Bremse rupft

Alles zum Golf 4, was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
otti
Beiträge: 171
Registriert: 3. Nov 2009, 17:26

Bremse rupft

Beitrag von otti » 5. Jun 2018, 23:20

Ich habe seit längerem Jurit innenbelüftete Bremsscheiben vorne und Jurit Bremsbeläge.

Die Bremsscheiben sind "Antirostbeschichtet".

Nach ca. einem Jahr oder weniger bilden sich immer silbrige Beläge auf den Scheiben, die zu dem Rupfen führen.
Bei Reifenwechsel (Sommer/Winter o. umgekehrt) kann ich von der Außenkante der Scheiben mit einem Hammerschlag die Beläge lösen und ich habe wieder eine Zeitlang ruhe bis es wieder losgeht.

Schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Bei den originalen und vorhergehenden Bremsscheiben hatte ich diesen Effekt nicht.

Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich ein vorausscheuender Fahrer bin und häufiges Bremsen nicht mein Ding ist. Jemand sagte mir, dass ich zu wenig bremse. :?
GOLF IV Variant TDI Ocean ohne MFA, Tempomat, 101PS, 150.000 TKm (Stand 02.2015)
Nachgerüstet: Tagfahrlicht, zeitgesteuerte Heckscheibenheizung, Garagentoröffner im Bedienfeld

Benutzeravatar
Roger
Beiträge: 2478
Registriert: 22. Mai 2005, 12:54
Wohnort: Rodgau

Re: Bremse rupft

Beitrag von Roger » 20. Jun 2018, 08:03

Silbrige Beläge auf den Scheiben ? Hast Du ein Foto davon ?

Bei staubarmen Bremsbelägen wie ATE Ceramic bildet sich auf der Scheibe ein grauer Transferfilm. Das ist so gewollt. Sind die Jurid auch in so einer staubarmen Variante verbaut ?

Ein silbriger Belag auf der Reibfläche des Bremsbelags bedeutet hingegen, dass der Belag verglast ist. Das passiert i.d.R., wenn neue Beläge zu hart eingebremst werden oder nach thermischer Überlastung. Dann ist auch der Reibwert herabgesetzt. Aber das ist im eingebauten Zustand nicht zu sehen und auf der Scheibe tritt Verglasung m.W. nicht auf.

Ich würde fast sagen, hier liegt eine ungeeignete Reibpaarung vor.
Gruß
Roger

Golf GTI Performance DLBA

Benutzeravatar
otti
Beiträge: 171
Registriert: 3. Nov 2009, 17:26

Re: Bremse rupft

Beitrag von otti » 27. Jun 2018, 18:55

Hallo Roger,
Danke für die Antwort.
Ja, verglasen wäre eine gute Zustandsbeschreibung.
Ich muss mal ein Foto machen.
Hatte den Belag jetzt wieder abgeklopft.

Ich fahre vorausschauend und bremse meist nur zart bzw. muss quasi "nie" wirklich hart bremsen.

Thermische Belastung kann ich mir auch nicht vorstellen.

Bild liefere ich nach.
GOLF IV Variant TDI Ocean ohne MFA, Tempomat, 101PS, 150.000 TKm (Stand 02.2015)
Nachgerüstet: Tagfahrlicht, zeitgesteuerte Heckscheibenheizung, Garagentoröffner im Bedienfeld

Benutzeravatar
Roger
Beiträge: 2478
Registriert: 22. Mai 2005, 12:54
Wohnort: Rodgau

Re: Bremse rupft

Beitrag von Roger » 28. Jun 2018, 21:28

Beim Schleifen durch hängenden Sattel od. Belagführung überhitzt der Belag auch bei schonender Fahrweise.
Gruß
Roger

Golf GTI Performance DLBA

Benutzeravatar
otti
Beiträge: 171
Registriert: 3. Nov 2009, 17:26

Re: Bremse rupft

Beitrag von otti » 29. Jun 2018, 21:17

Hallo Roger,
ja, das stimmt.
Aber:
Dann müsste ich das riechen oder die Scheiben wären beim Abstellen warm/heiß.
Beim Radwechsel müsste ich merken, dass die Vorderräder sich schwer drehen lassen.
Zudem müssten die Beläge schnell abnutzen.

Ich kann erst mal keinen von diesen Punkten ausmachen.

Beim Belagwechsel mache ich immer alles sauber und ein wenig Kupferpaste kommt auch noch dran.

Hatte das ja bei den vorigen Scheiben und bei diversen Belägen noch nie.

Aber Danke für Deine Gedankengänge.
GOLF IV Variant TDI Ocean ohne MFA, Tempomat, 101PS, 150.000 TKm (Stand 02.2015)
Nachgerüstet: Tagfahrlicht, zeitgesteuerte Heckscheibenheizung, Garagentoröffner im Bedienfeld

Antworten