprüche wegen der in Fahrzeugen mit Motorentyp EA 189 eingebauten Software, sofern diese Ansprüche nicht bereits verjährt sind.

Schön übrigens auch dieser Hinweis:
Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beziehen sich nicht auf Produkte und Services der Volkswagen Group of America oder der Volkswagen Canada.
Denn DIE haben ja einen 1.000USD-Gutschein erhalten, im Gegensatz zu uns. :motz:

Benutzeravatar
Michael N.
Webmaster
Beiträge: 1645
Registriert: 21. Mai 2005, 12:14
Kontaktdaten:

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von Michael N. » 2. Dez 2015, 08:26

Es bedeutet eigentlich nur das, was sowieso alle von VW erwarten: das sie für den Kunden kostenlos den Mist wieder in Ordnung bringen. Und zwar unabhängig davon, ob sich der Wagen noch in der Garantie befindet oder nicht.
Michael Neuhaus
Webmaster

VW Golf VII GTD
Bild

031277
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2008, 21:42

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von 031277 » 2. Dez 2015, 08:33

ok, merci, das hatte ich auch ungefähr da rausgelesen, dass es eigentlich nicht viel ist.

Falls jemand mal was mitbekommt, dass noch mehr angeboten wird außer Software/Gitterchen einsetzen, dann kann er das gerne posten. Es ging ja mal das Gerücht um, VW würde statt Reparatur "sehr großzügige" Prämien für den Tausch in einen Neuwagen bieten etc.

Benutzeravatar
Michael N.
Webmaster
Beiträge: 1645
Registriert: 21. Mai 2005, 12:14
Kontaktdaten:

Re: Abgas-Software, was plant VW und ist es sinnvoll?

Beitrag von Michael N. » 3. Dez 2015, 12:08

Ich denke, nachdem VW festgestellt hat, das sie das Problem viel billiger in den Griff bekommen können als ursprünglich gedacht, wird man dort kein Interesse mehr an einem (teureren) Rückkaufprogramm haben.
Michael Neuhaus
Webmaster

VW Golf VII GTD
Bild

Antworten