Erfahrungsberichte 1.6 TDI (105 PS)

Alles zum Golf 6, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
josie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jun 2010, 13:56

Re: Erfahrungsberichte 1.6 TDI (105 PS)

Beitrag von josie » 9. Jun 2010, 10:57

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es beim 1.6 irgendwelche größeren Probleme bei kürzeren Fahrten mit dem DPF gibt. Natürlich ist der Diesel teurer in der Anschaffung und auch für die Versicherung des Fahrzeuges muss man mehr auslegen, dafür lohnt es sich eben bei den Spritkosten, besonders als Vielfahrer hat man die zusätzlichen Kosten schnell wieder drin. Wusste nicht, dass es Temperatur- und Drucksensoren gibt, das erklärt aber die Funktionsweise des 1.6er ganz gut.

Benutzeravatar
Roger
Beiträge: 2478
Registriert: 22. Mai 2005, 12:54
Wohnort: Rodgau

Re: Erfahrungsberichte 1.6 TDI (105 PS)

Beitrag von Roger » 15. Okt 2010, 00:41

Hi,

ich konnte den 1.6er mittlerweile auf rund 500 km AB testen.

Erster Eindruck: Unten rum kommt ja mal gar nix beim Anfahren. Zwar würgt man ihn nicht ab, aber ich hatte erst mal den Eindruck, dass der 1.6 TDI selbst auf Schnee wohl keine Traktionskontrolle brauchen wird.

Nun gut, ab auf die AB und erst mal warm fahren. Hmm, der geht ja gar nicht mal so schlecht. Wenn die Fuhre mal in Schwung war, lief er unerwartet gut. An Steigungen ging ihm auch im endlos langen 5. Gang nicht die Luft aus. Runterschalten regelte nur die Lautstärke höher, aber er fuhr nicht besser. Bergab begrenzte er bei Tacho 198, der Momentanverbrauch blieb dann bei 5.6l stehen. Ging es wieder bergauf, gab er die volle Einspritzmenge wieder frei und er zog wieder. Selbst in der Ebene lief er bei 198 spürbar an diesen Begrenzer, was mir signalisierte, dass hier evtl. das eine oder andere Mehr-PS unter der Haube war.

Im Stau ließ er sich dann reichlich ruppig anfahren und auch der Leerlauf war sehr holprig. Ich konnte nicht erkennen, ob er gerade am Freibrennen war (LL-Verbrauch 0.4l/h, also eher unwahrscheinlich).

Fazit:
Auf freier Strecke ist der 1.6 IMO ein angenehmer Begleiter, der kein Gefühl von Leistungsmangel aufkommen lässt. Leise ist er obendrein. In der Stadt unharmonisch anzufahren, evtl. klappt es mit Gewöhnung besser. Von den 2.0 CR mit 110, 140 u. 170 PS kenne ich diese Ruckeleien allerdings nicht. Überwiegend binär gefahren, errechnete ich beim Nachtanken nach 480 km nur 6.5l/100 km. Nicht schlecht.
Gruß
Roger

Golf GTI Performance DLBA

Antworten