Beratung     Modelljahr     Radio     Mängel     Rückruf     Tips&Tricks     Reifen     Tuning     Chiptuning
Navi-Shop     FAQ     Forum     Literatur     Links     Suche     Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen

Golf IV - Mängelreport, Rückruf- und Service-Aktionen

Pfeil rechts typische Mängel am Golf IV
Pfeil rechts Rückruf- und Service-Aktionen am Golf IV
Pfeil rechts Dauertest meines ersten Golf IV
Pfeil rechts Dauertest meines zweiten Golf IV

Diese Informationen stammen nicht von der VW AG. Links und sonstige Verweise auf diese Informationen, die nicht ausdrücklich von mir autorisiert wurden, unterliegen nicht meiner Verantwortung. Ich untersage jeden Verweis, der irrtümlich die Vermutung wecken könnte, daß dies offizielle Informationen der genannten Firmen wären. Ich übernehme keine Verantwortung für den Inhalt der verlinkten Seiten.


typische Mängel des Golf IV

Hinweis:
Die aufgeführten Probleme wurden hauptsächlich bei Fahrzeugen aus den ersten Baujahren beobachtet. Nach und nach sind in die Serie Abstellmaßnahmen eingeflossen. Außerdem treten die Probleme mit Sicherheit nicht bei jedem Golf auf. Diese Aufstellung soll helfen schneller eine mögliche Fehlerquelle einzugrenzen. Diese Liste erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann ausgeschlossen werden das ähnliche Symptome gänzlich andere Ursachen haben. Vor allen Dingen soll sie aber vor Werkstätten schützen, die sich mit der Aussage 'das ist normal' vor weitergehender Ursachenforschung drücken wollen.

Hinweis auf AutoBild-Artikel zur Kulanzregelung
AUTO BILD - 3/2004    Zehn Fragen zur neuen VW-Kulanz
AUTO BILD - 5/2003            Frost-Skandal bei Volkswagen
Motor / Getriebe Elektrik Geräusche Diverses
Motor / Getriebe
Mangel Symptome Ursache / Beseitigung
Ruckeln bei 10 km/h
(nur TDI)
Beim langsamen Ausrollen im Leerlauf macht sich bei warmem Motor bei ca. 10km/h ein Ruckeln bemerkbar, das an einen abgewürgten Motor erinnert.  Ursache liegt wohl beim Schwungrad und der Motorelektronik. Es gibt ein geändertes Motor-Steuergerät, das dieses Problem beseitigt.

TDI springt schlecht an Bei warmen Motor springt der Wagen erst nach längerem 'orgeln' an, obwohl er im kalten Zustand problemlos startet. (nur TDI)
Bei warmen Motor ist eine höhere Drehzahl des Anlassers nötig als im kalten Zustand.
Eine Ursache könnte der Anlasser sein, der es nicht mehr schafft die nötige Mindestdrehzahl zu erreichen. Eine schwache Batterie kann sich aber genauso bemerkbar machen!

TDI: Motor springt schlecht an, läuft unrund oder geht immer wieder aus Mögliche Ursache ist eine Verschmutzung des Luftmassenmessers, der dem Motorsteuergerät dann falsche Daten liefert. Oftmals wird aber noch kein Fehler erkennt und der Fehlerspeicher ist daher leer. Ab Dezember 2003 hat VW folgende Kulanzregelung eingeführt:
max. 100.000 km
FahrzeugalterKulanz
1. bis 3. Jahr100 %
4. Jahr50 %
Inspektionsnachweis erforderlich
Erstattung auch rückwirkend ab 01.10.2002

Außerdem wird der Luftmassenmesser ab Ende Januar 2004 als Austauschteil statt 240 EUR nur noch 75 EUR kosten.
Diese Regelung gilt weltweit, für alle Konzernmarken und für alle Motoren. Die Abwicklung der Kulanz geschieht über die VW-Werkstätten.
 
Nach Berichten in meinem Forum kann das Reinigen des LMM mit Bremsenreiniger helfen.

Leistungsverlust
(nur TDI)
keine volle Leistung verfügbar häufige (aber nicht einzige) Ursache:
Luftmassenmesser defekt
zur Kulanzregelung siehe vorherigen Eintrag

TDI:
Motor ruckelt oder geht aus
Der Motor ruckelt oder geht während der Fahrt aus. Möglich ist auch ein gleichzeitiger Ausfall des Kombiinstruments. eine der möglichen Ursachen:
Relais 109 defekt
der Austausch ist recht günstig
 
Weitere Fehlerursachen und Lösungsmöglichkeiten findet man auf der Website von Uli Blatz: TDI-Probleme

Motorschaden durch Zahnriemenriß Zahnriemen reißt oder die Spannrollen brechen obwohl die Wechselintervalle eingehalten wurden Im Dezember 2003 hat VW folgende Kulanzregelung eingeführt:
bis 4 Jahre nach Erstzulassung
LaufleistungKulanz
100.000 km100 %
120.000 km75 %
150.000 km50 %
180.000 km30 %
Inspektionsnachweis erforderlich (auch Fremdwerkstätten)
Erstattung auch rückwirkend ab 01.10.2002

Erhöhter Ölverbrauch beim 2.0 Vereinzelt wurde beim 2.0-Motor ein erhöhter Ölverbrauch festgestellt Obwohl der Verbrauch noch deutlich unter den im Handbuch erwähnten 1 l/1000km lag, tauscht VW u.U. die Kolbenringe aus.

Erhöhter Ölverbrauch beim TDI Die Motoren mit Longlife scheinen durch das dünnere Öl zu einem höheren Öl-Verbrauch zu neigen. Angeblich soll der Verbrauch nach 10.000km kurzzeitig steigen um dann nach 20.000km wieder auf ein normales Maß zurückzugehen. Man kann auch auf normales Öl und 15.000-km Intervalle umstellen.

verzögertes Ansprechen des Gaspedals beim 1.6 16V Bei einigen 1.6 16V tritt das Phänomen auf, das die Motordrehzahl nur sehr stark verzögert auf das Gaspedal reagiert. Dieser Effekt ist besonders bei ausgeschalteter Klimaanlage zu merken. Damit ist ein normales Anfahren kaum möglich. Durch Softwareupdate des Steuergeräts kann das Problem reduziert werden.

Motorschaden beim 1.4 durch Frost Bei Temperaturen ab -8°C kann beim 1.4-l-Motor (55 kW) die Kurbelgehäuseentlüftung einfrieren wenn sich durch extremen Kurzstreckenbetrieb im Öl mehr Wasser als üblich angesammelt hat. Letztlich entsteht ein Überdruck und das Öl entweicht über die Meßstab-Öffnung. Betroffen sind die Modelle von 1997 bis 2000. Ab kw 45/00 wurden alle Motoren mit beheizter Kurbelgehäuseentlüftung ausgerüstet.
VW wird allen Kunden, deren Fahrzeuge von Motorschäden infolge von Eisbildung im Ölkreislauf betroffen sind, eine hundertprozentige Kulanz für zehn Jahre ohne Kilometerbegrenzung gewähren. Außerdem erstattet VW alle Reparaturkosten in vollem Umfang zurück, die in diesem Zusammenhang entstanden sind. Zusätzlich wird VW allen Kunden, die betroffen sein können, den vorsorglichen und kostenlosen Einbau einer beheizten Kurbelgehäuseentlüftung ermöglichen, welche die Eisbildung im Motor verhindern soll. VW stellt allerdings die Bedingung, das der Wagen scheckheft-gepflegt ist. Die Kunden werden von VW nicht angeschrieben.
 
Da diese Maßnahme auf Dauer nicht immer erfolgreich ist, wird inzwischen eine Kurbelgehäusedurchlüftung nachgerüstet. Bei schechkheft-gepflegten Wagen kann das ggf. noch unter Kulanz laufen. Ansonsten muß man die Kosten selber tragen. Es wird eine Unterdruckleitung verbaut, die an die Tankentlüftungsleitung angeschlossen wird, so daß ein wesentlich höherer Luftdurchsatz entsteht. Dabei wird durch die höhere Strömungsgeschwindigkeit einer Eisbildung entgegengewirkt. Benötigt wird der Kurbelgehäusedurchlüftungssatz 036198999D (~100 €) und idealerweise der Ölabscheider 036103464G zuzügl. Dichtringe 036103677 und N90617501 (~78 €). Um den höheren Luftdurchsatz rechnerisch auszugleichen, ist ein Steuergeräteupdate notwendig.
 
Ein vorbegender Ölwechsel vor dem Winter bringt wohl wenig, da bei entsprechenden Einsatzbedingungen bereits nach weniger Tagen wieder ausreichend Wasser ins Öl eingebracht wird.

unruhiger Motorlauf beim 1.8T, V5, V6 Fahrzeuge aus den Modelljahren 2001 bis Anfang 2003 sind möglicherweise vom Ausfall einer Zündspule betroffen. Dadurch wird 1 Zylinder lahm gelegt und dies führt zu einem unruhigen Motorlauf und dem Verlust an Leistung. Hierzu gibt es eine Service-Aktion von VW.

klackerndes Motorgeräusch beim 2.3 VR6 (R32) - Motorkennbuchstabe BDB oder BMJ Bei den in den Jahren 2003 - 2004 verbauten 6-Zylindern mit Steuerkette kann es zu einer Längung der Steuerkette und damit zu einer Veränderung der Steuerzeiten kommen. Dies kann bis zum Motorschaden gehen - spätestens beim Reißen der Steuerkette. siehe Video Unbedingt rechtzeitig Steuerkette austauschen lassen. Kulanzantrag stellen.

Schaltung hackelig
(6-Gang-Getriebe)
Der 1. und 2. Gang lassen sich bei Kälte extrem schwer schalten. Auf Reklamation des Kunden wurde von VW vereinzelt ein anderes Öl (ET-Nr. G052 171 A2) eingefüllt. Das Getriebe lässt sich nach dem Wechsel deutlich besser schalten - auch bei niedrigen Aussentemperaturen.

Geräusche bei Kurvenfahrt
(nur TDI, 6-Gang)
Bei langsamer Kurvenfahrt treten Brummgeräusche auf. Austausch von Getriebe oder Antriebswellen brachte keine Abhilfe. Nach Austausch des Getriebeöls war das Problem behoben. anderes Getriebeöl (ET-Nr. G052 726 A2) einfüllen lassen

Kupplung rutscht
(100-PS-TDI)
Verstärkt wurde Anfang 2004 von rutschenden Kupplungen beim 100-PS-TDI berichtet. Auffallend war, das alle diese Fahrzeuge noch relativ jung waren und teilweise weniger als 30.000km gelaufen hatten. In hohen Gängen steigt die Drehzahl ohne das ein Geschwindigkeitszuwachs festzustellen ist. Häufiger bei Kälte als bei Wärme. Ein üblicher Test auf verschlissene Kupplung ergibt nichts, denn nicht der Kupplungsverschleiß ist hier die Ursache fürs Durchrutschen.
Siehe auch folgende Beiträge im Forum:
Frage zu rutschender Kupplung und Kulanz
rutschende Kupplung beweisen
Da es gerne heißt: Kupplung = Verschleißteil = keine Kulanz - unbedingt hartnäckig bleiben. Ist die Kupplung nicht verschlissen und rutscht sie trotzdem durch, ist oft der Fehler im Umfeld zu suchen: Druckplatte, Zweimassen-Schwungrad, Kupplungsautomat, etc.
 
In einigen Fällen war der Geberzylinder nicht in Ordnung. Beim anfälligen Teil endet die Teilenummer mit E. Das Ersatzteil hat die ET-Nr. 1J1 721 388 G.

Getriebeschaden
02K-Getriebe
Beim Getriebe 02K, verbaut mit 1.4, 1.6 und 1.9 SDI in den Modelljahren 1999/2000 kann eine zu schwach ausgelegte Niete brechen und zu einem Getriebeschaden führen. VW übernimmt bis zu einem km-Stand von 100.000km (lt. AutoBild 50/2004 S.44) 70% der Reparaturkosten. Und das auch rückwirkend.
Elektrik
Zentralverriegelung gestört Türen öffnen/schließen erst nach mehreren Versuchen, Beifahrertür läßt sich auch von innen nicht öffnen, Scheiben gehen selbsttätig hoch oder runter, ZV verriegelt während der Fahrt Austausch des Steuergeräts für die Komfortfunktionen.

Tempomat setzt aus Tempomat funktioniert erst nach einem Motorneustart wieder Austauschen
ein fehlerhafter Bremspedalschalter kann diesen Fehler auch auslösen

Außenspiegelheizung defekt Heizung der Außenspiegel funktioniert ganz/teilweise nicht mehr Außenspiegelglas austauschen

Schlechter Radioempfang
Radio gamma
verrauschter Empfang beim Radio Gamma lt. einem Bericht in der Autobild 04/01 steht VW auf dem Standpunkt, das dies Serienstandard und damit zu akzeptieren ist.

Funktionsstörungen beim Radio delta Das Radio reagiert nicht mehr, insbesondere in Kombination mit dem Multifunktionslenkrad. Ein/Ausschalten hilft manchmal, das Problem tritt aber immer mal wieder auf. Es gibt eine neue Version des Radio mit nur noch 2 DSP-Einstellungen (Driver, Talk). Mit diesem Modell scheinen die Probleme nicht mehr aufzutreten.

fehlerhafte Anzeigen Uhr geht stark falsch, Tacho und/oder Drehzahlmesser zeigt falsche Werte oder springt Kombiinstrument austauschen

Aufflackern des Displays der Multifunktionsanzeige
(ab Modelljahr 2000)
Display flackert Das Kombiinstrument muß ausgestauscht werden.

Batterie entladen Nach längerer Standzeit (2 Wochen) ist die Batterie entladen. Es wurde bis 09/2001 ein fehlerhafter Lichtschalter der Fa. TRW verbaut. Schalter austauschen gegen einen der Fa. Kostal.
Lichtschalter rein drücken, nach rechts drehen, dann rausziehen, Stecker ab, austauschen, Fertig.

Sitzheizung defekt Sitzheizung teilweise oder komplett ausgefallen Basis, Trend- und Comfortline wurden mit Sitzheizungen in Heizdrahttechnik ausgestattet, die sehr verschleißanfällig sind. Seit Modelljahr 1999 wird auch bei Comfortline die Carbontechnik der Highline- und Leder-Ausstattung verwendet. Im Laufe von 2002 soll diese auch bei Basis und Trendline Anwendung finden.

Sitzheizung heizt nur auf
Stufe 5 (nur Ledersitze)
Bei Ledersitzen tritt manchmal das Problem auf, das die Sitzheizung praktisch nur in der Stufe 5 heiß genug wird. Teilweise hat es geholfen den Sitzheizungsschalter gegen einen für Stoffsitze (ET-Nr. mit Endung B) auszutauschen.

Leuchtmittel defekt Die Haltbarkeit insbesondere der H7-Lampen ist sehr bescheiden. Mehr als 20- bis 30.000km halten die selten durch. Erschwerend kommt hinzu, das die Scheinwerfer so konstruiert sind, das ein Lampenwechsel zum akrobatischen Akt für Fingerkünstler wird. ggf. Marken-Lampen von Osram oder Phillips ausprobieren. Hier gibt es auch 'Longlife'-Varianten, die länger halten sollen.

ESP ausgefallen Immer wieder mal hört man von einem Ausfall des ESP-Systems. Ob dies tatsächlich ein häufiger Mangel ist oder aufgrund seiner hohen Kosten nur mehr Aufmerksamkeit erregt kann ich nicht sagen. Meist ist einer der sehr teuren ESP-Sensoren defekt. Auf jeden Fall Kulanzantrag stellen, bei Mängeln an Sicherheitseinrichtungen ist VW meist kulanter als üblich.
Geräusche
Mittelarmlehne knirscht Knirscht bei Benutzung In der Werkstatt beheben lassen
 
Ein Basteltip von Markus Ebert:
Mit einem flachen Schraubendreher vorsichtig das Deckpolster (mit Platte) lösen. Man sieht deutlich Reibungsstellen. Mit 2 Taschentüchern die Armlehne gleichmäßig abpolstern (4-lagig) und die Aufnahmeclipse ein wenig einfetten. Gegen axiales Verdrehen auch noch in die Achsen etwas Fett einspritzen - fertig!

Türen knacken kurzes, helles Knacken beim Anfahren, Abbremsen, Bodenwellen Austausch der Schließbügel gegen die neuen verchromten Bügel. (Serie ab 05/2001)
 
Bastlertip: Den Schließbügel der B-Säule und das Schloss der Türe gut reinigen (z.B. mit Bremsenreiniger oder Waschbenzin. Keine aggressiven Stoffe wegen dem Kunststoff am Schlossstück!). Dann beide Teile mit einem sehr gut haftendem Fett sehr dünn bestreichen.
Anderer Tip: Bügel nach dem Reinigen mit dünnem Isolierband umwickeln.
Manche Geräusche kommen auch von den Dichtungen - diese Geräusche verschwinden, wenn das Fenster ganz leicht geöffnet wird. Hier kann es helfen die Gummis mit entsprechenden Pflegeprodukten zu behandeln.

Schalthebel vibriert und brummt
(nur TDI)
Tritt wohl nur beim TDI auf (Baujahr bis 98/99?)
Beim Beschleunigen im 2./4. Gang aus niedrigen Drehzahlen unter Voll-Last (am Berg) vibriert der Schalthebel bei ca. 1600 u/min und erzeugt ein Brummgeräusch
Abhängig von der Schwere des Falls werden Teile des Getriebes getauscht, die Schaltkulisse nachgearbeitet und letztendlich geänderte Teile ein- und ein Tilger-Gewicht ausgebaut. Die Schaltung ist danach etwas 'knochiger'.

Sitz knarrt
(nur 2-türer)
Der Sitz knarrt im besetzten Zustand, meist bei Kurvenfahrt Zuviel Spiel im Sitzunterbau. Wenn nachfetten nicht hilft, dann muß der Sitzunterbau getauscht werden.

heiseres Heulen wie ein Uhu
(nur 1.8T)
bei bestimmten Drehzahlen und Lastzuständen tritt ein heiseres Heulen (wie ein Uhu) auf
betrifft nur frühe Modelle des 1.8T (150PS)
Resonanzen im Ansaugrohr, Ansaugrohr gegen modifiziertes Teil austauschen lassen

Schnatterndes Ladedruckventil
(nur 1.8T)
Bei Gaswegnehmen (Ladedruck muß abgebaut werden) schnatterndes Geräusch vom Ladedruckventil geändertes Ladedruckventil einbauen lassen

Klappern Rücksitzbank Klappern der Rückenlehnen der Rücksitzbank Den Anschlaggummi neben dem Schließbügel der Rücksitzlehne etwas herausdrehen.

Bremsen quitschen während der Fahrt Quitschgeräusche von den hinteren Scheibenbremsen beim leichten Anbremsen und vor allen Dingen ohne Betätigung bei Kurvenfahrt. Die Bremsbeläge rosten nach 3-4 Jahren in ihren Führungen fest. Die Beläge müssen ausgebaut, gesäubert und mit Kupferpaste geschmiert (nicht die Beläge!) wieder eingebaut werden. Arbeiten an Bremsen sollte man der Fachwerkstatt überlassen, die kassiert dafür ca. 60 EUR. Wenn man das Problem zu lange ignoriert, dann müssen evt. auch die Beläge getauscht werden, weil sie bereits zu stark abgenutzt sind.

Knarzen Vorderwagen Knarzende Geräusche aus dem Vorderwagen bei Einfedern aufgrund Fahrbahn-Unebenheiten, Eintauchen beim Bremsen, Ausfedern beim Beschleunigen aus dem Stand, hauptsächlich bei warmen und trockenem Wetter Stabilisatorgummis einfetten, falls der gewünschte Erfolg nicht erzielt wird, müssen die Stabilager getauscht werden (ca. 100EUR)
Diverses
Spritzwasserdüse spritzt nicht in die Mitte Die Spritzwasserdüse des Heckwischers dreht sich beim Wischen mit. Spritzdüse wurde im Wischergehäuse blockiert und bewegt sich nun mit. Da diese nicht einzeln ausgetauscht werden kann, muß der gesamte Heckwischermotor getauscht werden.
Ab Modelljahr 2001 ist ein Reparaturkit (nur für Valeo und SWF, nicht für Bosch-Motoren) verfügbar.
Bastellösung: Gründliches Saubermachen des Schlitzes zwischen Düse und Wischergehäuse und ein wenig Fett (nicht auf die Kunststoffdüse!) kann das Problem lösen.

Scheibenwischer wischt sehr langsam Das Wischergestänge rostet. Dies kann bis zum Blockieren des Gestänges und in der Folge zum Durchbrennen des Wischermotors führen. Wischergestänge gangbar machen oder ggf. austauschen.

Wischwasser fließt in Heckklappe Der Schlauch der Heckscheiben-Wischanlage ist abgeruscht oder defekt. Dadurch fließt das Wasser in die Heckklappe und zerstört auf Dauer auch das Heckklappenschloß. Schlauch wieder befestigen bzw. ersetzen

Wassereinbruch z.B. Feuchtigkeit unter den Fußmatten
typische Schwachstellen: Elektrobox oberhalb des Fahrerfußraumes, die Rahmen der Zwangsentlüftungen hinten, die Ablaufschläuche des Schiebedachs
Fahrzeug abdichten lassen

Kofferraumklappe schlägt beim Öffnen an das Dach an. Die Gasdruckdämpfer erlauben einen zu grossen Öffnungswinkel. Die inzwischen in die Serie eingeflossenen kürzeren Dämpfer einbauen lassen.

Fenster läßt sich nicht mehr öffnen/schließen
Fenster fällt nach unten
Es kommt zu einem Verklemmen der Fensterhebermechanik und dem Bruch eines Kunststoffteils. Danach ist die Mechanik blockiert.
 
Problem im Forum diskutieren
Es gibt einen Reparatursatz (Et-Nr. 1JE 898 100 bzw. 1JE 898 099), so daß nicht der komplette Aggregateträger ausgetauscht werden muß. Beim Reparatursatz ist das anfällige Bauteil (Schlitten) komplett aus Metall.
 
Im Dezember 2003 hat VW folgende Kulanzregelung eingeführt:
max. 100.000 km
FahrzeugalterKulanz
1. - 3. Jahr100%
4. - 5. Jahr50%
kein Inspektionsnachweis erforderlich
Erstattung auch rückwirkend ab 01.10.2002

schlechte Heizleistung
(nur TDI)
Dies ist kein Mangel, sondern der Preis, den man für den geringen Verbrauch des TDI zahlen muß. Durch den hohen Wirkungsgrad bleibt nicht mehr genug Wärme für die Heizung übrig. Die Heizleistung steht in direktem Zusammenhang mit der Außentemperatur und dem Verbrauch: je kälter es ist und je verbrauchsgünstiger man fährt, desto schlechter wird der Motor warm. Eine Sitzheizung hilft die Kälte besser zu ertragen. Mit Hilfe einer Standheizung könnte man das Problem ziemlich effektiv lösen. Ansonsten hilft es sehr dem Kühlkreislauf nicht zuviel Wärme zu entziehen: Zunächst nur mit schwacher Gebläsestufe und Umluft heizen. Erst wenn die Kühlmitteltemperatur deutlich gestiegen ist, Umluft ausschalten und Gebläse höher regeln. Der Motor wird so schneller warm und die Heizung kann dann besser arbeiten.

Räder sitzen beim Radwechsel fest Die Felgen, speziell an der Hinterachse, setzen sich durch Korrosion an der Nabe fest. Die Räder sind dann nur noch durch kräftige Schläge auf den Reifen zu lösen. Dabei aufpassen, das der Wagen nicht vom Wagenheber fällt. Eine effektive Vorbeugung ist das Entfernen des Rostes und Einstreichen der Nabe mit Kupferpaste.


nach oben Dauertest meines 1. Golf IV TDI Highline:

Testzeitraum: 06/1998 - 10/2002
technische Daten

km-Stand Werkstattaufenthalt wegen
700 bei der Übernahme vorhandene Mängel beseitigen lassen: kleiner Lackschaden an der Fahrertür und diverse Verschmutzungen/Beschädigungen
2.060 Warnblinkerschalter klemmt
Mittelarmlehne knirscht
Ersatzteil bestellt wg. vibrierendem Schalthebel
5.100 Türschlösser getauscht wg. Knacken in den Türen
10.300 Handschuhfach getauscht wg. Klappergeräuschen
11.500 Zentralverriegelung spinnt, die Türen öffnen nicht oder schließen selbstständig ab.
12.600 Schaltkulisse wg. vibrierendem Schalthebel getauscht
Steuergerät der Komfort-Funktionen getauscht wg. Störung der Zentralverriegelung
Teile des Handschuhfachs getauscht wg. Klappergeräuschen
14.600 neue Getriebeteile eingebaut und Tilger-Gewicht entfernt wg. vibrierendem Schalthebel
15.500 Armaturenbrett unterpolstert wg. Klappergeräuschen
17.100 Untersuchung wg. Klappergeräuschen
17.700 Handschuhfachkasten getauscht wg. Klappergeräuschen
20.500 Scharniere geölt wg. Knarren der Fahrertür
22.000 Scharniere ausgetauscht wg. Knacken in den Türen
23.700 Heckscheibenwischermotor neu wg. verstellter Spritzwasserdüse
Beifahrer-Sitz gefettet wg. Knarren im belasteten Zustand
Bremsscheiben & Beläge vorne neu wg. Ruckeln bei 10km/h
24.000 Ruckeln bei 10km/h - Lösung nicht in Sicht, da Ursache unbekannt
Gelenkwelle vorne rechts defekt (leises klockern) - ausgetauscht
25.600 Quietschen beim Einfedern vorne rechts: Stabilisator trocken, nachgefettet
Beifahrer-Sitz: Unterbau gegen geändertes Teil ausgetauscht wg. Knarren
Knacken in den Türen beseitigt: Scharniere der Motorhaube (!) justiert
 
Ablauf der einjährigen Garantie, VW gewährt für ein weiteres Jahr 100% Kulanz
28.500 Poltern und Quietschen beim Einfedern besteht immer noch
linke Tür macht Windgeräusche, die rechte klappert manchmal
Soll bei der 30.000km-Inspektion erledigt werden.
30.000 30.000km-Inspektion ohne besondere Vorkommnisse.
rechtes Bremslicht defekt, Birne gewechselt
Mit Ausnahme der Windgeräusche bestehen die Mängel von km 28500 weiterhin.
32.000 Standlicht-Lämpchen vorne rechts defekt
34.000 Demnächst wieder ein Werkstatttermin, bei dem das Motor-Steuergerät ausgetauscht werden soll (wg. Ruckeln bei 10 km/h). Dann können die sich auch gleich noch um den knarrenden Fahrersitz, die klappernde Tür und das Quietschen beim Einfedern kümmern.
35.400 Wagen springt nicht an - die Kontrollleuchte der Wegfahrsperre blinkt - der Schlüssel ist defekt.
Neuanfertigung dauert 4-5 Wochen.
36.800 Schlagartig beide Abblendlichtbirnen defekt - der Austausch in der Fachwerkstatt dauerte eine Stunde, erfolgte aber lobenswerterweise kostenlos.
37.900 Neuangefertigter Schlüssel hackelt - die Werkstatt läßt nochmal einen neuen herstellen. Zusätzlich wurde die Empfangsspule der Wegfahrsperre ausgetauscht - jetzt funktioniert der defekte Schlüssel wieder.
40.400 Nach 2 Monaten ist endlich das neue Steuergerät eingetroffen - und ein neuer Schlüssel. Der Schlüssel funktioniert und das Steuergerät ebenfalls. Das bei km 24.000 reklamierte Ruckeln ist damit endlich beseitigt.
41.890 Hinten rechts ist der Dachhimmel lose und hängt herunter.
45.100 Regulären Ölwechsel-Service durchführen lassen. Dabei folgende Mängel beseitigen lassen: defekte Handschuhfach-Birne, lockeren Dachhimmel, knarrender Fahrersitz, Bezug 2/3-Rücksitzbank lose.
45.150 Handbremse nach der Inspektion fast ohne Wirkung. Auf Kulanz wurden Bremsscheibe und Beläge ausgetauscht.
50.000 Im Bereich der BF-Tür klappert es immer noch, F-Sitz knarrt auch noch, rechte Auflage der Heckablage lose.
55.000 60.000-km-Inspektion vorgezogen. Dabei Zahnriemen gegen neues Modell mit 90.000-km-Haltbarkeit getauscht. Zusätzlich wurden Bremsflüssigkeit, Pollen- und Staubschutzfilter, Kraftstofffilter und natürlich das Öl gewechselt. Diese Inspektion hat 1500DM gekostet, dabei schlägt allein der Zahnriemen- / Spannrollen-Wechsel mit gut 700DM zu Buche.
Zusätzlich wurde das defekte Bremslicht und der eingerissene Heckscheibenwischer ersetzt, sowie der Fahrersitz gefettet und die lose Heckablage befestigt.
Jetzt rubbelt der Heckscheibenwischer.
 
Ablauf der Garantieverlängerung - ab jetzt greift nur noch die normale Kulanz
56.189 Die Kontrollleuchte für das Airbagsystem leuchtet! Werkstatt hat den Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht. Angezeigt wurde ein sporadischer Fehler vom Beifahrer-Seitenairbag.
58.710 Kontrollleuchte für Airbagsystem leuchtet wieder! Wieder der Beifahrer-Seitenairbag. Die Werkstatt hat auf Kulanz das Seitenairbagmodul, den Crashsensor und einen Kabelsatz in der Rückenlehne ausgetauscht.
67.400 In letzter Zeit ist es mehrmals vorgekommen, das der Motor nach dem Anlassen abstarb und erst beim zweiten Versuch ansprang. Ich werde das mal nächste Woche in der Werkstatt kontrollieren lassen. Außerdem bilde ich mir ein, das der Wagen im Teillastbereich stärker rußt als früher.
Desweiteren klappert es vorne rechts immer noch, der Fahrersitz knarrt immer stärker und die Mittelarmlehne knirscht auch wieder. Manchmal kommen noch andere Klappergeräusche dazu, der Wagen wird wohl langsam alt.
Der mittlerweile 1,5 Jahre alte Single-CD-Player von VW zeigt auch Verschleiss: wenn das Gerät warm wird, werden die letzten Lieder einer CD nur noch mit Störgeräuschen wiedergegeben.
67.500 Die Werkstatt hat einen Temperaturgeber und den berüchtigten Luftmassenmesser ausgetauscht um das schlechte Anspringen und das Rußen zu beheben. Diese Reparatur hat 1100 DM gekostet, davon übernimmt VW 50% auf Kulanz.
68.800 Nach dem infolge eines kleinen Unfallschadens vorne rechts der Kotflügel ausgetauscht wurde, ist das häßliche Klappergeräusch aus dem Türbereich verschwunden.
69.400 Vorne rechts war mal wieder die Glühbirne des Abblendlichts kaputt. Den Wechsel hat die Werkstatt kostenlos durchgeführt.
74.378 Routinemäßige 75.000-km-Inspektion. Dabei wurden die vorderen Bremsbeläge erneuert.
80.123 TÜV und AU ohne Mängel bestanden. Meßwerte der AU weit unterhalb der Grenzwerte
81.300 Glühlampen defekt: Abblendlicht vorne rechts und Bremslicht rechts
84.600 Jetzt ist die rechte Rücklichtbirne wegen Wackelkontakt aus dem Rennen geschieden.
89.831 Ölwechsel-Service. Dabei habe ich die Gangschaltung neu einstellen lassen, weil sich seit einiger Zeit der 1.Gang manchmal nicht einlegen ließ.
92.300 Manchmal treten Knarrgeräusche im dem vorderen Fahrwerksbereich auf, wenn man starke Kurven mit gleichzeitiger Höhendifferenz (Serpentinen) fährt. Vor allen Dingen bei höherer Beladung und in Rechtskurven. Die Werkstatt konnte keine Probleme feststellen. Irgendeine Lagerstelle wird dieses Geräusch verursachen. Könnte durch Schmierung evt. kurzfristig abgestellt werden. Das Problem ist die richtige Stelle zu finden.
97.328 Beide Rücklicht-Birnen und die Front-Scheibenwischer ausgetauscht.
98.800 Links Glühbirne vom Abblendlicht defekt
100.000 Nach Überschreiten der magischen Grenze von 100.000 km denke ich, ist es Zeit mal ein Fazit zu ziehen. Nachdem die anfänglichen Schwierigkeiten überwunden sind und ich seit über 30.000 km keine größeren Probleme mehr hatte, bin ich doch recht zufrieden mit meinem Golf. Dem Wagen merkt man die 100.000 km überhaupt nicht an. Es ist praktisch kein Verschleiß an den Sitzen, Pedalen oder Teppichen feststellbar. Der Motor läuft immer noch so wunderbar wie am Anfang. Bei schlechter Wegstrecke gibt es mal hier und da ein Knarrgeräusch, aber alles in allem würde ich sagen, ist der Wagen noch super in Schuß. Wenn VW es schon nicht geschafft hat ein mängelfreies Auto herzustellen, so doch eins mit guter Langzeitqualität.
 
Ein paar Sätze zu den Kosten:
Auf jeweils eine Tankfüllung gerechnet betrug der Durchschnittsverbrauch 5,98 l/100km mit einer Spanne zwischen 4,92 und 7,73 l/100km. Ein nennenswerter Ölverbrauch fand nicht statt. Ich habe 2 Sätze Sommer- und 1 Satz Winterreifen benötigt, die jeweils 30.000km gehalten haben.
Incl. Werkstattbesuchen, Diesel, Reifen, Versicherung, Steuern, etc. fielen ca. 12.000€ an Kosten an. Der Wertverlust beträgt schätzungsweise 50%. Damit ergibt sich ein Kostensatz von 0,12/0,21 €/km ohne/mit Wertverlust.
105.000 Inspektion ohne Besonderheiten. 350 €
110.300 Bremsen quitschten erst beim leichten Bremsen, dann während der Fahrt und bei Rechtskurven. Dadurch waren die Bremsscheiben eingelaufen und es mußten hinten neue Bremsscheiben und Beläge montiert werden.
114.780 Knopf der Spiegelverstellung abgebrochen. Da dies auch beim Dauertest-Golf der GuteFahrt und beim Dauertest-Fabia der mot (die alle den gleichen Knopf haben) passiert ist, scheint es öfter vorzukommen. Kostet aber incl. Einbau 'nur' 50 €
115.000 Wagen verkauft


nach oben Dauertest meines 2. Golf IV TDI Highline:

Testzeitraum: 11/2002 - 02/2009
technische Daten
 
Durchschnittsverbrauch:

Spritmonitor.de

km-Stand Werkstattaufenthalt wegen
385 Radiobedienung über Multifunktionslenkrad sporadisch ohne Funktion - Fehlerspeicher ohne Befund
Scheinwerferreinigungsanlage links fährt nicht vollständig ein - Abdeckkappe neu montiert, danach i.O.
2.200 Irgendwas ist in der Fahrertür lose, dadurch Dröhngeräusche bei starkem Bass und Klappern bei schlechter Wegstrecke.
Manchmal quitschen die hinteren Bremsen beim ganz leichten Anbremsen; es wurden neue Beläge eingebaut.
Diese Mängel wurden inzwischen auf Gewährleistung behoben.
8.020 Radiobedienung über Multifunktionslenkrad für einen Tag wieder ohne Funktion
11.400 Nach Warnung 'Ölstand kontrollieren' 0,5 l Motoröl nachgefüllt
13.000 Auf der Beifahrerseite ist manchmal bei Bodenwellen ein leises Knacken zu hören. Mittlerweile ist dieses Geräusch nicht mehr zu hören.
Steht der Wagen bergab im Leerlauf ist ein leichtes Ruckeln zu spüren. Nicht das übliche TDI-Rappeln, sondern wie bei unruhigem Motorlauf. Die Drehzahl bleibt aber konstant.
16.990 Meldung 'Ölstand kontrollieren' - nochmals 0,5 l Motoröl nachgefüllt.
21.679 Nach Meldung 'Ölstand kontrollieren' nochmals 0,3 l Motoröl nachgefüllt
22.220 rechtes Bremslicht defekt, Birne gewechselt
22.470 rechtes Abblendlicht defekt, Birne gewechselt
25.620 Wieder mal 0,2 l Motoröl nachgefüllt - damit sind es 0,6l/10.000km - ich denke das ist noch akzeptabel.
Neues Paar Aerotwin-Scheibenwischer gekauft, weil die alten nur noch rubbelten.
27.900 Linkes Abblendlicht defekt, Birne gewechselt
Sitzunterbau Fahrerseite knarrt
leichtes Rasseln aus dem Armaturenbrett beim Beschleunigen
Klappern aus dem Kofferraumbereich bei kurzen Bodenwellen
28.100 Nach Meldung 'Ölstand kontrollieren' 0,2 l Motoröl nachgefüllt
29.800 1. Longlife-Inspektion
Sitz gefettet und justiert, Anschläge der Rücksitzbank justiert
30.500 Sitzunterbau auf der Fahrerseite getauscht (wg. Knarren)
Radio delta getauscht (wg. Ausfall MFL-Bedienung)
Kraftstoffförderpumpe getauscht (wg. Ruckeln im Leerlauf)
35.100 rechtes Abblendlicht defekt, Birne gewechselt
seit der Inspektion kein nennenswerter Ölverbrauch mehr
40.085 Heckscheibenwischer wischt beim Einschalten der Zündung obwohl der Wischerhebel auf AUS steht. Wischer bleibt nach dem Ein/Ausschalten mitten auf der Scheibe stehen. Werkstatt tauscht den Heckwischermotor auf Gewährleistung aus.
41.350 unruhiger Leerlauf: PD-Elemente eingestellt - hat nichts gebracht
danach Online-Update des Motorsteuergerätes durchgeführt, ebenfalls ohne Erfolg
Flexrohr an der Abgasanlage beschädigt, wird auf Gewährleistung getauscht
ein Stellmotor der Climatronic defekt (fährt Endlage nicht korrekt an), wird auf Garantie getauscht
Werkstatt führt ohne Auftrag eine komplette Inspektion durch, die nach meiner Beschwerde nicht in Rechnung gestellt wird
Angeblich müssen Scheibenwischer und Bremsbeläge vorn getauscht werden. Die Scheibenwischer wischen immer noch perfekt, die Bremsbeläge haben nach Nachfrage noch 30-40% der Belagstärke. Ich lasse nichts austauschen.
44.161 Beifahrer-Lehne knarrt fürchterlich wenn man an der Lehne rüttelt, Geräusche treten auch bei Schlaglöchern oder Bodenwellen auf. Lehnenstruktur und Sitzunterbau werden auf Gewährleistung ausgetauscht.
Verkleidung unter dem Handschuhfach hing nach den Arbeiten an der Klimaanlage herab - neu befestigt.
48.900 unruhiger Leerlauf: es wurden mehrfach Meßwertblöcke ausgelesen und anschließend der Verdrehwinkel der Steuerwelle kontrolliert und justiert - leider hat auch das auf Dauer keine Verbesserung gebracht.
49.200 Rücklicht links defekt, Birne gewechselt
52.000 0,3l Öl nachgefüllt
54.100 Abblendlicht rechts defekt, Birne gewechselt
57.800 0,5l Öl nachgefüllt
59.370 Spritzwasserdüse des Heckwischers dreht sich mit, altbekanntes Problem
Heckscheiben-Wischermotor ausgetauscht (ca. 150 EUR)
64.165 0,5l Öl nachgefüllt
70.750 0,2l Öl nachgefüllt
71.400 Longlife-Inspektion; Bremsflüssigkeitswechsel; vordere Bremsscheiben und -beläge getauscht (gesamt 600 EUR)
MP3-Player für USB-Sticks (Solisto) nachgerüstet
72.490 TÜV und AU ohne Beanstandungen
76.900 Komfortblinker nachgerüstet
83.842 0,5l Öl nachgefüllt
86.940 0,5l Öl nachgefüllt - Öl-Verbrauch liegt derzeit bei 0,5l/10.000km
88.300 Webasto Standheizung Thermo Top E nachgerüstet
89.650 Zahnriemenwechsel incl. Wasserpumpe durchgeführt
Bremsbeläge und -scheiben hinten erneuert (gesamt ca. 750 EUR)
91.500 0,5l Öl nachgefüllt
92.200 Abblendlicht links defekt, Rücklicht rechts defekt, Birnen gewechselt
97.300 0,4l Öl nachgefüllt
98.500 sporadische Anzeige 'Generator Werkstatt' - Untersuchung ohne Befund. Später stellt sich heraus, das der Freilauf an der Lichtmaschine defekt war.
100.000 Nach 100.000 km mal ein kleines Fazit. Obwohl ich auch mit dem Wagen ein bisschen Ärger hatte, bin ich doch deutlich zufriedener als mit dem ersten Golf IV. Vor allem die Investition in das Sportfahrwerk hat sich für mich ausgezahlt. Das Fahrwerk ist immer noch sehr straff. Das war bei meinem ersten Golf nach 100.000km nicht mehr der Fall. Da zweifelte ich doch öfters an der Wirksamkeit der Stoßdämpfer. Verschleiß an den Sitzen, etc. ist bislang nicht erkennbar. Klappergeräusche treten nur selten auf; häufiger sind Brummgeräusche aus dem Armaturenbrett bei niedertouriger Fahrt.
 
An Unterhaltskosten sind ca. 13.000 EUR angefallen. Der Dieselverbrauch lag im Durchschnitt bei 6,05 l/100km mit einer Spannweite von 5,09 bis 7,83 l/100km. Der Ölverbrauch beträgt 0,6l/10.000km. Der Wertverlust liegt bei 60%.
Somit ergibt sich ein Kostensatz von 0,13/0,28 €/km ohne/mit Wertverlust.
Die Garantieversicherung hat sich übrigens nicht gelohnt.
100.731 0,3l Öl nachgefüllt
101.300 Longlife-Inspektion (ca. 400 EUR)
Scheibenwischer und 1 Glühbirne ausgetauscht
Generator nochmal ohne Befund überprüft
105.727 Irgendwo im Motorraum rasselt es merkwürdig. Vermutlich kündigt sich da ein Lagerschaden im Bereich des Keilrippenriemens an. Genaue Diagnose noch nicht möglich, da das Geräusch nur sporadisch auftritt.
109.500 Die Ursache für die Motorgeräusche sind gefunden und beseitigt: der Freilauf an der Lichtmaschine war defekt.
Dies war aber nicht die einzige Ursache für ungewöhnliche Geräusche: die vorderen Radlager waren ebenfalls defekt und wurden ausgetauscht.
110.100 rechtes Abblendlicht und linkes Standlicht ausgetauscht
115.160 0,5l Öl nachgefüllt
119.500 0,5l Öl nachgefüllt
TÜV und AU ohne Beanstandungen
126.800 linke Vorderachs-Feder gebrochen. Austausch (beidseitig) kostet 360 EUR.
130.100 Inspektion und Ölwechselservice
Bremsscheiben und -beläge vorn erneuert
Befestigung Auspuff geschweisst
Undichtigkeit Scheinwerferwaschanlage festgestellt
137.260 Halterung des Beifahrer-Fensters gebrochen (138 EUR)
Endschalldämpfer erneuert (422 EUR)
Abblendlicht links erneuert (16 EUR)
144.076 0,5l Öl nachgefüllt
148.000 Wagen verkauft

Rückruf- und Service-Aktionen

Ob das eigene Fahrzeug von einem Rückruf betroffen ist kann man auf der VW Homepage anhand der Fahrgestellnummer abfragen. Service-Aktionen werden stillschweigend während eines Werkstattbesuchs durchgeführt.
 
02/2000
  • ~3600 Fahrzeuge mit 115-PS-TDI-Motor werden wegen fehlerhafter Oberflächenbehandlung der Kolben zur Überprüfung in die Werkstatt gebeten. Es kann zu Motorschäden kommen.
2001
  • In der Schweiz gibt es einen Rückruf für 2309 Fahrzeuge der Baujahre 1999 bis 2001 mit Allradantrieb 4motion: Es besteht die Möglichkeit, dass es zum Feuchtigkeitseintritt in die Führungsgelenke der Hinterachse kommt. Die Feuchtigkeit kann zur Korrosion bis hin zum Festgang der Gelenke führen.
2001
  • Im Zuge einer Serviceaktion (d.h. kein offizieller Rückruf, die Halter wurden nicht angeschrieben) werden die Schraubverbindungen der Getriebekonsole vorne links ausgetauscht. Betroffen sind ca. 40.000 Fahrzeuge der Modelljahre 98 und 99 mit 02J 5-Gang-Schaltgetriebe in bestimmten Fahrgestellnummer-Bereichen.
10/2001
  • Rückruf für 50.000 Allrad-Fahrzeuge auf Golf-Plattform. Betroffen sind ca. 8000 VW Golf, die bis März 2000 gebaut wurden. Es kann zu einem Bruch an der Radführung der Hinterachse kommen.
03/2002
  • In Österreich gibt es einen Rückruf für 4.377 VW Golf-, Bora- und New Beetle-Modelle aus den Modelljahren 2001 und 2002 wegen eines möglichen elektrischen Fehlers innerhalb des ABS-Steuergeräts.
  • In Deutschland gibt es einen Rückruf für 1.200 VW Golf-, Bora- und New Beetle-Modelle aus dem Produktionszeitraum März bis Juli 2001. Durch einen Fehler am ABS-Steuergerät könnte es zu Brandschäden kommen. Betroffen sind nur Fahrzeuge mit ABS und ohne EDS, ASR oder ESP. Die Halter werden angeschrieben.
  • In der Schweiz werden aus diesem Grund 1.443 Fahrzeuge zurückgerufen.
01/2003
  • Service-Aktion für den 1.4-l-Motor. Hier wird eine beheizbare Kurbelgehäuseentlüftung nachgerüstet, da es sonst zur Eisbildung im Motor und in Folge dessen zu Ölverlust und Motorschaden kommen kann. Betroffen sind die Modelle von 1997 bis 2000. Die Kunden werden nicht benachrichtigt.
02/2003
  • Service-Aktion für rund 850.000 VWs wegen Problemen mit Stabzündspulen. Auf Grund eines Qualitätseinbruches bei diesem Zulieferteil kann es zu Funktionsproblemen kommen. Betroffen sind 1.8-Liter-Turbo, V5- und V6-Motor. Der Ausfall der Zündspule kann sich durch unrunden Motorlauf oder abnehmende Motorleistung bemerkbar machen. Außerdem leuchtet am Armaturenbrett eine Warnlampe. Betroffen sind Fahrzeuge, die im Zeitraum vom Modelljahr 2001 bis zum Modelljahr 2002 gefertigt wurden, sowie einige Modelle aus dem Start des Modelljahres 2003. VW ersetzt nur defekte Zündspulen, vorsorglich wird nichts getauscht. Die Kunden werden nicht informiert.
Stand: 09.02.2012